Wie du mir, so ich dir?

18 Antworten

Kann man so machen aber es hat so seine Risiken weil Konflikte auf die Art nicht entschärft werden. Hat sehr viel mit den zwischenmenschlich Fähigkeiten zu tun inwieweit man bereit ist die Dinge hinzunehmen.

Geht vom ganz kleinen Nachbarstreit bis zu Streit zwischen Nationen weil keiner nachgeben will.

Das ist sehr dumm. Wenn du so denkst, begibst du dich auf dasselbe Niveau wie derjenige, der dir etwas angetan oder der dir geschadet hat. Damit schaukelt ihr euch nur gegenseitig hoch, so dass der Streit immer mehr eskaliert.

Besser ist es, das Gespräch zu suchen und klare Fronten zu schaffen, ohne verbal oder physisch Gewalt anzuwenden.

Natürlich kommt es immer darauf an, worum es geht. Manche Dinge kann man nicht entschuldigen oder durch ein Gespräch lösen. Dann ist es besser, sich aus dem Weg zu gehen.

Auge um Auge, Zahn um Zahn ist veraltet und wurde durch "Liebe deinen Nächsten wie dich selbst." ersetzt...

Es gab da mal ein Update. Vgl. Altes vs. Neues Testament.

Eher nicht so gut. So wenn jemand was schlechtes macht, sollte man es ihn nicht auch machen. Das tut keinem gut. Besser ist: Was du nicht willst, das man dir tut, das füg auch keinem anderen zu.

keine gute Mentalität.

Wenn du etwas blöd findest, was man dir angetan an, und du tust das gleiche dem anderen an, dann bist du genauso blöd. Auf dem selben Level.

Natürlich muss man nicht alles hinnehmen und immer nur vergeben und Verständnis haben, aber Rechtfertigung ist nicht dasselbe wie Rache.

Der Bibelspruch "Auge um Auge, Zahn um Zahn" bedeutet nicht, dass man Gleiches mit Gleichem vergelten soll, sondern dass das Strafmaß nicht schlimmer sein soll als das Vergehen.

Was möchtest Du wissen?