Pizzateig - Pizza gut aber nicht knusprig

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Den Rand einfach mit etwas Olivenöl bestreichen und die Temperatur niedriger stellen und dafür länger länger drin lassen. Die Gradzahl ist viel zu hoch, 175°C - 250°C reicht vollkommen, dann kannst du die Pizza auch länger drin lassen...gutes Gelingen :-)

...das mit den höheren Temepraturen klappt nur bei einem geeigneten Pizzaofen, Pizzastein, u.s.w. Ich mache meine Pizzen wöchentlich im normalen Haushaltsofen und sie werden immer knusprig...gutes Gelingen :-)

1
@Pummelweib

Sorry, aber das ist Quatsch. Man verwendet immer die maximale Temperatur, die der Backofen hergibt. Und wichtig: das Blech ist beim Vorheizen drin, und 1h heizen. Dann den Teig nur mit Tomatensauce bestreichen und auf dem heissen Blech erstmal etwa 5-7 Minuten (sollte schon schön goldgelb sein) backen. Dann rausnehmen und erst jetzt die restlichen Zutaten draufgeben. Anschliessend sollte es nicht mehr länger als 5 Minuten dauern (sobald der Mozzarella anfängt zu blubbern). Wenn das so nicht funktioniert, war beim Teig etwas nicht gut. Bei deinem Teig würde ich empfehlen: mehr Wasser (ca. 65% der Menge des Mehls), nur 2g Hefe, max. 1 TL Honig, kein Öl und 8g Salz. Wichtig ist aber natürlich auch, wie man den Teig macht.

0

Ich backe den Teig mit Tomatensauce immer ca. 10 Minuten vor (mit Gabel einige Löcher stechen, damit sich keine Blasen bilden). Den Teig rolle ich dabei auch ziemlich dünn aus, durch das Vorbacken wird/bleibt er aber trotzdem knusprig.

Jedoch kann der Belag einem auch einen Strich durch die Rechnung machen, sprich wenn dieser durch das Erhitzen viel Flüssigkeit abgibt (z.B. Champignon, Ananas, billiger Mozzarella).

Ich erziele das beste Ergebnis, wenn ich das Backblech auf der untersten Schien mit dem Ofen zusammen aufheize und dann die fertig belegte Pizza samt Backpapier aufs heiße Blech gleiten lasse. (Ähnlicher Effekt wie ein Pizzastein, nur wesentlich billiger)

230°C reichen bei meinem Ofen aus. Nach ca. 7 Minuten ist der Teig gut (Sichtprobe, mit Schaufen anheben und gucken) , dann zieh ich die Pizza vom Blech und schieb sie aufs Gitter das ich auf der obersten Schiene habe. Dann kommt Pizza Nr.2 aufs Blech und Pizza Nr.1 lass ich noch kurz überknuspern, weil ich es mag, wenn der Käse leicht gebräunt ist.

Dein Rezept ist übrigens o.k.

Woher ich das weiß:Beruf – Gelernte Konditorin alter Schule

Was mache ich falsch ?

NIX. Wenn Pizzen nicht knusprig werden liegt das hauptsächlich an zu niedrigen Tempeauren beim herausbacken.

Bzw. an falscher Tempeaturverteilung. Pizzen beim Italierner werden auf Steine gebacken die ein Hitze von ca. 300° haben und da lieg der Teig direk drauf. Ein Pizzastein für den Backofen kann Pizzen knuspriger machen. Spezel den Boden.

Kannst ja mal versuchen nur mit Unterhitze zu backen.

Eine Pizza wird im Steinbackofen bei ca. 460-485 C etwa 90-100 Sekunden gebacken.

In einem Haushaltsofen, wenn Möglich bei Ober und Unterhitze auf höchste Stufe stellen. Bei mir sind es 270 C. Umluft beeinflusst das Aufgehen des Teigs im negativen Sinne.

Der Teig, Typ 405 +550 gemischt zu je 50%, sollte zwischen 65 und 68 % Wasser enthalten. Honig ist nicht vorgesehen. Öl macht den Teig weich und "langbissig", das ist ok. Je nach Länge der Teigführung und des Mischverhältnisses vom Mehl, wird es Fein- oder Grobporig.

Es kommt drauf an welchen Belag du drauf machst, muss der Belag unter den Käse oder aber erst nach dem backen erst belegt werden. Salami oder geräucherter Schinken immer erst nach dem backen belegen, sonst verbrennt er dir, im günstigsten Falle wird er "nur" trocken.

Wenn du keinen Pizzastein hast, versuche die Pizza auf die unterste Stufe im Herd zu backen. Falls dies zu keinem Ergebnis führt, welches du dir wünschst, lege Sie auf Backpapier direkt auf den Ofenboden. Viel Erfolg!

Was möchtest Du wissen?