Wenn man kein Kopftuch trägt, ist das dann eine Sünde, bzw. ist das überhaupt Pflicht?

16 Antworten

Der Kopftuch, ist meines Wissens nach da, um nicht die Aufmerksamkeit nach sich zu ziehen. Viele denken ja auch, dass man, wenn man Kopftuch trägt komplett ALLE Haare verdecken muss. So ist es halt auch nicht.

Wenn man Kopftuch trägt,  erregt man - zumindest bei uns in Europa - aber schon Aufmerksamkeit. 

Allerdings im negativen Sinn....

3
@Weinberg

Es war nicht immer so  - in den 50-er und 60-er Jahren.

1
@KaeteK

Es war nicht immer so  - in den 50-er und 60-er Jahren.

Bitte nicht immer das Argument "früher haben bei uns ja auch die Frauen Kopftuch getragen" !!

"Früher", aber auch heute tragen Frauen ein Kopftuch, um ihre Haare, bzw. Frisur vor Schmutz, Staub, Nässe zu schützen !!

"Früher" hatten die Damen meist Dauerwellen, und man konnte nicht andauernd zum teuren Friseur gehen, um die Haare wieder in Ordung zu bekommen. Deswegen ein Kopftuch.

Insbesonders bei der Arbeit am Feld oder im Stall. Oder bei feuchtem Wetter, Nebel und Regen.  Oder in Fabriken, um mit den Haaren nicht in laufende Maschinen zu geraten.

Aber doch nicht aus religiösen Gründen !!

0

ja....Leider. Sonst heißt es doch auch immer, dass jeder Mensch das machen soll was er will, doch wenn mal eine Frau bedeckt ist, ist das wieder was anderes... Leider.

0
@Maiididoo

alle sollen machen, was sie wollen, das sehe ich auch so... jedenfalls solange sie andere Menschen nicht beleidigen, diskriminieren, oder einschränken.. (etc...)

ein Kopftuch ist ein völlig bedeutungsloses "Stück Stoff"... und kann getragen werden, oder nicht, und je nach Bedarf und Wunsch auch abgelegt werden.....

_______________________________________________________

Das aus islamischen Gründen getragene Kopftuch ist jedoch etwas anderes.....

es bedeutet sehr wohl etwas....

z.B.. dass diese Frau "ehrbar" ist....

für andere Frauen ist es allerdings eine Beleidigung und Diskriminierung... 

....da sie im Umkehrschluss als "nicht ehrbar" hingestellt werden.....

2

1. Antwort auf Deine Frage:

Sure 7 Vers/Ayat 26

O Kinder Adams, wir haben auf euch Kleidung zur Bedeckung der Blöße gegeben, und zur Zierde. Aber die Kleidung der Gottesfurcht, die ist die beste. Das ist eines von Allahs Zeichen, auf daß sie bedenken mögen.

Blöße = Intimbereich

Da steht also nichts vom Verstecken oder Verhüllen.

2. Hinweis auf Deine Quelle Pierre Vogel

Dieser Typ ist als zweifelhaft angesehen. Einerseits sind etliche Muslime nicht von seinen Thesen begeistert, andererseits wird er stark vom Verfassungsschutz beobachtet, und eine Vielzahl seiner Anhänger und sogar Wegbegleiter befinden sich schon im Gefängnis, oder in sind/waren beim IS.

Siehe auch hierzu die bekannten Namen Sven Lau oder Denis Cuspert.

Für mich macht der Kerl nur eine riesen Show, um im Stil amerikanischer Wanderprediger den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen.

Du sollst Deine Schamzone(n) bedecken, lieber Dez2502!

=> STRINGTANGA REICHT VOLLKOMMEN AUS!

bei so ne Fragen komm ich immer stark ins schleudern. Wir wissen ja 1., aus der Torah, dass Adam und Eva in Eden nackend herumhupften und sie schämeten sich nicht.

Aus gesicherter Quelle wissen wir 2. dass Adam und Eva die ersten Moslems waren. Hatte Eva also weder ein Kopftuch noch ein Carsaf oder gar einen Burka aus Palmblättern an? Wie dürf ich, schlichtes Weib aus dem Volke, das verstehen?

4
@suziesext08

heyheyhey, liebe Suziesext08: Du sollst nicht verstehen, Du sollst GLAUBEN! - Immer schön den Ball flachhalten;)

- Wärest Du ein gutes Weib, würdest Du nicht fragen, sondern kuschen, wie sich's für gute Muslimas gehört!

3

Wo in "Gottes Wort" (Joh.17,17) steht das (1.Kor.11,6.15) ?

Das "Zeichen der Gewalt" (1.Kor.11,10.13) ist das Haar !

Alle denken der Islam sei streng.. Nur Frauen dürften nicht alleine mit fremden Männern sein etc. das gilt aber genauso für den Mann.. Es gibt Menschen die leben diese Religion. Eine Freundin meiner Mutter hat mich da ein wenig aufgeklärt. Nur weil man Moslem ist, ist man nicht verpflichtet den Islam zu leben. ( Manche Eltern wollen jedoch zwanghaft dass ihr kind ihn lebt) Aber laut dem Islam ist es deine Entscheidung, ob du kopftuch tragen möchtest oder nicht. Es ist keine Pflicht

Kann es sein, dass sie es falsch verstanden hat? Es ist eine Pflicht im Islam, ab der Zeit der Pupertät das Kopftuch zu tragen. Ob du es machst oder nicht, liegt in deiner Hand. Aber wenn du es nicht trägst, sündigst du.

1
@MxrinaFxshion33

Ich habe mich mal bei einem Mann erkundigt, der die " Gottesdienste" führt.. ich weiß nicht wie man es bei euch nennt tut mir leid. er sagt laut Koran, ist es so, dass wenn mädchen kopftuch tragen es ab der Pubertät gemacht wird ABER es keine pflicht ware jedoch eine Sünde

0

Was möchtest Du wissen?