Ohne Wissen der Örtlichkeit kann man zur Rechtmäßigkeit oder Rechtswidrigkeit des Parkens kaum etwas sagen. Warte auf den Strafzettel. Dort steht drauf, warum Du nicht parken durftest und abgeschleppt worden bist.

Weder das Ordnungsamt noch die Abschlepper sind unfähig. Ich gehe daher davon aus, dass die ihre (berechtigten) Gründe hatten.

...zur Antwort
Nein

In dem Job hast Du viel Kundenkontakt und bist (häufig) primär Verkäufer, der seine Interesse (= die Interessen der Bank) durchsetzen muss.

Buchhaltung, Verwaltungsfachangestellte/r, Steuerfachangestellte/r wäre vielleicht eher was für Dich

...zur Antwort

Das ist blöd gelaufen. Da der Stellplatz im Expose erwähnt wurde und der optische Eindruck des Grundstücks (alles eingezäunt) darauf schließen lies, dass der Stellplatz dazugehört, könnte die unzureichende Informierung durch den Makler diesen regresspflichtig machen. Wenn dieser aber nachweisen kann, dass in der vorherige Besitzer falsch informiert hat, könnte der Makler aus dem Schneider sein und Du müsstest Dich (auch) mit dem ehemaligen Eigentümer auseinandersetzen.

Ein Stellplatz ist vielleicht 15 m² groß. Wenn Du auf dem Land wohnst und 800 m² Grundstück hast, würde ich dafür nicht in den Krieg ziehen. Ansonten solltest Du mal anwaltlich beraten lassen.

...zur Antwort

Eine Reparatur ist technisch kaum möglich und wirtschaftlicher Wahnsinn. Kauf Dir das Modell einfach nochmal.

...zur Antwort

Natürlich geht das.

Deine "Geschäftsidee" funktioniert aber nur, wenn Du mit dem Weiterverkauf Gewinn machst. An der Zwangsversteigerung kann jeder teilnehmen, der das Gebäude kaufen möchte. Der Höchstbietende erhält den Zuschlag. Du kriegst das Haus also nur, wenn Du mehr Geld dafür ausgibst als andere potenzielle Interessenten.

Das Geld musst Du irgendwoher bekommen. Wenn Du es nicht selber hast, musst Du es Dir von der Bank leihen. Das kostet Geld und auf die Finanzierung solcher Spekulationsgeschäfte haben die Banken meistens keinen Bock.

Der Kauf kostet Geld (Erwerbsnebenkosten). Wenn Dir das Gebäude gehört, kostet es auch Geld (Steuern, Unterhaltung, usw.).

Wenn Du hinterher keinen findest der Dir das Haus für den von Dir gezahlten Kaufpreis + Finanzierungskosten + Erwerbsnebenkosten + Unterhaltungskosten + X abkauft, machst Du keine Gewinn und verlierst u.U. sogar noch Geld.

...zur Antwort

Willkommen in der Erwachsenenwelt. Es gibt Regeln, die für alle gelten und ob die für Dich und Deinen persönlichen Komfort nicht passen interessiert NIEMANDEN. Wenn das parken da kostenpflichtig und für maximal 2 Stunden möglich ist, gilt das auch für Dich.

Auch in Hinblick auf die Klimakrise hat niemand ein Interesse das Leben von uns Autofahrern zu erleichtern. Wenn Du erwartest, dass für Dich überall Parkplätze - möglichst kostenfrei und ohne Parkzeitbegrenzung - zur Verfügung stehen, solltest Du sämtliche Orte mit mehr als 5.000 Einwohnern meiden oder am besten ganz das Autofahren aufgeben.

...zur Antwort

https://www.gesetze-im-internet.de/geg/__72.html

Für derartig alte Heizungen gilt bald ein Betriebsverbot. Bei die ganzen Vorgaben zur Energieeinsparung ist für mich unklar, wer das konkret umsetzt und Fehlverhalten sanktioniert. Lass Dich doch mal bei Deiner Baubehörde (Landkreis o.ä.) dazu beraten. Richtig kann das eigentlich nicht sein.

...zur Antwort

Das ist tatäschliche sehr komisch in der Konstellation. Du bist noch sehr jung. Da Du die Leitungstätigkeit ausübst, solltest Du mehr verdienen, als Deine Mitarbeitenden, zumal die weder über längere einschlägige Berufserfahrung noch über besondere Qualifikationen verfügt.

...zur Antwort

Das klingt so, als ob Euer Nachbar EUch das Leben absichtlich schwer macht, weswegen Reden wahrscheinlich gar nicht viel helfen würde.

Im Zweifel müsst ihr das machen, was zu machen ist, wenn man durch ein parkendes Auto blockiert wird: Polizei rufen!

Kauft Euch das neue Auto, versucht an ihm vorbeizufahren, zeigt das Problem ihm gegenüber an (Wir kommen nicht durch, park Dein Auto um) und wenn er nicht reagiert, ruft ihr die Polizei.

In unserer Nachbarschaft hat sich ähnliches abgespielt. Dort wurde ein städtischer Weg von einem Rentner annektiert und "Weil es ja sein Weg ist" mit Fahrzeugen und einer Leiter blockiert, so dass keiner mehr durch kam. Da hilft nur der Gang zur Polizei.

...zur Antwort

Du kriegst die Standardantwort auf so eine Frage:

Die Leistung von Saugmotoren kannst Du mit Chiptuning kaum verbessern. Auch andere Maßnahmen (Auspuff, Luftfilter etc.) bringen keine spürbare Mehrleistung. Aufwendigere Umbauten rechnen sich nicht.

Wenn Du mehr Leistung willst, solltest Du Dir ein anderes Auto kaufen.

...zur Antwort

Der Motor wird schon halten. Es gibt aber viele andere Teile am Auto, die kaputt gehen können. Fiat ist kein Garant an Zuverlässigkeit. Es ist aber auszuhalten.

...zur Antwort

Solche Grenzen sind (leider) verbindlich. Da kann und wird die Behörde nicht von abweichen. Wenn man für Dich ein Ausnahme machen würde, würden alle in dieser Randlage das auch wollen und verlangen. Danach gäbe es wieder Leute, die nur 20 m von der neuen Grenze wohnen und das Spiel ginge von vorne los...

...zur Antwort

Hat der Wagen nach Sprit gestunken?

Drehzahlschwankungen, schlechte Gasannahme und das Ausgehen deuten auf eine fehlerhaften Gemischaufbereitung hin. Der Wagen braucht im Kaltstart ein fetteres Gemisch (=mehr Benzin). Wenn der Wagen es aber nicht hinbekommt das Benzin-Luftgemisch an den wärmer werdenden Motor anzupassen und der Motor zu viel Sprit bekommt, verliert er Leistung und säuft ab. Es klingt so, als wäre Dir das passiert.

Möglicherweise ist der Temperaturfühler hin. Oder das Steuergerät hat eine Macke und kriegt das nicht mehr geregelt.

...zur Antwort

Glückwunsch zur abgeschlossenen Ausbildung. Das von Dir angenommene Bruttogehalt ist der übliche Rahmen und meiner Meinung für die Tätigkeit angemessen. Als ReNo oder Steuerfachangestellte/r verdient man nicht viel. Letztere haben zumindest noch ganz gute Entwicklungsmöglichkeiten.

...zur Antwort

Das ist ein komischer Vorgang. Grundsätzlich kann er eine Schenkung nicht so einfach zurückfordern.

Rechtlich wäre natürlich relevant, ob ihm diese Gegenstände tatsächlich gehört haben.

Wenn er angeblich verklagt wurde, würde ich mir an Deiner Stelle die Klageschrift vorlegen lassen. Die kann er ja mal abfotografieren. Für mich klingt das sehr nach einer Behauptung, die nicht stimmt. Damit könnte sein Lügenkonstrukt zusammenfallen.

Du könntest theroretisch einen Schadensersatz geltend machen. Dafür müsstest Du aber eine Belastung durch die Neuanschaffung nachweisen, was nicht zu einfach ist.

...zur Antwort

In Deutschland ist ein Lohn von 3.000,- € brutto möglich. Fernfahrer, die auch im LKW übernachten müssen, verdienen tendenziell mehr. Wenn Du in der Logistik eines großen Unternehmens arbeitest, dürfte es auch ohne Übernachtungen ganz gut was geben. Ein Grundgehalt von deutlich über 3.000,- € brutto halte ich dennoch für unüblich.

Ob das für die harte Arbeit "gerecht" ist, muss jeder für sich entscheiden. In der Logistikbranche herrscht ein ordentlicher Kostendruck. Weil auch LKW-Fahrer im Moment gesucht werden, ist die Verhandlungspostition ganz gut.

...zur Antwort