Wie ist Psalm 137,9 zu verstehen?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Die Psalmen sind Liederdichtungen. Sie beschreiben mit den Mitteln der Poesie die Dinge, die der Dichter auszudrücken wünschte. Den Vers 7 aus dem Zusammenhang zu brechen, führt Dich notgedrungen auf die falsche Spur. Alle Verse sind zusammenhängend zu betrachten.

Der Dichter beschreibt seine Sehnsucht nach der Heimat, die er mit sprachlichen Mitteln auf die Spitze treibt. Er verwendet starke Bilder dafür, bei denen die Phantasie lebendig wird (saßen an den Strömen und weinten, hängten die Harfen in die Weiden usw.). Die Babylonier verlangen Lieder, die Israeliten aber können keine Lieder von Israel singen, so sehr trauern sie. Der Dichter gedenkt des zerstörten Jerusalems und beschreibt seinen Schmerz und seinen Zorn auf die, die es zerstört haben und die nun Israel gefangen halten. Als heftigen Gegensatz dazu - um das vorher geschriebene zu erhöhen und zu verstärken - schleudert er seinen heftigen Rachewunsch heraus. Diese Gegensätze in dem gleichen Lied vereint reißen die Emotionen mit und führen zu einer Art aufgewühlter Melancholie. Die wirst Du übrigens wiedererkennen, wenn Du die poetischen Texte und die Musik einmal näher in Augenschein nimmst, die Juden unter dem Eindruck des Naziterrors geschrieben haben. Wenn Du Dir Zeit nimmst und Vergleiche zu den Psalmen anstellst, wirst Du die Inspiration bemerken, die diese Dichtung geformt hat und die sehr viele Menschen tief berührt.

Nur mal angemerkt: Jerusalem wurde nicht wirklich total zerstört, nicht das ganze Volk Israel geriet in Gefangenschaft und denen, die in Gefangenschaft waren, ging es auch nicht so sehr schlecht. Es war vor allem die Elite, die deportiert wurde, die Gebildeten und vormals Mächtigen. Und die fügten sich bald in das babylonische Staatsgebilde ein, wie andere Bücher der Bibel erzählen (Daniel etwa oder Esther). Allein daran solltest Du erkennen, daß es sich um emotionale Dichtung handelt, die die heftigen Gefühle beschreibt, die Juden mit ihrer verlorenen Heimat verbanden. Gruß, q.

HumanistHeart 03.07.2016, 20:53

Sagenhaft wie man sich noch die größten Unmenschlichkeiten zurechtlegen kann, nur um besser schlafen zu können.

1
quopiam 06.07.2016, 14:08
@HumanistHeart

Es handelt sich um DICHTUNG. Du weißt doch, was das ist, oder? Du bist doch gebildet, wie Du anderswo behauptest. Dann weißt Du auch, daß ein Gedicht in aller Regel keine Todesopfer fordert. *kopfschüttel*

Die Antwort ist schon ein paar Jahre alt. Hast Du es - nebenbei mal bemerkt - wirklich nötig, mich durch die vielen Jahre zu verfolgen, die ich schon dabei bin? Kannst DU dann besser schlafen?

0
HumanistHeart 06.07.2016, 14:17
@quopiam

Ob das Dichtungen sind interessiert nicht, da sich diese Dichtungen innerhalb eines Buches befinden welches angeblich von der reinen Liebe höchstselbst an die Menschen weitergereicht wurde. Darin haben dann Unmenschlichkeiten nichts verloren. 

Und weder interessiert mich wie alt die Frage ist, noch wer Du bist. 
Am unteren Rand einer jeden Seite stehen Links unter "Auch interessant". Darauf klickt man aus Neugier und wenn Du mir dann vor die Flinte kommst, ist es eben Zufall. 

Keine Sorge. So interessant bist Du nicht.

Wärst Du evtl., würdest Du Gegenargumente auch mal beantworten. Speziell zur Moral.
Aber dazu ist ja Dein Ross zu hoch.

0
quopiam 06.07.2016, 14:21
@HumanistHeart

Schlaf mal 'ne Runde, statt ständig vor dem Rechner zu hocken. Dann kriegst Du auch wieder mit, was ein Argument ist und was nicht und was Dichtung ist und was nicht. Wenn ich eh' nicht interessant bin, kannst Du ein Nickerchen machen und Dein Pulver sparen. Schlaf gut.

0
HumanistHeart 06.07.2016, 14:31
@quopiam

In Büchern von der Liebe, in Büchern über die Liebe, zerschmettert man keine Kinder an Steinen, zerfetzt nicht 42 davon mittels zwei Bären, ermordet man nicht alle Erstgeborenen eines ganzen Landes, überlässt man nicht die unberührten Mädchen unter den Gefangenen den Soldaten die gerade deren Eltern schlachteten.... Egal ob Wahrheit oder Dichtung.

Wer obiges moralisch nicht korrekt einzuordnen versteht, schläft sicher hervorragend.

0

Hallo svennowitsch!

Israel war in babylonischer Gefangenschaft. Die Babylonier verspotteten sie und damit auch den wahren Gott.  

Das Glück seines Rächers 12 Jehova bediente sich des persischen Herrschers Cyrus, um sein Volk aus der Gewalt der Weltmacht Babylon zu befreien.

Apropos eine andere Frage: Wer, meinen Sie, sind heute echte Nachfolger Jesu? Die, die sich gegenseitig im Krieg umbringen oder eine andere Gruppe…..? Ich bin vor 50 Jahren zur Ansicht gekommen, daß es Jehovas Zeugen sind. Sie haben folgende Merkmale

Teil A) Allgemeine christliche Grundsätze • Sie haben Liebe untereinander Joh.13/34,35 (Ei)……………….Ein neues Gebot gebe ich euch: liebt einander! Wie ich euch geliebt habe, so sollt auch ihr einander lieben. Daran werden alle erkennen, ,dass ihr meine Jünger seid, wenn ihr einander liebt. Liebe wirkt vereinigend, wie Paulus schreibt: Kol.3/12-14 (Ei).....Ihr seid von Gott geliebt, seid seine auserwählten Heiligen. Darum kleidet euch mit aufrichtigem Erbarmen, mit Güte, Demut, Milde, Geduld! Ertragt euch gegenseitig, und vergebt einander, wenn einer dem andern etwas vorzuwerfen hat. Wie der Herr euch vergeben hat, so vergebt auch ihr. Vor allem aber liebt ein= ander, denn die Liebe ist das Band, das alles zusammenhält und vollkommen macht. Das Gebot der Nächstenliebe kannten auch schon die Israeliten (3.Mose 19/18); das „neue Gebot“ ist das der opferbereiten Liebe (..wie ich euch geliebt habe..) • die alleinige Grundlage ihres Glaubens ist die Bibel 2.Tim.3/16,17 /Ei)………Jede von Gott eingegebene Schrift ist auch nützlich zur Belehrung, zur Widerlegung, zur Besserung, zur Erziehung in der Gerechtigkeit; so wird der Mensch Gottes zu jedem guten Werk bereit und gerüstet sein. Joh.17/17 (Ei)........... Heilige sie in der Wahrheit; dein Wort ist Wahrheit. Jesus Christus hat sich nur auf das Wort Gottes berufen und auf keine sonstigen religiösen Traditionen • sie sind kein Teil der Welt Joh.15/17-19 (Ei)……….Deswegen trage ich euch auf: Liebt einander! Wenn die Welt euch haßt, dann wisst, dass sie mich schon vorher gehasst hat. Wenn ihr von der Welt stammen würdet, würde die Welt euch als ihr Eigentum lieben. Aber weil ihr nicht von der Welt stammt, sondern weil ich euch aus der Welt erwählt habe, darum haßt euch die Welt. sie mischten sich somit in keine politischen Angelegenheiten • sie zollen dem Staat relativen Gehorsam Mark.12/17 (Ei)..........Da sagte Jesus zu ihnen: so gebt dem Kaiser, was dem Kaiser gehört, und Gott, was Gott gehört. Röm.13/1 (Ei)……….jeder leiste den Trägern der staatlichen Gewalt den schuldigen Gehorsam. Denn es gibt keine staatliche Gewalt, die nicht von Gott stammt. Jede ist von Gott eingesetzt. ) Röm.13/5-7 (Ei)……….Deshalb ist es notwendig, Gehorsam zu leisten, nicht allein aus Furcht vor der Strafe, sondern vor allem um des Gewissens willen. Das ist auch der Grund, weshalb ihr Steuern zahlt, denn in Gottes Auftrag handeln jene, die Steuern einzuziehen haben. Gebt allen, was ihr ihnen schuldig seid, sei es Steuer oder Zoll, sei es Furcht oder Ehre. Apg.5/29 (Ei)…….. Petrus und die Apostel antworteten: Man muß Gott mehr gehorchen als den Menschen • sie verweigern den Wehrdienst 2.Mose 20/13 (Ei)………Du sollst nicht morden Mat.26/52 (Ei).........Da sagte Jesus zu ihm: Steck dein Schwert in die Scheide; ; denn alle, die zum Schwert greifen, werden durch das Schwert umkommen. Röm.13/10 (Ei)………die Liebe tut dem nächsten nichts Böses. Also ist die Liebe die Erfüllung des Gesetzes. 1.Joh.3/10 (Ei)……..Daran kann man die Kinder Gottes und die Kinder des Teufels erkennen; jeder, der die Gerechtigkeit nicht tut und seinen Bruder nicht liebt, ist nicht aus Gott.. • Sie leisten in Notsituationen und bei Katastrophen materielle Hilfe Jak.2/15-17 (Ei)…… Wenn ein Bruder oder eine Schwester ohne Kleidung ist und ohne das tägliche Brot und einer von euch zu ihnen sagt: Geht in Frieden, wärmt und sättigt euch! Ihr gebt ihnen aber nicht, was sie zum Leben brauchen – was nützt das? So ist es auch mit dem Glauben, wenn er keine Werke hat; für sich allein ist er tot. Mat. 6/3,4 (Ei)......Wenn du Almosen gibst, laß es also nicht vor dir her posaunen, wie es die Heuchler in den Synagogen und auf den Gassen tun, um von den Leuten gelobt zu werden. Amen, das sage ich euch: sie haben ihren vollen Lohn bereits erhalten. Wenn du Almosen gibst, soll deine linke Hand nicht wissen, was deine rechte tut. Allerdings tun sie dies in der Weise, dass sie dabei das Gebot Christi befolgen, nämlich es soll die linke Hand nicht wissen, was die Rechte tut; aus diesem Grund sind ihre Taten in dieser Richtung fast nur in ihrer Literatur zu finden. • das Predigtwerk war ein Markenzeichen der ersten Christen Mat-28/18-20 (Ei)..........Da trat Jesus auf sie zu und sagte zu ihnen: Mir ist alle Macht gegeben im Himmel und auf der Erde. Darum geht zu allen Völkern, und macht alle Menschen zu meinen Jüngern; tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes, und lehrt sie, alles zu befo

Dein zitierter Vers - übrigens Psalm 137: 8, 9 - lautet korrekt wieder gegeben:

"O Tochter Babylon, die du ausgeplündert werden sollst, glücklich wird der sein, der dir vergilt, mit der Behandlung, mit der du selbst uns behandeltest. Glücklich wird der sein, der deine Kinder ergreift und wirklich an dem zerklüfteten Felsen zerschmettert":

Dies ist ein prophetischer Psalm. Babylon (die Große) - in Offenbarung kapitel 17 und 18 wird sie näher beschrieben, so daß klar wird, daß es sich um die Gesamtheit der falschen Religionen handelt. Jedes Volk, jede Nation, hat irgendeine Form der REligion, die im Laufe der Zeit immer verwirrter und gottentfremdeter geworden ist.

Babylon hat "Kinder", Ableger, Sekten, wie immer du sie nennen willst. Diese symbolischen "Kinder" werden zerschmettert, ebenso wie die gesamte falsche Religion, die nicht mit dem Willen Jehovas, des wahren Gottes übereinstimmt völlig vernichtet werden wird.

Es sind nicht die Kinder einer buchstäblichen Stadt Babylon (die übrigens nicht mehr existiert, seit Jahrhunderten nicht) gemeint, natürlich nicht, so würde ein Gott der Liebe niemals vorgehen. Ein Gott der Liebe duldet allerdings auf Dauer auch keine heuchlerischen Religionen, die Menschen ausbeuten, ausnutzen und in die Irre führen.

Die Zustände, die wir weltweit heute zu beklagen haben, sind nicht zuletzt eine Folge des Versagens Babylons der Großen.

Man kann erkennen, wie wichtig es ist, eine Kenntnis der gesamten Bibel zu haben. Niemals würde Gott es zulassen, daß man wehrlose Kinder derart behandelt. So etwas paßt nur zu dem Gott dieser Welt, Satan, dem Teufel (2. Kor. 4:4)

Daß die Tötung der Kinder der Feinde eine Freude für Israel ist ist wohl nicht nur im übertragenen Sinn gemeint. Wir müssen doch zwei große Perioden der Heilgeschichte unterscheiden. Zur Zeit der Niederschrift des Psalmes war der Mosaische Bund in Kraft. Dieser Bund hatte nicht nur innere Verheißungen sondern auch äußere, wie zb. die Herrschaft im Land Israel. Desshalb beinhaltet der Mosaische Bund auch Gesetzte für ein ganz normales Land. (Im Gegensatz dazu steht der Neue Bund welcher kein irdischen Verheißungen hat.)

Und in diesem Denken daß die Feinde (Landesfeinde) Israels ausgerottet gehören, in dieser Linie steht auch der Vers 9.

In dem Psalm werden die Klagen über ihre Feinde, die noch Götzen anbeten, beschrieben. In ihrem Jammer sagen sie: "Wohl dem, der dir vergilt, wie du uns getan hast!" Es sind also nicht die Worte Gottes, sondern die Worte der Gläubigen.

Die Bibel ist eine gute und nützliche Lektüre. Es hat noch nie jemandem geschadet, die Bibel aufzuschlagen.

Ohola100 28.01.2013, 12:26

Ich muß dir absolut Recht geben. Menschen sind rachsüchtig - allerdings nicht die wahren Christen, sonst wären sie keine wahren Christen. Theoretisch wäre denkbar, daß der Schreiber von Psalm 137 - (nicht Psalm 37, den sollte man unbedingt auch lesen) - seinen Haß und seine Abneigung gegen die Stadt Babylon auf drastische WEise zum Ausdruck bringen will. So ein Vorhaben ließe sich allerdings schlecht realisieren, Babylon war eine sehr große Weltstadt zur damaligen Zeit.

2
Nirakeni 29.01.2013, 08:20
@Ohola100

Habe eben Psalm 37 gelesen. Sehr schön. Wunderbar und tröstend.

1
mychrissie 20.08.2016, 20:50

Aber es hat auch niemandem geschadet, die Bibel wieder zuzuklappen und lieber "Nathan der Weise" zu lesen, das ist auch Dichtung, aber nicht über Gewalt und Mord, sondern über Toleranz.

0

"Gott" hat mal seine überlegene Göttlichkeit gezeigt, indem aus Rache Kinder zerschmettern will. Da kann man jetzt versuchen dran rumzudeuteln, macht's aber nicht besser.

Von Jehova wurde der spätere Eroberer Babylons vorausgesagt, der persische König Cyrus (Kyros). Dieser führte dann das Strafgericht Jehovas gegen die äußerst grausamen Babylonier durch.(Jesaja 45:1-6)

Der Psalm behandelt ebenfalls dieses Geschehen..

Beide Texte werden ihre größere Erfüllung finden, wenn Jehova gemeinsam mit dem größeren Gegenbild des Cyrus, Jesus Christus, "Babylon die Große", die weltweite falsche, Gott entehrende Religion, für immer vernichtet, so wie im Altertum der Mederkönig Darius und der Perser Cyrus gemeinsam gegen Babylon vorgingen.(Offenbarung 16:12 ; 17:1 - 19:4)

kdd1945 29.01.2013, 12:21

Offenbarung 16:12

12Und der sechste goß seine Schale auf den großen Strom Euphrat aus, und sein Wasser vertrocknete, damit für die Könige vom Sonnenaufgang der Weg bereitet werde.

Vorbereitet wird das Strafgericht der Könige Jehova und Jesus Christus an Babylon (lag früher am Euphrat und der Strom war Teil der Befestigungsanlagen) der Großen, der weltumspannenden falschen Religion, indem die Wasser (Völker und Nationen; siehe Off. 17::1,15) ihre Schutzfunktion verloren. DIe Unterstützung der falschen Religion durch ihre Anhänger würde versiegen.

Offenbarung 17:16-18:

16Und die zehn Hörner, die du sahst, und das wilde Tier, diese werden die H u r e hassen und werden sie verwüsten und nackt machen und werden ihre Fleischteile auffressen und werden sie gänzlich mit Feuer verbrennen.17Denn Gott hat es ihnen ins Herz gegeben, seinen Gedanken auszuführen, ja [ihren] e i n e n Gedanken auszuführen, indem sie ihr Königtum dem wilden Tier geben, bis die Worte Gottes vollbracht sein werden.18Und die Frau, die du sahst, bedeutet die große Stadt, die ein Königtum hat über die Könige der Erde.“

So wie Jehova seinerzeit im Jahr 539 vor unserer Zeitrechnung die Streitkräfte der Meder und Perser bei seinem Strafgericht an Babylon benutzte, so wird Gott Königen (politischen Herrschern), verbunden mit dem scharlachfarbenen wilden Tier (eine weltumspannende politische Organisation) die Idee eingeben, die mächtige, einflussreiche, vermögende falsche Religion, Babylon die Große, zu vernichten.

Sowohl bei der Eroberung des alten Babylon (die Ruinen der Hauptstadt des ehemaligen Reiches sind auf dem Staatsgebiet des Irak zu besichtigen), als auch bei dem zukünftigen Vernichtungskrieg gegen die falsche Religion würde es zu schrecklichen Szenen kommen, wie im Psalm 137:8,9 vorhergesagt.

3

Spielt auf Babel an (wohl dem, der deren Kinder zerhaut). Die üblichen Rachephantasien, die man gegenüber der Babylonischen Hochkultur hatte.

Das ist eine gute Frage, denn beim ersten Lesen wirkt die Aussage doch recht irritierend.

Die Aussage ist primär prophetisch gemeint und deutet auf die Zeit hin, wenn der allmächtige Gott all die falschen heuchlerischen Religionen vernichtet, die soviel Leid auf der Erde zu verantworten haben.

Das war die Kurzform, wenn Du eine geschichtlich und prophetisch ausführlichere Erklärung benötigst, dann sag mir einfach Bescheid.

seppel94 26.07.2014, 13:39

Em, Entschuldigung, für mich ist diese sogenannte Wort Gottes auch nach 20 mal lesen noch sehr verstörend. Wenn man feststellt, dass der eigene Gott ein rassistischer Spinner mit Gewaltfantasien gegen Kinder ist, kann man ihn a) verteidigen oder b) aufhören ihn zu vergöttern.

Kleiner Tipp: Nur eins von beidem macht Sinn.

0

Die Juden schreien und Beten zu Gott, das er doch auch die Babylonier so bestrafen Möge wie sie ( die Juden ) von den Babyloniern bestraft und gequählt werder. Gott hat das nicht angeordnet, Di Menschen beten so zu Gott Ist auch immer eine Übersetzungsfrage. Ob das so Deutlich Übersetzt worden ist. dasman es versteht oder Missdeutet !

Die warscheinlichkeit das du mal in die Hölle kommst weil du nicht an den christlichen Gott glaubst ist genauso hoch wie das wir alle in den Hardes kommen weil niemand mehr an Zeus und die Götter glaubt. Spahr dir die Mühe, ganz ehrlich.

Gronkor 28.01.2013, 12:55

Sowohl Zeus (mehr noch eigentlich: der "unbewegte Beweger" der griechischen Philosophie), als auch der "christliche (bzw. biblische) Gott" sind Metaphern für etwas, das wir eigentlich nicht verstehen können.

Man sollte diese Bilder - auch die biblischen - nicht mit der Realität verwechseln.

0
NessieSupernova 28.01.2013, 20:44
@Gronkor

Wieso nicht verstehen? Die Wissenschaft ist gerade auf dem besten weg dahin das Universum zu entschlüsseln.... Und wieso überhaupt soll irgentwas unbegreiflich sein, wie kommst du auf die Idee? Wieso muss alles einen höheren Sinn haben, ist es nicht möglich das das Universum ist weil es ist ohne besonderen Sinn und Zweg? Ohne etwas unbegreifliches das irgentwie Einfluss auf eine wirklich unbedeutende Gattung wie die Menschen hat?. Würde mich freuen eine Antwort zu hören, LG, die Atheistin die dein Agument bezweifelt.

0
Gronkor 31.03.2013, 18:55
@NessieSupernova

Also:

  1. Ich bezweifle stark, dass "die Wissenschaft" jemals das Universum komplett "entschlüsseln" können wird. Bisher hat noch jede Antwort, die sie gegeben hat, mehrere neue Fragen aufgeworfen. Erkläre Du mir einmal schlüssig, warum das in Zukunft anders sein sollte.

  2. Man ist in der Quantenphysik bereits an Punkte gekommen, jenseits derer die Realität schlichtweg undeterminiert ist. Siehe z.B. die Heisenbergsche Unschärferelation ( http://de.wikipedia.org/wiki/Heisenbergsche_Unsch%C3%A4rferelation ) oder die "Wahrscheinlichkeitswolken", in denen Bestimmte Teilchen auftauchen können, bis sie durch Messung einen genau bestimmten Ort bekommen.

  3. So oder so ist das Universum in seiner Gänze für den einzelnen Menschen nicht fassbar und übersteigt unser Verstehen. Selbst wenn wir mit der Zeit immer mehr und mehr wissen: Die Fülle dieses Wissens übersteigt bereits jetzt bei Weitem die Möglichkeiten, die ein einzelner Mensch in seinem Leben hat, es zu lernen. Und diese Möglichkeit sinkt mit jeder neuen Erkenntnis.

0

Spiegelt doch nur die Organisation Kirche wieder....Ob nun Kindlein oder deren Seele am Stein zerschmettert,Wohl dem der es tut...

Einmischer 29.01.2013, 09:04

wo ist hier der DISLIKE Button? Du hast keine Ahnung und gibst einfach deinen Senf dazu... Lies mal die Antwort ganz oben, vielleicht lernst du was fürs Leben.

LG

0

Was möchtest Du wissen?