Wieso darf die CSU uns regieren?

7 Antworten

Ganz einfach: weil die CDU sich entschieden hat, mit der CSU eine Koalition einzugehen und daher dürfen die auch im Bund mitsprechen.

Theoretisch könnte auch die SPD mit dem Schleswig-Holsteinischen-Wählerbund eine Koalition eingehen und diese dürfte dann, obwohl nur in Holstein gewählt, im Bund mitregieren. 

Im Bundestag gehen die beiden direkt die "Unionsfraktion" ein. Die CSU kommt Bundesweit gerechnet auf  6-7%. Damit ist sie legitim im Bundestag. Allerdings erreicht sie ALLE Direktmandate in Bayern. Weil sie sonst über ihre 6-7% schießen würde gibt es immer Ausgleichsmandate um die prozentuale Gleichheit zu schaffen.

Wenn du in einem Wahlkreis X die Partei "X ist am Besten" gründest und der Direktkandidat die meisten Erststimmen hat, zieht der in den Bundestag. Er ist dann der Repräsentant vom Wahlkreis X. Jeder Wahlkreis hat seinen eigenen Repräsentanten. Das zeichnet unter anderem unseren Föderativstaat aus. Es gibt ja z.B. auch "Pro-NRW". Die haben zwar zu wenig Stimmen, aber würden die einen Wahlkreis gewinnen, würde der Kandidat auch einziehen.

Die CSU ist eine Landespartei mit Bayern. Im Prinzip ist sie eine eigene Partei, sie und die CDU sind jedoch sozusagen unzertrennbar. Es heißt ja auch "Unionsfraktion" im Bundestag. Union aus CDU und CSU. Die CSU zieht also völlig legitim nach Wahlrecht dort ein, um Bayerns Interessen zu vertreten (Föderation!) und ist grundsätzlich verbündet mit der CDU. Im Prinzip nichts anderes als eine Koalition, die eben immer entsteht.

CDU und CSU bilden im Bundestag eine Fraktionsgemeinschaft. Dies ist übrigens nur dann zulässig, wenn beide Parteien nirgendwo gegeneinander antreten. Und das ist ja der Fall: Die CSU tritt nur in Bayern an, die CDU in allen anderen Bundesländern.

Gäbe es aber eine bundesweite CSU (und im Gegenzug eine CDU in Bayern), so könnten beide Parteien dennoch eine Koalition eingehen.

Die CDU gibt es in Bayern nicht, dafür die CSU. Da es eine Koalition CDU/CSU ist, werden die Stimmen für die CSU mit angerechnet.

Die selbe Frage stellte sich viele Jahrzehnte lang zur Regierungsbeteiligung der FDP, die IMMER die kleinste Fraktion im Bundestag war.

Was möchtest Du wissen?