Wenn man eine Flasche mit Sojasauce umdreht oder schüttelt, dann läuft der Sauceninhalt bei der hellen Sojasacue sofort ab und das Glas wird nur leicht bräunlich. Bei der dunklen Sojasauce dagegen bleibt die Sauce längere Zeit am Glas haften und wird erst nach einiger Zeit durchsichtig.

...zur Antwort

Hier mein liebstes Spaghetti-Rezept:

Spaghetti mit eolianischer Sauce

Spaghetti mit kalter Tomatensauce

Zutaten für 4 Personen

1 Sardelle

750 g vollreife, aromatische Tomaten (Nur notfalls gute Dosentomaten)

3-6 EL kaltgepreßtes Olivenöl

1 EL Aceto Balsamico Essig (oder 1 TL normaler Weißweinessig)

1 kleine Peperoncino (Chilischote) oder eine Prise Cayennepfeffer oder scharfen Papria

1 Knoblauchzehe

2 Schalotten oder 1/2 Zwiebel

50 g Kapern

10 schwarze Oliven entkernt (bzw. vom Kern geschnittten)

Salz

Pfeffer

1/2 TL Oregano

360 g Spaghetti

8 Basilikumblätter

 Zubereitung

1 Sardelle in einer Tasse kaltem Wasser entsalzen.

Die Tomaten kurz in kochendes Wasser legen. In kaltem Wasser abschrecken, häuten, entkernen und kleinschneiden. 3-6 EL kaltgepreßtes Olivenöl und 1 EL Aceto Balsamico Essig untermischen.

Peperoncino entkernen und kleinschneiden.

1 Knoblauchzehe, 2 Schalotten bzw. 1/2 Zwiebel, Sardelle, Kapern und Oliven klein schneiden und mit der Peperoncino unter die Tomaten mischen. Mit Salz, Pfeffer und Oregano abschmecken.

360 g Spaghetti in viel Salzwasser al dente kochen.

Backofen auf 200 Grad vorheizen.

Spaghetti abseihen und in eine feuerfeste Form einfüllen.

Die Sauce und 8 Basilikumblätter unter die Spaghetti mischen und bei 200 Grad etwa 10 Minuten überbacken.

...zur Antwort

Bei uns gibts das morgen:

Bologneser Kotelett 

Zutaten für 2 Personen

2 Kalbskoteletten oder 2 Kalbsschnitzel (ersatzweise auch Schweineschnitzel)

100 Semmelbrösel

50 g Mehl

1 Ei

50 g Butter, besser Butterschmalz

4 Scheiben Parmaschinken

50 g Parmesan, im Stück

200 ml Brühe (aus Konzentrat) oder heißes Wasser

Salz

Pfeffer

Zubereitung

30 g Parmesan fein reiben.

2 Kalbskoteletten oder 2 Kalbsschnitzel gründlich flach klopfen.

1 Ei in einen Suppenteller geben und mit Hilfe einer Gabel gründlich mischen.

100 g Semmelbrösel und 50 g Mehl jeweils in 2 andere Suppenteller geben.

25 g Butter in einer Pfanne bei mittlerer Temperatur erhitzen. Jeweils 1 Schnitzel bemehlen, dann durch das Ei ziehen und gründlich mit Semmelbröseln überziehen.

Auf einer Seite in der Butter braten, bis es eine schöne goldbraune Farbe bekommt.

Entnehmen und weiter 25 g Butter erhitzen und die Schnitzel auf der anderen Seite ebenfalls goldbraun braten.

Pfanne vom Feuer nehmen. Die Schnitzel jeweils mit 2 Scheiben Parmaschinken belegen und 30 g Parmesan auf den Schnitzeln verteilen und etwas festdrücken. Mit Hilfe eines Eßlöffels ca. 100 ml Brühe auf dem Parmesan vorsichtig so verteilen, damit er durchtränkt ist, aber nicht herabgeschwemmt wird. Die restliche Brühe um die Schnitzel herum verteilen.

Die Pfanne wieder auf das Feuer geben und zugedeckt 5 Minuten bei kleiner Hitze schmoren lassen.

Variationen: Zusätzlich noch etwas Weißwein oder Marsalawein um die Schnitzel verteilen.

Oder 1 TL Tomatenmark unter die seitlich verteilte Flüssigkeit untermischen.

Dazu Gnocchi.

...zur Antwort

Huhn mit Birnen  

Petti di pollo alle pere  

Dieses Rezept stammt aus dem Ort Vigarano Mainarda bei Ferrara in der Emilia Romagna. In der dortigen Gegend werden viele Birnen produziert.

Anlässlich eines jährlichen Birnenfestes wurde dieses Gericht serviert.

Zutaten für 2 Personen

1 Hühnerbrust (ca. 200 g)

1/2 Zitrone

1 reife Birne

1 kleine Zwiebel

4 EL kaltgepreßtes Olivenöl

1 TL Butter

1 Prise Zimt

1 Glas Weißwein

Mehl

Salz

Weißer Pfeffer

Zubereitung

Die Hühnerbrust in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden. 1 kleine Zwiebel fein hacken.

1 reife Birne schälen, der Länge nach vierteln, das Kerngehäuse herausschneiden und quer in dünne Scheibchen schneiden. Den Saft einer halben Zitrone darüber geben und gut mischen.

In einer Pfanne Olivenöl und Butter erhitzen und die Zwiebel mit einer Prise Zimt bei geschlossenem Deckel ca. 10 Minuten weich dünsten, aber nicht bräunen.

Die Hühnerbrustscheiben bemehlen und zu den Zwiebeln in die Pfanne geben. Offen bei etwas erhöhter Hitze auf beiden Seiten kurz anbraten, bis sie leicht gebräunt sind.

Mit einem Glas Weißwein ablöschen, salzen und pfeffern. Die Birnen mit dem Zitronensaft zugeben und bei geschlossener Pfanne einige Minuten auf kleinem Feuer dünsten.

...zur Antwort

Eine mögliche Ursache wäre bei Mikrowelle folgendes:

Wasser wird unterschieden nach Para- und Ortho-Wasser, je nachdem welchen Spin die beiden beteiligen Wasserstoff-Atomkerne besitzen. Haben die Spins der Wasserstoffkerne dieselbe Orientierung, spricht man von Ortho-Wasser, sind sie entgegengesetzt, heißt es Para-Wasser. Bei Raumtemperatur gibt es 75% Ortho- und 25% Parawasserstoff. Der unterschiedliche Spin entsteht dadurch, daß die Wassermoleküle ständig mit anderen Molekülen zusammenstoßen.

...zur Antwort

Da gibt es diverse meist regionale Bezeichnungen, wie z.B. Marmeladenkekse, Spitzbuben, Orangentaler, Ischeler Törtchen, Kirschblüten, Marmeladenherzen usw.

...zur Antwort

Gulasch bekommt seinen Geschmack durch die sogenannte Maillard-Reaktion, d.h. durch Karamelisieren von Stärke und Eiweiß-Stoffen. Diese Maillard-Reaktion bildet sich bei Temperaturen von 140-180 Grad. idealerweise ca. 170 Grad. Das ist leider allgemein das Problem der Niedrig-Temperatur-Methode, bei der nur 80 Grad verwendet werden. Du bekommst also nur gekochte Lebensmittel ohne den eigentlichen Gulaschgeschmack, der laut klassischen Rezepten öfters eingedickt werden sollte und wieder aufgegossen werden sollte.

...zur Antwort

Das essen wir sehr gerne öfters:

Risotto mit Spargel und Bratwurst

Risotto asparagi e salsiccia

Zutaten für 4 Personen:

500 g Grün-Spargel (ersatzweise weißen Spargel) oder Glas- oder Dosenspargel

250 g Schweinebratwurst, grobe

1 Zwiebel

4 EL Olivenöl, extra vergine, kalt gepresst

300 g Risottoreis

200 ml Weißwein

1 ltr. Brühe oder heißes Wasser

100 g Parmesan

20 g Butter

Salz

Pfeffer

Zubereitung

Spargel je nach Qualität schälen, die Schalen für eine Brühe zum Aufgießen aufheben. Den Spargel in 5 mm breite Scheibchen schneiden. Von den Bratwürsten die Haut abziehen und in möglichst kleine Stückchen schneiden. 1 Zwiebel klein schneiden.

2 ltr. Wasser zum Kochen bringen und die Spargelschalen darin ca. 10 Minuten kochen.

In einem breiten Topf 4 EL Olivenöl erhitzen und die Zwiebel und die Bratwurststückchen anbraten. Dabei mit Hilfe einer Gabel die Bratwurst weiter zerkleinern.

Sobald die Bratwurst etwas Farbe angenommen hat, den Spargel und 300 g Risottoreis zugeben und unter ständigem Rühren etwa 3 Minuten anbraten.

Mit 200 ml Weißwein ablöschen. Salzen und pfeffern.

Nach und nach heiße Spargelbrühe oder Wasser zugeben bis der Reis breiig, aber noch bißfest ist, was je nach Reissorte ca. 25-35 Minuten dauert. Dabei ab und zu umrühren, damit der Reis nicht anlegt.

100 g Parmesan fein reiben. Kurz vor Ende der Garzeit den Parmesan und 20 g Butter zugeben, gründlich mischen und eine weitere Minute schmoren lassen.

Variation: Wird Spargel aus der Dose oder einem Glas verwendet, dann die Flüssigkeit zum Aufgießen verwenden. Die Spargelstücke selbst erst 5 Minuten vor Ende der Garzeit zugeben.

...zur Antwort

Vorsicht: Meinst Du den Busch Schwarzer Holunder oder meinst Du den Schwarzen Zwergholunder, auch Attich genannt. Weil Du schreibst: Aus dem normalen Holunder. Der schwarze Zwergholunder ist in allen Teilen giftig, außerdem hat er die Angewohnheit, sich unterirdisch im ganzen Garten zu verteilen. Aus dem normalen schwarzem Holunder kanst Du sowohl aus den Blüten als auch aus den Beeren Sirup machen, was allerdings vollkommen anders schmeckt. Das kommt ganz auf die weitere Verwendung an.

...zur Antwort

Es kann eine Kehlkopfentzündung entstehen, die sich durch Heiserkeit, röcheln und pfeifen beim Schlafen äußert.

Akut bei Sodbrennen 1 gehäuften TL gemahlene Mandeln oder für unterwegs 5 frische ganze Mandeln essen, dann ist das Sodbrennen in 3 Minuten weg.

Sonstige Magensäurehemmer sind laut Stiftung Warentest problematisch.

...zur Antwort

Hatte früher auch nach dem Frühstück immer Sodbrennen, bis ich durch probieren darauf kam, daß es die Scheibe Käse war, die ich zum Frühstück immer aß. Laß doch einfach mal eine Zutat weg. Außerdem hilft bei Sodbrennen:

Akut bei Sodbrennen 1 gehäuften TL gemahlene Mandeln oder für unterwegs 5 frische ganze Mandeln essen, dann ist das Sodbrennen in 3 Minuten weg.

Sonstige Magensäurehemmer sind laut Stiftung Warentest problematisch.

...zur Antwort

Wichtig ist vor allem daß man eventuell vorhandene Triebe aus der Knoblauchzehe entfernt. Diese Triebe enthalten Stoffe, die von bestimmten Menschen (seltsamerweise vor allem von rothaarigen mit weißer Haut) nicht vertragen werden. Gilt nicht für Zwiebeln, dort sind in den Trieben diese Inhaltsstoffe nicht vorhanden.

...zur Antwort

Wozu? Grundrezept für Tomatensauce: 1/2 Zwiebel fein schneiden und in etwas Fett (Butter, Margarine, am besten Olivenöl) andünsten, dann die Tomaten zugeben. 1 Prise Zucker, Salz und Pfeffer zugeben und ca. 1/2 Stunde kochen lassen. Dann kann die Sauce zu Nudeln oder auch zu anderen Gerichten weiterverarbeitet werden.

...zur Antwort