Wie soll die Marmelade hart werden?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn deine Marmelade eine "normale" Konsistenz hat, kannst du sie so verwenden wie sie ist. Das klappt bei mir seit ewigen Zeiten so.

Ist deine Marmelade allerdings sehr flüssig, dann solltest du sie - wie dir schon empfohlen wurde - kurz noch einmal aufkochen, so dass sie etwas fester wird.

Ein Teil der enthaltenen Flüssigkeit wird jedoch auch von den Keksen aufgenommen. Sie werden dadurch etwas "mürbe" - weicher, was jedoch gewollt ist und kein Nachteil.

Herzlichen Dank für das Sternchen!! Da freue ich mich!! Daraus schließe ich, dass deine Kekse nun gelungen sind. Ein schönes Wochenende!

0

Bei uns nannte man sie "Hildabrötchen", ist aber dasselbe.

Meine Oma hat sie mit ihrer selbst gemachten Marmelade bestrichen und eben zusammengeklebt. Bin mir nicht ganz sicher: Vielleicht hat sie sie einen Tag lang offen (auf einer Platte) liegen lassen oder gleich Folie auf die Platte getan, die sie ein paar Tage in der kühlen/ungeheizten Gästestube stehen ließ.

Jedenfalls wird der Plätzchenteig wird im Lauf von ein paar Tagen Wasser aus der Marmelade aufnehmen und dadurch wird die Marmelade trockener.

Wenn du die Marmelade auf die noch sehr warmen Plätzchen streichst, sollte der Prozess schneller vonstatten gehen.

Du musst die Marmelade ohne Wasserzusatz passieren und aufkochen. Mit der heißen Marmelade bestreichen, aufeinandersetzen und fest werden lassen. (Ich nehme am liebsten Gelee dafür, dann muss ich nichts passieren)

Erst dann füllst du die "Löcher" mit ebenfalls aufgekochter, noch flüssiger Marmelade. Dann wird sie auch fest.

Wenn du sie dann später mit Pudezucker bestaubst, löst sich der Puderzucker auf der Marmelade von alleine auf, so dass die Marmelade wieder sichtbar wird.

Was möchtest Du wissen?