Wer zahlt den Schaden am Dach des Nachbars?

 - (Recht, Wasserschaden, Nachbarschaft)  - (Recht, Wasserschaden, Nachbarschaft)

5 Antworten

Der Nachbar. Denn er ist der Verursacher. Schiet egal wer das Blech auf seinem Dach angebracht hat. Es wurde mit seinem Einverständnis angebracht und er hat es nicht entfernt. Folglich liegt es in seiner Verantwortung. Was kannst du dafür? Du darfst ja nicht aufs Nachbardach gehen und ein Blech entfernen.

Also damit würde ich auf jeden Fall zum Anwalt gehen.

Der Nachbar muß die Gefahr beseitigen, welche von seinem Dach ausgeht.

Und er muß den verursachten Schaden bezahlen.

Er hat doch dafür eine Haftpflichtversicherung. Soll er einen Schaden da einreichen.

Leider fehlt das Foto. Ich hätte das mal gerne gesehen.

Grundsätzlich in der Nachbar verpflichtet für eine ordnungemäße Entwässerung an seinem Haus zu sorgen. Dass dies angeblich der Vorbesitzer von Eurer Garage gemacht hat ist dabei nicht relevant.

ALLERDINGS: Um die Kostenübernahme durchzusetzen müsst ihr vor Gericht. Den Schaden wird sich ein vom Gutachter beauftragter Sachverständiger anschauen. Das alles wird teuer und wenn ihr verliert, bleibt ihr auf den Kosten sitzen. Ihr solltet Euch daher sehr sicher sein, dass der Schaden tatsächlich in der Verantwortung des Nachbars liegt, der Euch anschließend hassen wird, wenn ihr den Prozess gewinnt.

Jetzt ist das Foto da!

1

Wir wollen auch absolut keinen Streit, aber ich verstehe ehrlich gesagt nicht, warum wir das bezahlen sollten, da deren Haus ja unseren Schaden verursacht. Mein Menschenverstand sagt, dass wir da eigentlich raus wären. Von mir aus bezahlen wir den Schaden an unseren Wänden, aber doch nicht die Abdichtung auf deren Dach. Die Nachbarn sind überaus wohlhabend, aber schieben ständig alle Verantwortung auf andere.... Bevor ich einen Gutachter für viel Geld kommen lasse, wollte ich sicher gehen, wie ihr das seht :-)

0
@Schwanensee2

wie hat den euer Voreigentümer das Blech angebracht? einfach mal aus Nettigkeit?

0
@nanfxD

Die Baufirma hat es scheinbar angebracht. Aber das kann ich mir auch nicht vorstellen, da darüber ja Kies geschüttet wurde...

0

Ich verstehe nicht ganz, um was es genau geht.

Haftbar ist grundsätzlich immer der Verursacher.

Rausfinden kann das u.a. ein Gutachter.

Das Problem ist, dass der Nachbar meint, wir wären der Verursacher, da scheinbar das Blech von unserem Vor-Eigentümer beim Hausbau angebracht wurde. Jetzt müssten wir allerdings deren gesamten Kies abtragen und deren Dach abdichten lassen und das kostet alles knapp 2.000€. Und bevor wir einen Gutachter beauftragen, wollte ich lieber nochmal hier die Meinung von ein paar Profis hören. Könnte es sein, dass wir wirklich diese Kosten bezahlen müssen?

0
@Schwanensee2

Tja....dann werdet ihr wohl streiten müssen.

Der einzige Profi, der euch da weiterhelfen kann ist ein Gutachter bzw. ein Anwalt.

0

Im Zweifelsfall muss ein Bausachverständiger klären, was die Ursache des Schadens ist. Erst dann kann man abschätzen, wer, wie viel bezahlen muss.

Der Schaden ist definitiv auf dem Dach des Nachbars, wo das Blech liegt. Scheinbar wurde das Blech von unserem Vor-Eigentümer beim Hausbau angebracht (das sagen die Nachbarn). Jetzt müssten wir allerdings deren gesamten Kies abtragen und deren Dach abdichten lassen. Aber irgendwie widerstrebt mir der Gedanke, da ja nicht unser Dach undicht ist...

0

Es haftet der Verursacher. Wer das ist, können wir hier aus der Ferne schlecht einschätzen...

Was möchtest Du wissen?