Wie schief darf ein Aquarium stehen?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein bruchgefährdetes Aquarium wird auch durch die waagrechte Positionierung nicht stabil!

Die Abweichung von 1,5 cm von der Waagrechten bringt an der tieferen Kante des Aquariums eine Druckerhöhung von 0,0015 bar und auf der Gegenseite eine Druckentlastung von 0,0015 bar. Die Kräfteverlagerung auf jeweils 1 cm Kantenlänge am Aquarium ist mit empfindlichen Labor-Messinstrumenten gerade noch zu ermitteln. Es muss sich also um einen höchst sensiblen Glaskörper handeln, in dessen Nähe man nie nießen sollte!

Ob nun derart minimale Kräfteverlagerungen im Einzelfall zur Stabilisierung oder zur Destabilisierung des Glaskörpers beitragen, ist nur zu beantworten unter der Annahme einer herstellerseitig absolut symmetrischen Statik.

Es kann also durchaus sein, dass das Aquarium erst auseinanderfällt, wenn es in die Waagrechte kommt! Ein derart instabiles Aquarium würde ich in einem ganz beliebigen Winkel positionieren, aber nur auf dem Müllplatz!

Mein Nachbar hatte in seinem Zimmer ein großes Panorama-Bild, das hing über 30 Jahre lang schief an der Wand. Als es ein wohlmeinender Besucher in die Waagrechte rückte, fiel es herunter und zerteilte sich in Scherben.

Auch der Positionswinkel eines Wassergefäßes ist eine Geschmacksfrage und keine Frage der Stabilität.

0

Hallo 112Andre18,

nein das ist nicht gut, zumal das Aquarium nicht gleichmäßig befüllt werden kann, noch schlimmer aber ist, dass das Möbelstück auf dem es steht, ständig "Scherbelastungen" ausgesetzt wird und dadurch die Möglichkeit besteht, dass es irgendwann zusammen klappt!

Stelle das Möbelstück, sofern es überhaupt geeignet ist ins Waagerechte, dann bist Du auf der sicheren Seite!

Norina

Hallo,

ein Aquarium muss absolut in der Waage stehen.

Ansonsten sorgt über eine gewisse Zeit lang der Wasserdruck, der auf eben nur einer Scheibe besonders lastet, dafür, dass sich die Silikonnaht löst - was dann passiert, kannst du dir schnell ausmalen ...

Hallo dsupper, „absolut in der Waage“, das ist doch schlicht Unsinn!

Wenn ein Aquarium in seine Teile zerfällt, liegt das so genau am Wochentag oder an der Mondphase wie am Neigungswinkel der Unterlage!

Der Neigungswinkel mag bei kleineren Abweichun-gen von der Horizontalen die an der einen oder anderen Verbindungsstelle wirkende Kraft um 1 oder gar um 2% von einer auf die andere Seite verlagern. Wenn solche Minimalverschiebungen der Kräfte schon zum vorzeitigen Bruch führen, dann fällt das Zeug ohnehin bald auseinander, in welchem Winkel auch immer. Dann wäre die Horizontale/Vertikale gewissermaßen der Grenzwinkel, bei dem das hochempfindliche Aquarium gerade noch eine Weile dem Wasserdruck standhält. So ein Zeug stellt man nicht "absolut in die Waagrechte", sondern krumm auf den Müll!

Wenn bei der DHL auszuliefernde Pakete zerfallen, geschieht das gewöhnlich auch bei einem bestimmten Grenzwinkel. Vielleicht sollten die Absender der Pakete diese Grenzwinkel für die Handhabung ermitteln und deklarieren, um die Chance einer erfolgreichen Auslieferung zu erhöhen.

0
@dompfeifer

Scheiben eines AQ sind nur mit Silikon eingeklebt - und nicht weiterhin irgendwie befestigt.

Dass der Wasserdruck deutlich stärker auf einer Seite lastet, wenn das AQ schief steht, steht außer Frage. Und für diesen einseitigen deutlich stärkeren Druck ist die Klebenaht auf Dauer gar nicht ausgelegt.

Niemand behauptet, dass es nach 1 Woche oder 1 Monat passiert. Aber ein AQ wird auf langfristigen Betrieb aufgestellt und eingerichtet ...

0
@dsupper

Hallo dsupper, "Dass der Wasserdruck deutlich stärker auf einer Seite lastet, wenn das AQ schief steht,"

ist ganz grober Unsinn! Die Absenkung des AQ auf einer Seite um 1 cm bringt auf der abgesenkten Seite eine Druckerhöhung von 0,001 bar und auf der Gegenseite eine Drucksenkung um 0,001 bar. Fahrradschläuche weisen den 5000-fachen Druck auf! Im AQ mit einem Füllstand von 0,5 m herrscht am Boden ein Druck von 0,05 bar. Mit der Neigung um 1 cm wird der Druck dann auf einer Seite um 2% größer und auf der Gegenseite um 2% kleiner. Die Hersteller kommen aber nicht auf die Wahnsinnsidee, mit derartig winzigen Toleranzen zu arbeiten, ob mit Silikonkleber, mit Alu- oder mit Stahlrahmen. Es sind ja nie beide Seiten genau gleich stark. Unter Umständen erreicht das Aquarium erst durch eine bestimmte Schräglage seine höchste Stabilität!

Ein AQ, dass bereits bei derart winzigen Gewichtsverlagerung bricht, darf übrigens niemals einer Zimmerlüftung ausgesetzt werden. Wenn dabei das Fenster zuschlägt oder die Tür, dann bricht das Aquarium garantiert auseinender!

0

Wenn du diese Schieflage nicht ausgleichst, musst du mit dem Risiko leben dass es brechen könnte. Wenn du jedoch nur an einer Seite etwas drunter legst, hast du nichts gewonnen. Ein Aquarium sollte man nicht als Sportbogen benutzen. Deshalb musst du die ganze Fläche ausgleichen. Am Besten ist es den ganzen Tisch anzuheben und etwas unter seine Füße zu stellen.

Du kannst auf jeden Fall nichts hoffen das daraus ein Phänomen wird wie mit dem schiefen Turm vom Pisa, da ja auf einem Aquarium ganz andere Kräfte wirken und meines Erachtens nach haben kleinste Auszeichungen schon Auswirkungen darauf nach einer bestimmten Zeit instabil zu werden bzw. Es wird etwas nass in deinem vom Aquarium ausgesuchten Zimmer

Was möchtest Du wissen?