Wie oft war Hitler im Reichstagsgebäude?

1 Antwort

 Im Reichstag war Hitler nie, denn ein Mandat erhielt er erst nach dem Brand.

Hitler wurde gemeinsam mit 297 weiteren Abgeordneten seiner Partei im März 1933 in den Reichstag gewählt. Damals hatten die Nationalsozialisten bereits die Macht im Staat übernommen. Von einer fairen und freien Wahl konnte nach Ansicht vieler Historiker keine Rede mehr sein. Längst wurden Wähler und Politiker anderer Parteien systematisch eingeschüchtert. Und viele Politiker, insbesondere der Kommunisten und Sozialdemokraten, konnten gar nicht mehr antreten, weil sie bereits im Konzentrationslager saßen. Kurze Zeit später schafften die Nazis das Parlament ganz ab. Für die Jahre zwischen 1933 und 1945 steht in der Installation eine schwarze Kiste.

Das wird es wohl gewesen sein denn danach wurde ja der Reichstag in Brand gesteckt und das ist am 17. Februar 1933 schon der Fall gewesen, somit konnte Hitler nicht mehr im Reichstag gewesen sein, die Ruine hatte er dann nur von außen gesehen

https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/geschichte/reichstag-geschichte-der-brand-wer-hat-den-reichstag-angezuendet/1172674.html#:~:text=Vor%2075%20Jahren%2C%20am%20Abend,fest%3A%20Marinus%20van%20der%20Lubbe.

Doch, Hitler war am 27. Februar bald nach 22 Uhr, als der Brand weitgehend gelöscht war, im Reichstagsgebäude (siehe Foto 9 von 16).

9
@WasfirAFrog

Bild 9 zeigt Hitler, das ist somit nicht an Scheinheiligkeit zu überbieten. Danke fuer deinen Beitrag, den kannte ich noch nicht.

4

Hallo, Zetra. Vielen Dank für deine netten Worte. Ich melde mich in den nächsten Tagen. Liebe Grüße, Renate.

2

Was möchtest Du wissen?