Wie bist du beschnitten und bist du zufrieden damit?

Das Ergebnis basiert auf 76 Abstimmungen

Unbeschnitten 51%
Locker beschnitten(Eichel dauerhaft frei, aber Haut beweglich) 24%
Straff beschnitten(Vorhaut kaum noch beweglich) 21%
Teilbeschnitten(Eichel teilweise bedeckt) 4%

26 Antworten

Locker beschnitten(Eichel dauerhaft frei, aber Haut beweglich)

Es wurde aus medizinischen Gründen getan da ich als ich so ca. 6 war (2006) oft Entzündungen an der Vorhaut bzw darunter hatte obwohl immer alles gut gepflegt war. Also ich wurde mit 6 beachnitten bin also heute 18 (2000er-Kind) :D und kenne es fast nur so. Klar ich hätte gern auch die Erfahrung mit Vorhaut gemacht aber habe ohne auch keine Probleme und finde es ehrlich gesagt schöner und hygienischer/pflegeleichter.

Locker beschnitten(Eichel dauerhaft frei, aber Haut beweglich)

Ich wurde als Kind wegen Phimose beschnitten. Damals wusste ich gar nicht so genau, was bei der Operation an meinem Penis passiert ist.

In der Pubertät ist mir dann erst richtig klar geworden, dass mir die Vorhaut fehlt. Ich finde es schon schade, dass ich nie erfahren werde, wie es ist, mit einem normalen Penis SB und Sex zu haben. Ich befürchte schon, dass mit der Vorhaut der empfindlichste Teil des Penis entfernt wurde und mir deshalb schon etwas fehlt. Ich finde es auch schwer zu akzeptieren, dass gleich die Vorhaut abgeschnitten wurde, ohne irgendwelche anderen Methoden zu probieren um die Phimose zu behandeln. Ich bin also nicht so glücklich mit meiner Beschneidung, komme aber damit zurecht.

Straff beschnitten(Vorhaut kaum noch beweglich)

Ich wurde aus religiösen Gründen beschnitten als ich klein war. Ich wurde nicht gefragt, und deshalb bin ich gegen jeglichen nicht medizinisch notwendigen Eingriff an Kindern.

Vielleicht ist es den meisten beschnittenen egal, aber für mich fühlt es sich so an als ob mein Körper unvollständig wäre, als ob man mir einfach etwas weggenommen hätte, was eigentlich zu mir gehört.

Sollte der Gesetzgeber da deiner Meinung nach die Religionsfreiheit einschränken? Ab welchem Alter kann man das deiner Meinung nach entscheiden, ob man das will oder nicht?

5
@Minecraftlordxd

Ich denke erst ab 14 oder 16 sollte man das Recht dazu haben darüber selbst zu entscheiden. Ist es bei Tattoos und Piercings nicht ähnlich, und beides ist ein viel kleinerer Eingriff als die Verstümmelung der Geschlechtsteile.

Auch die Religionsfreiheit sollte sich an den Menschenrechten und unserem Grundgesetz unterordnen.

7
@Temas

Die Religionsfreiheit ist Teil des Grundgesetzes, inwiefern sollte es sich diesem unterordnen?

1
@Temas

Jegliche bodymodification (künstlerische Veränderungen am Körper - sei es branding, Tattoo, pircing, Elfenohren, Implantate usw) sind ab 18 ohne Einwilligung des Erziehungsberechtigten weil das meiste davon ein Eingriff fürs Leben ist!

Rein aus dem religiösen Aspekt im Islam kann ich es überhaupt nicht nachvollziehen wieso alle beschnitten werden denn Allah trug dies Abraham auf und nicht jedem Menschen... Es gibt keinerlei wirklich feste nachweise für dieses Ritual...

Die Beschneidung war der Glaubensbeweis Abrahams an Gott.. Islamisch gesehen gibt es aber in der Beschneidung ein großer wiederspruch den die meisten gerne ignorieren weil sie selbst beschnitten sind der wäre: jegliche Änderung an Gottes Schöpfung ist eine Sünde! Gott schuf uns Männer mit Vorhaut und gab uns die meisten nervenenden in dieser! Die Behauptung die Vorhaut sei eine Sünde also diese zu behalten habe ich auch schon gehört was sich aber mit Allâhs Worte wiederspricht das wir in Reinheit geboren wurden und außer Mohammed kenne ich keine Aufzeichnung von nur einen Mann auf der Welt der ohne Vorhaut geboren wurde! Also ist die Vorhaut nach Allâhs Worte rein!

Die hadithreligion des Islams beinhaltet bald mehr wiedersprüche als Aussagen und ist in vielerlei hinsichten absolut nicht mit dem Qur'an vereinbar... Nur da behauptet wird (Quran sagt etwas anderes) das wir glauben und nicht hinterfragen sollen und die wenigsten sich die Mühe machen jede Aussage welche sie hören entsprechend nachzuschlagen und weitere überlieferungen ind Verse zu dem Thema raus sucht, wird blind praktiziert

1

Aber ein sehr guter Beitrag. Danke

3

Liege ich falsch oder könntest du deine eigenen Eltern wegen Körperverletzung anzeigen?

Währe ich du, hätte ich sie deswegen angezeigt. Und ja die Religionsfreiheit MUSS eingeschränkt werden.

1
Locker beschnitten(Eichel dauerhaft frei, aber Haut beweglich)

Hallölie

Ich musste mich damals beschneiden lassen weil ich eine starke vernarbte Phimose mit Entzündung hatte (es ging nichts mehr weder beim schlaffen und steifen Zustand) und da war ich um die 30. Ich bin richtig zufrieden damit hatte auch einen guten Urologen. Heute bin ich 45 Jahre. Ich würde es zu jeder Zeit wieder machen aus medizinischen Gründen.

Unbeschnitten

Und absolut zufrieden damit denn ich bin fähig mich zu waschen und habe keine Berührungsängste an mir! Ich heule auch nicht rum weil ich ein Stück Haut paar cm zurück ziehen muss zum waschen 🙄

Ich bin aber auvh froh um das gesamte Spektrum der sexuellen Empfindung und kann aus Erfahrung sagen das den vollneschnittenen, sexuell gesehen sehr viel entgeht denn allein mit dieser Haut kann man so viel erreichen! Durch reine Penetration der Eichel bin ich nicht fähig zum Höhepunkt zu kommen es führt zuvor zu einer überreizung die dann nur noch unangenehm ist und eher was für eine BDSM Saison als Sexuelle Strafe zu verstehen bis zum "männlichen squirt" (?🤔?) der Orgasmus und Ejakulation bleibt aber aus... Das heißt also das ich meiner Vorhaut zu verdanken habe das ich Kinder bekommen kann ;)

Unter Temas Antwort habe ich eine weitere Meinung zum Thema Beschneidung geschrieben

Lg,

Lacrimis

Was möchtest Du wissen?