5 Antworten

nimm die kekse früher aus dem ofen. auch wenn sie im ofen noch weich sind und sich eindrücken lassen. beim auskühlen werden sie dann härter.

Habe das Rezept nachgelesen. Für mich ist das nicht der "normale" Mürbeteig für Plätzchen und in der Bewertung steht auch präzise, dass der Teig nicht für Plätzchen geeignet sein soll, schau mal dort.

Unser altes Familienrezept für Butterplätzchen ist folgendes:

  • 250 g Mehl
  • 125 g Butter
  • 65 g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 Teel. Rum
  • 1 Prise Salz

Mit den Knethaken des Handmixers zu einem geschmeidigen Teig kneten, ein "Brot" formen, in Folie einschlagen und ca. 1/2 Std. im Kühlschrank ruhen lassen. Portionsweise dünn!! (je dünner desto edler - ca. 2 höchstens 3 mm) auf sparsam bemehlter Fläche auswellen. In Formen schneiden, Figuren ausstechen.

Klassisch: Mit 1 Eigelb, verschlagen mit etwas Dosenmilch, Sahne, Milch bestreichen und mit einer abgezogenen halbierten Mandel belegen. Mandel ebenfalls für einen schönen Glanz mit der Eimischung bestreichen. Bei mittlerer Hitze backen, bis die Plätzchen goldgelb sind. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Oder nicht vor dem Backen bestreichen und danach mit Schokolade oder auch Zuckerguss bestreichen und beliebig garnieren.

manche plätzchen werden mit der zeit weich. tipp: leg ihn die plätzchen-dose einen apfel dazu, das macht die plätzchen nach 1-2 tagen mürbe.

Hey, coole Idee. Werde ich mal ausprobieren, danke. :)

0

Den Apfel am besten halbieren oder vierteln.

Du musst den Apfel allerdings wieder rausholen, wenn er zu schimmeln beginnen sollte! Also regelmäßig nachgucken, wie es ihm (und den Plätzchen) geht.

0

Wo schöne Plätzchenausstecher kaufen?

Hallo =) Frage steht eigtl schon oben, in welchem Geschäft bekomme ich denn Plätzchenausstecher? Danke =)

...zur Frage

Was ist eine Portion (Plätzchen backen)?

Hallo!

Also ich will Plätzchen backen, aber da steht immer 2 Portionen und dann wird angezeigt wie viel Mehl usw. ich brauche. Aber wie viele Plätzchen sind denn da eine Portion?

Hier mal der Link: http://www.chefkoch.de/rezepte/114161047989201/Einfacher-Plaetzchenteig.html

...zur Frage

Wie soll die Marmelade hart werden?

Ich habe folgendes Rezept ausprobiert: http://www.chefkoch.de/rezepte/1507671256133296/Spitzbuben.html

Sie Plätzchen sind wunderbar geworden. Ich frag mich nun nur, wie die Marmelade jemals fester bzw härter werden soll, sodass man diese Plätzchen auch problemlos aufbewahren bzw transportieren kann?!

Ich kenne sonst nur Rezepte wie zb Engelsaugen, wo die Marmelade mitgebacken wird.

Hat jemand einen Tip für mich?

...zur Frage

Plätzchen ---- Teig

Ich habe gestern zum aller ersten Mal alleine Plätzchen gebacken ,aber der Teig war total klebrig ! Ich hab es genauso gemacht wie es hier drin steht : http://www.chefkoch.de/rezepte/162091070558761/Spitzbuben.html & hab es auch eine halbe Stunde im Kühlschrank stehen gelassen ... Dann hab ich einfach bis heute gewartet , aber es hat sich nicht besonders viel verändert... Warum ist das so ? o_O Und kennt ihr gute Rezepte ,wo der Teig nicht so klebrig wird ? Oder was könnte ich falsch gemacht haben ? ..:s Danke ;)

...zur Frage

Was sind für euch typische Weihnachtsplätzchen, die auf keinen Fall fehlen dürfen :)?

Hey! So ab morgen will ich anfangen, Weihnachtsplätzchen zu backen. Ich will maximal 5 Sorten machen, weiß aber bis jetzt nur 3 Plätzchen: 1. Vanillekipferl 2. Nougatplätzchen mit dem Rezept von meiner Oma, 3. diese Plätzchen, wo zwei Kekse übereinanderliegen und der obere ein Loch hat, sodass da dann Marmelade rein kommt (man merkt, dass ich dafür noch kein Rezept habe :D ). Was darf für euch an Weihnachten nicht fehlen? Ich mag KEIN Kokos, kein Lebkuchen und auch nicht die Dinger mit einer Oblade unten dran. Für Sonstiges bin ich offen :)

...zur Frage

gesunde, aber knusprige Weihnachtsplätzchen?

Liebe Community,

ich probiere mich gerade an Zucker- und Weißmehlfreien Plätzchenrezepten. Vor einigen Tagen habe ich Plätzchen mit Dinkelvollkornmehl und Datteln für die Süße gebacken. Die sind zwar recht schmackhaft, obwohl ich nächstes Mal noch mehr Datteln oder vllt. noch etwas Honig oder Sirup hinzufügen werde, allerdings sind sie ziemlich pappig und kein bisschen knusprig. Logisch, dachte ich später, wenn der Zucker fehlt. Der lässt es ja knuspern. Habt ihr vielleicht Rezepte für mich, die ihr selbst ausprobiert habt und die wirklich gut schmecken? Ich brauche nichts, was man irgendwie essen kann, sondern was richtig leckeres! Außerdem laufe ich jetzt nicht mehr los und kaufe irgendwelche entölten Nussmehle für sehr viel Geld. Darauf verzichte ich dieses Jahr noch. Ich habe dieses Rezept gefunden: https://www.heldenwetter.de/2015/12/gesunde-plaetzchen-meine-rettung-fuer-einen-zuckerfreien-advent Allerdings habe ich auch hier Sorge, dass die Spekulatiusplätzchen kein bisschen knusprig werden. Und noch eine weitere Frage.. hat jemand Erfahrungen mit Xuckerprodukten gemacht und kann sie empfehlen oder davon abraten? Ich finde es sehr interessant, allerdings sind auch diese relativ teuer, deshalb hoffe ich auf Testerfahrungen.

Liebe adventliche Grüße und einen frohen vierten Advent sendet und wünscht euch Salliii

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?