Wie oft muss ein Wellensittich gefüttert werden?

5 Antworten

Vögeln sollte wegen ihres schnellen Stoffwechsels immer Futter zur Verfügung stehen, da schließe ich mich meinen Vorrednern an.

ABER: Es sollte nicht ständig Körnerfutter bereit stehen. Das macht die Kleinen sehr schnell fett und krank.

Ich füttere meine Wellis 2x täglich  mit Körnerfutter (jeweils 1 Teelöffel pro Vogel, morgens und abends). In der Zwischenzeit steht ihnen aber immer Frischfutter zur Verfügung (Gemüse, Katzengras, Golliwoog,...).

Auf diese Weise müssen sie nicht hungern, aber sie können sich nicht fett futtern. Denn wenn sie könnten, würden sie den ganzen Tag fressen... zumindest meine. ;)

Idealerweise wird ein wellensittich zweimal am Tag gefüttert.

Früh am Morgen und am späten Nachmittag.

Allerdings muß der Tierpfleger dann zuverlässig, wie eine Uhr, stets zur Stelle sein.

Die meisten Halter setzen sich solchen Stress nicht aus und füttern auf Vorrrat.

Der Nachteil davon ist, daß so gehaltene Wellensittiche regelmäßig schnell verfetten, dann flugunfähig werden und danach an den Folgen dieses Übergewichts vorzeitig sterben.

Mit besten Grüßen

gregor443

du kannst/solltest den Trog/Napf immer voll lassen. Das gleiche gilt für Wasser, das immer täglich frisch und jederzeit verfügbar sein sollte, auch wenn die Tiere ursprünglich aus Australien kommen. Die Vögel werden nur zu dick wenn sie sich nicht begegen können. In der einen Woche werden sie aber bestimmt nicht dicker.

Vögel müssen ständig Futter zur Verfügung haben. Besser ist allerdings, den Futternapf nicht bis zum Rand zu füllen, sondern lieber öfter neues Futter geben. Die Wellensittiche werfen nämlich die Schalen auf das Futter und suchen auch nicht großartig, ob noch was drunter liegt. Da verhungern sie lieber vor dem vollen Napf.

Achtung, wichtig! Wellensittiche enthülsen die Körner über dem Napf und lassen die leeren Hülsen dort wieder hineinfallen. Auf den ersten Blick sieht ein solcher Napf immer noch "voll" aus. Aber der Vogel findet unter den ganzen Hülsen nur noch schwer die vollen Körner. Deshalb bitte 1 x täglich die Hülsen vorsichtig (!) runterpusten! Dann siehst Du auch wieder, wieviel Futter tatsächlich noch da ist.

Was möchtest Du wissen?