Wie funktioniert ein elektrischer Eierkocher?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Anhand der Wasserdampftemperatur und der Zeit.

Die Menge der Eier ist egal, da die Dampftemperatur bei allen Eiern ankommt

Es gibt keine Einstellung der Zeit, nur des Gar-Grades (was aber vielleicht aufs selbe hinausläuft?)

0
@Sascha Ballweg

Ja klar, indirekt doch: Du gibst an, weich, also weiss der Kocher  "bei dieser Dampftemperatur x Minuten"

0

ja, wenn du Eier im Topf kochst bestimmst du den Gar-Grad ja auch auch darüber, wie lange du die Eier im kochenden Wasser lässt

0

Ei - Menge am Gerät einstellen, wahrscheinlich der Knackpunkt. Die Uhr im Gerät wird anfangen zu laufen, wenn 100° erreicht sind, bei maximalem Wasserstand und dann anfangen zu piepsen wenn die vorprogrammierte Zeit, für die Anzahl von Eiern, die man am Gerät eingestellt hat, erreicht ist.

Es gibt keine Einstellmöglichkeit für die Anzahl der Eier, nur den Gargrad.

0
@Kamihe

Bei diesem Eierkocher entweicht kein Dampf, wodurch es egal ist wieviel Eier darin sind. 7 oder 1 Ei erhalten den Härtegrad den du eingestellt hast, da alle Eier ,die gleiche Temperatur erreicht. Kann man sich schlecht vorstellen, ist aber so.

0

Ist alles Wasser verdampft, steigt die Temperatur der Heizplatte an. Das löst einen Schalter aus. Die Kochdauer hängt also von der wassermenge ab.

DP

Nein, denn das Wasser verdampft hier ja nicht. Es verbleibt nach dem Pieper immer Wasser im Gerät.

0
@Sascha Ballweg

OK, dann hast Du ein anderes Modell. Meine Erfahrung muss nicht universell sein.

0

Ich rätsele schon seit Jahren darüber, WOZU man so ein Ding überhaupt braucht: Ein kleiner Kochtopf, ein "Eierpiekser" und etwas Wasser reichen mir seit vielen Jahren völlig aus.

Vermutlich einfach über eine Zeitschaltung

ohne zu wissen, wie viele Eier da drin stehen? Das würde zumindest dem Prinzip des ältere Kochers widersprechen :/

0

Was möchtest Du wissen?