Bienen im Dach, ist das gefährlich?

4 Antworten

Schaden am Dach wohl eher weniger,aber die Bienen beeinträchtigen ja Euer Leben.Frag doch mal was ein Kammerjäger kostet,oder geh mal zum Imker,wenn Du einen kennst.Der kann das Bienenvolk dann umsiedeln.Vielleicht kann man sich diesem Problem aber auch selbst annehmen,wenn man sich einen entsprechenden Schutzanzug kauft,Imkerhaube,Handschuhe etc.!?

selber mach ich da sicher nichts, wie gesagt, ich will ihnen ja auch nichts antun. Ich glaub ich such mir im Branchenbuch morgen einen Imker, dann die Gemeinde, dann die Feuerwehr und zu guter letzt einen Kammerjäger. Ich dachte ja nur, vielleicht gibt es irgendein Hausmittel, irgendeinen Geruch oder sowas womit man die Bienen verscheuchen kann.

0
@Sammmmmy321

www.imkereifachhandel.at die haben da was im Angebot,aber ob man damit die Bienen vertreibt oder man sie damit umbringt,das weiss ich genauso wenig wie Du...oder Anti-Bienen Spray googlen,aber wahrscheinlich alles nutzlos ;)

1
@bratofen1111

kann ich mir ehrlichgesagt auch nicht vorstellen, dass so ein spray oder Rauchstreifen hilft, ausser vielleicht, dass sie sich bedroht fühlen und zu stechen anfangen. Hat hier irgendjemand schon Erfahrungen mit solchen Hilfsmitteln gemacht? Danke jedenfalls für deine Bemühungen.

0
@Sammmmmy321

Ich kenne nur Spray´s,die den Tieren den gar aus machen,da es sich aber um Bienen handelt,stehen Sie unter Naturschutz und es wäre auch fies,wenn man sagt"die will ich eben loswerden,was soll ich denn sonst tun" !?...Hol am besten mal einen Imker,aber ob der das "Problem" lösen kann,weiss ich auch nicht...

0

also für diejenigen die es interessiert: wir haben das Bienennest jetzt gelassen. Ich habe mit einem Imker telefoniert, der mir auch dazu geraten hat."Da kann man eh nicht viel machen" Soweit sind die Bienchen friedlich und wir haben uns miteinander arangiert.

Frag bei der Feuerwehr an - evtl. können die dir helfen oder einen Rat geben, wie der Bienenstock umgesiedelt werden kann.

Hab ein Lehm Haus, brauche Tipps zum renovieren, am besten wie ich jetzt anfangen soll Dach Ziegeln weg und Kamin machen bin ganz alleine k.A. Vom Dach decke?

...zur Frage

Zwei Wespen in der Küche (Mietwohnung, 2. Stock)?

Guten Morgen,

wir haben heute morgen beim Brote schmieren in der Küche zwei Wespen entdeckt.

In der Küche haben wir eine nackte Glühbirne hängen (man sieht also ein Loch an der Decke).

Nach Betrachten der Situation ist klar geworden, dass die Wespen das Loch in der Decke sehr attraktiv finden.

Da uns die Wespen in der gesamten Wohnung noch nicht begegnet sind, denke ich, dass nicht viel mehr Wespen da sein werden.

Hatte hier jemand ein ähnliches Problem oder sind hier Gärtner/Imker/Kammerjäger unterwegs?

Ich würde heute eine Duftlampe, Klebefallen und Schaum zum Abdichten der Löcher kaufen.

Habt ihr noch Tipps und Tricks?

Wenn ich merke, dass es mehr Wespen werden, informiere ich natürlich die Hausverwaltung und einen Kammerjäger.

LG Eirene

...zur Frage

Mieter moechte nicht fuer Bienennest-Entsorgung durch Imker bezahlen..

..nach dem Gesetz muss er es, das weiß ich. Es war abgesprochen, er war im Urlaub und sagte zu uns, dass wir es entsorgen lassen muessen, wenn es schlimmer wird. Unser Sohn wurde von diesen Viechern dann gestochen, waehrend er im Urlaub war. Daraufhin riefen wir den Imker & er fragte nach der Nummer des Vermieters zwecks der Rechnung.

Nun haben wir die Rechnung von ihm im Briefkasten, da der Vermieter nicht zahlen moechte. In der Post war noch ein Merkblatt auf dem steht, dass der Vermieter zahlen muss, wenn jemand gestochen wurde - auch unangekuendigt. Ich denke der Imker wollte uns 'n Gefallen tun, indem er uns so vllt 'ne kleine Hilfestellung gibt.

Nun:

Ich will die Miete zahlen, abzueglich der Rechnung des Imkers. Muss ich dies vorher beim Vermieter ankuendigen? Oder wie kann ich das rechtens machen?

...zur Frage

Nachbarschaftsrecht: Bienen

Hallo alle zusammen!

Wir haben hier gerade ein riesiges Problem mit unseren Nachbarn.

Laut ihnen haben sie schon seit 2 Jahren jedesmal im Sommer Bienen (ich vermute Honigbienen) in der Mauer. Das Problem ist, die Mauer gehört zu unserem Grundstück. Somit sind diese auch auf unseren Grund. Das heißt wir sind dafür verantwortlich.

Vor einer Woche kamen sie zu uns um uns mitzuteilen, dass sie die Bienen weg haben wollen. Egal wie. Wenn es was kosten würde (Kammerjäger) würden sie anschließend die Rechnung uns überlassen.

Meine Mutter ist jedoch dagegen die Bienen zu töten. Wir haben bereits einen Imker im Ort benachrichtigt. Dieser hat eine Lockfalle in Form einer Honigwabe aufgestellt. Das hat jedoch nicht funktioniert, denn die Bienen haben den Honig rausgeholt und alles in der Mauer verstaut.

Heute haben die Nachbarn nochmal betont, dass sie die Bienen so schnell wie möglich weghaben wollen, da sie an dieser Stelle eine Grünfläche anbauen wollen und ein 2 1/2 Jähriges Kind haben (was natürlich für dieses gefährlich sein kann!)

Meine Frage wäre nun, ob wir dafür zuständig sind und uns wirklich so viel Mühe machen müssen oder die Rechnung zahlen müssen, oder ob unsere Nachbarn selber dafür zuständig sind.

Vielen Dank für eure Antworten

Erdbeerdame17

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?