Das Entweichen selbst wird tatsächlich nicht bestraft. Die Begleitumstände können aber eine strafbare Handlung sein.

Versteckst du dich zum Beispiel in einem Wäschesack, um zu entkommen, wirst du nicht bestraft. Sägst du aber Gitterstäbe durch, ist das eine Sachbeschädigung. Nimmst du einen Wärter als Geisel, ist das ein erpresserischer Menschenraub. Und so weiter ...

Ein Ausbruch oder Ausbruchsversuch kann aber sehr wohl Einfluss darauf haben, ob dir nach einer gewissen Haftzeit die Reststrafe zur Bewährung ausgesetzt wird. Ebenso auf die Gewährung von Hafterleichterungen.

Sich gegen eine Festnahme zu wehren, ist in jedem Fall Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. Es gibt legale Wege, gegen eine unberechtigte Festnahme vorzugehen.

...zur Antwort
  1. Deutschland ist ein christlich geprägtes Land.
  2. Alkohol ist der Feind der Menschheit.
  3. Jesus sprach: Du sollst deine Feinde lieben

Noch Fragen?

...zur Antwort

Ja, bei äußerer Anwendung. Aber dafür verwendeter Alkohol (zum Beispiel Franzbranntwein) ist eh nicht zum Verzehr geeignet.

Es gibt aber einige Hausmittel, die durchaus hochprozentig sind. Das bekannteste Beispiel dürfte wohl Klosterfrau Melissengeist sein. Da sind schon Leute von abhängig geworden.

...zur Antwort

Die AfD ist nicht antisemitisch eingestellt. Sie bejaht das Existenzrecht Israels und sogar - als einzige im Bundestag vertretene Partei - dessen Anspruch auf Jerusalem als Hauptstadt.

Zwischen dem jüdischen Glauben und einer Mitgliedschaft in der AfD besteht daher kein Widerspruch.

...zur Antwort

Einfach alles zu verbieten ist die einfachste Methode
Denn wer keine Argumente hat dem bleiben nur Verbote

Rechtskonservativ und rechtsextrem sind immer noch zwei grundverschiedene Dinge. Die AfD wurde doch erst dadurch stark, dass konservative Wähler und gläubige Christen von den etablierten Parteien immer mehr vernachlässigt wurden.

...zur Antwort
AFD soll nicht verboten werden.

Einfach alles zu verbieten ist die einfachste Methode
Denn wer keine Argumente hat dem bleiben nur Verbote

Rechtskonservativ und rechtsextrem sind immer noch zwei grundverschiedene Dinge. Die AfD wurde doch erst dadurch stark, dass konservative Wähler und gläubige Christen von den etablierten Parteien immer mehr vernachlässigt wurden.

...zur Antwort

Aachen ist eine schöne Stadt und sowohl wegen der Grenzlage als auch wegen der vielen Studenten sehr international und weltoffen ausgerichtet.

Wohnraum ist aber in der Innenstadt knapp und teuer. Aber man kann ja auch an die Peripherie ziehen. Oder ins benachbarte Ausland, viele Studenten haben ihren Wohnsitz in der benachbarten niederländischen Provinz Limburg.

...zur Antwort

Nein! Das deutsche Kaiserreich war zwar autoritär - der Reichskanzler war nur dem Kaiser, aber nicht dem Reichstag verantwortlich - aber nicht totalitär. Ein Gegenstück zur Gestapo in der NS-Zeit gab es nicht.

...zur Antwort
Hat der Zoll nichts besseres zu tun?

Nein, denn genau das - die Kontrolle von Sendungen aus dem Ausland - gehört zu den Hauptaufgaben des Zolls.

Es ist ein uralter Trick, statt des tatsächlichen Warenwerts bewusst einen niedrigeren anzugeben. Wenn dies in deinem Fall nicht so sein sollte, dann lege dem Zoll die Originalrechnung vor, und nach Zahlung der entsprechenden Abgaben erhälst du dein Paket.

Wutentbrannte Anrufe und wüste Beleidigungen wie die Bezeichnung als Verbrecher oder völlig unfähig bringen dich nicht weiter. Die Leute beim Zoll sind weder das eine noch das andere, sie machen nur ihren Job.

selbst ein Laie sollte doch in der Laage sein 

Selbst ein Laie sollte in der Lage sein, das Wort Lage nur mit einem a zu schreiben.

...zur Antwort

Die Schweiz war wegen ihrer geographischen Lage leicht zu verteidigen und verfügte über eine gut ausgerüstete Armee von 500.000 Mann. Deshalb zögerte Hitler, die Schweiz anzugreifen. Aber vielleicht hätte sein Wahn, ganz Europa zu reorganisieren, doch dazu getrieben, wenn eine neutrale Schweiz nicht im Augenblick seinen Zielen besser gedient hätte.

Inmitten des schwer geprüften Europas setzte diese Insel der Ruhe ihre Arbeit fort - und das nicht gerade uneigennützig. Sie lieferte den deutschen Abnehmern Präzisionsintrumente und weitere für die Kriegsführung wichtige Produkte und der Zivilbevölkerung nötige Güter wie Kleidung und Schuhe. Die Guthaben auf den Schweizer Banken nahmen dadurch ständig zu.

...zur Antwort
Es war richtig, Napoleon anzugreifen

Napoleon hat sich nie mit dem Erreichten begnügt, sondern jedes Entgegenkommen der anderen dazu genutzt, um sogleich neue Forderungen zu stellen. Er war also wenig vertrauenswürdig.

...zur Antwort

Früher ist ein dehnbarer Begriff. Meinst du die Zeit, wo man noch bei Tische rülpsen und furzen durfte? Oder doch die Zeit, wo man noch in Höhlen lebte, in Tierfellen herum lief und mit der Keule auf Jagd ging?

...zur Antwort