Wie groß kann der Gitterabstand für einen Teddyhamster (Käfig) sein?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Frage brauchst Du Dir gar nicht zu stellen da Gitterkäfige für Hamster absolut ungeeignet sind: man kann nicht tief genug einstreuen (mindestens 30cm Streutiefe in einem Teilbereich des Geheges) und das Gitter birgt eine hoher Verletzungsgefahr für den Hamster.

Schau Dich nach gebrauchten Aquarien ab 120cm Länge um. 100cm x 50cm ist das Mindestmaß gemäß Tierärztlicher Vereinigung für Tierschutz, aber so gerade eben passabel zu strukturieren wird ein Gehege erst ab 120cm Länge.

Wirklich schön wirds erst ab 160cm aufwärts.

Da solche Aquarien schwer zu transportieren und auch nicht so häufig zu finden sind, kann man auch zwei Becken mit dem Maß 100cm x 40cm nehmen (z. B. auf ebay-Kleinanzeigen sind Aquarien mit diesem Standardmaß oft sehr günstig) und beide zu einem langen Gehege verbinden.

Wie man das machen kann, kannst Du Dir hier anschauen:

hhamstergehege.blogspot.de/search/label/Aquarium

Hallo,

ja das ist wirklich zu weit auseinander . Es gibt Käfige auch in der größe  die einen Gitterabstand von 1 cm haben wo kein Teddyhamster durch Paßt.

hast du vielleicht auch mal überlegt deinen Teddyhanster in einem Terrarium unterzubringen da Hamster super gerne Buddeln und sich Gänge und Höhlen im Einstreu bauen was in einem Käfig nicht möglich ist. Bitte denke daran das Hamster Nachtaktive Tiere sind und gerne unter Irdisch leben. Gruß Cremo

Es gibt eigentlich nur 2 Größen, die für größere Nagetierchen und die für die Kleinen, (Mäuse, Hamster). Und ja 2cm sind zu groß, leider.

Aber du könntest auch eine Vogelkäfig in Betracht ziehen, die sind groß und haben kleine Abstände. Musst halt selbst viel einbauen, aber bei mehreren Etagen fühlen die sich auch wohl.

Am besten achtest du darauf, dass du unten das Plastikteil möglichst hoch kaufst, Hamster sind Wühltiere und das ist eine unglaubliche Sauerei, wenn sie buddeln und die Spähne durch die Gegend fliegen.

Eine andere Idee wäre auch ein Terrarium, viel Felxibilität, Tiefe der Spähne komplett variabel und das beste er kann nicht an den Stäben nagen. Meiner durfte am Tag, 2 bis 4 Stunden frei rumrennen, und seinen Käfig (50x 150) konnte er nachdem er mein Zimmer, zu seinem deklariert hat, par tous nicht ausstehen. Dabei habe ich alles versucht ihm den Käfig schmackhaft zu machen, Röhren, Sandkasten, Hamsterrad (Holz und plastik), Häuser, Nagestäbe, nichts hat er gegen mein Zimmer eintauschen wollen. Irgendwann habe ich es aufgegeben, sobald ich zuhause war, durfte er raus, bis ich schlafen gegangen war. Freilauf ist für die halt doch das Größte ;)

Freilauf ist gefährlich, egal ob Kabel oder sonst was. Ein gesicherter Auslauf ist natürlich gut.

Und Vogelkäfige sind nicht geeignet. Erstens wegen dem Gitter (Verletzungen und so... Hab selbst schon einen Hamster dadurch verloren!) und wegen der Streutiefe. Mindestens 30 cm kann man da nicht einstreuen, so hohe Wannnen gibt es nicht.

2

Kauf ein Terrarium keinen Gitterkäftig!

Hättest du denn eine Seite oder sonstige Empfehlung für ein (evtl nicht so teures) Terrarium?

0
@Burningman94

Ebay Kleinanzeigen :)

Da kaufst du aber lieber Aquarien mit größer als 100/120 × 50cm... Die werden häufig gür unter 50€ abgegenben.

2

Ebay, Quoka.. da findet man immer was :)

2

Was möchtest Du wissen?