Wie lässt sich Pizzateig besser ausrollen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nimm doch mal je nach Menge der Teiges Frischhaltefolie (2 Lagen für oben und unten) oder einen Gefrierbeutel zur Hilfe. Entweder Folie oder Gefrierbeutel einmehlen und dann mit der Rolle ausrollen. Die Folie oder die Tüte erst entfernen, wenn der Teig die gewünschte Größe hat. So kannst Du ihn auch prima mit der Folie aufs Backblech legen und anschließend abziehen. Das klappt übrigens auch prima mit anderen Teigen, wie z. B. Mürbeteig.

Nimm einfach mehr Mehl, als im Rezept steht und bemehle zusätzlich die Rolle kräftig.

Mehl, Mehl, Mehl! Hände, Arbeitsfläche, Rolle gut einmehlen und immer wieder einmehlen. Der Teig selbst sollte aber schon so zäh sein, daß er nicht matscht, sonst noch ein wenig mehr Mehl einarbeiten.

Eigentlich soll ja Pizzateig nicht ausgerollt werden, wenn er nicht gerade für ein Blech gedacht ist. Für runde Pizzas soll er in der Hand gedreht werden!

Nach und nach Mehl dazugeben, bis der Teig fest wird. Immer drehen und wenden und mit der geschlossenen Faust reinschlagen, damit die Luftblasen rausgehen.

Wenn die Kugel eine feste Konstistenz hat, nochmals mit Mehl überpudern, ein nasses Tuch darüber (kaltes Wasser jetzt) und den Teig gehen lassen. Mindestens viermal. Immer wieder, wenn die Kugel aus dem Plastiktopf rausquellen will: reinschlagen mit der Faust, verarbeiten, durchkneten und einfach zur Sau machen. Mindestens viermal. Immer wieder, wenn die Kugel aus dem Plastiktopf rausquellen will: reinschlagen mit der Faust, verarbeiten, durchkneten und einfach zur Sau machen.

Wenn es dann soweit ist, Kugel nehmen, flach kloppen und in der Hand zur Scheibe drehen bis er groß für einen Fladen ist.

Das Blech, auf dem er ausgerollt werden soll, mit etwas Öl einstreichen und denn die Hände bzw. die Walze ständig mit Mehl einreiben.

Was möchtest Du wissen?