KLAR!

Kannst du!

Kein Problem!

Te absolvo filia - In nomeni patri et fili spiritus sanceti

...zur Antwort

Das PROBLEM, EINEN MAHRAM ZU FINDEN, ist immer das kleinste und leicht zu lösen, auch im von Dir angenommenen Falle!

Das PROBLEM, EINEN MAHRAM HABEN ZU MÜSSEN, DAS ist das wahre Problem!

...zur Antwort

Du kannst in religiöse Schriften alles (UN)mögliche reininterpretieren:

Nimm* alleine den Jesus zugeschriebenen Satz "Lasset die Kindlein zu mir KOMMEN" - das wird sicher das eine oder andere Päderastenherz höher hüpfen lassen;)

Mach` Dir doch bitte klar: ALLE religiösen Schriften, die explizit bestimmte Handlungen verbieten, fordern oder erlauben, KÖNNEN mit weltlichen Gesetzen in Konflikt kommen und somit "ILLEGALE Dinge sagen"!

Erinnere Dich: es war zur Nazizeit ILLEGAL, Juden zu verstecken! - Die Bibel hätte das aber geboten! (=> Nächstenliebe)

Frau Rachete hat gegen das italienische Gesetz verstoßen und Flüchtlinge illegal an Land bugsiert - WAR EIN GEBOT DER NÄCHSTENLIEBE - aber gegen das Gesetz!

Hier waren moralisch "gute" Dinge "gesetzlich verboten" - Umgekehrt stehen im AT Dinge, die teilweise unserem BGB, teilweise unserem Strafgesetzbuch widersprechen!

....das ist die "logischste" Sache der Welt: Sobald Du eine Schriftensammlung (hier Bibel) an einer anderen (hier: Gesetzessammlung aktuell gültig in D) misst, werden sich Widersprüche auftun!

ABER: Warum sollte Dich das kümmern?

...zur Antwort

Es brauchT die Religionsfreiheit (BITTE: Verben richtig konjugieren! - Es ist schon enorm schlampiger Sprechstil, das t der 3. Person Einzahl nicht auszusprechen. Es nicht zu schreiben ist noch schlechterer Stil:(,

weil die Religionsfreiheit bestimmte Handlungen (meist traditioneller / ritueller Natur) beinhalten, die von reiner "Meinung" nicht abgedeckt sind.

...zur Antwort

Altäre zu haben und Weihrauch als eine Art Opfergabe darzubringen kommt von KEINEM dieser Propheten, sondern ist sehr, sehr vielen Religionen unabhängig voneinander eigen: Räucherwerk wurde von den Mayas, Azteken, Buddhisten u.v.a.m. - lange vor dem angeblichen Erscheinen dieser angeblichen Propheten genutzt!

...zur Antwort

FRÜHER hatte es zu bedeuten, dass Männer nicht für Kinder verantwortlich sein sollten/wollten, deren Väter sie nicht waren.

HEUTE gibt es jede Menge Verhütungsmöglichkeiten,

woraus folgt, dass dieses "Gebot" - WEIT DAVON ENTFERNT, GÖTTLIICH ZU SEIN - heutzutage REIN GAR NICHTS bedeutet,

woraus folgt, dass diejenigen, die es dennoch heute ernst nehmen, in der Vergangenheit (MINDESTENS 75 Jahre zurück) steckengeblieben sind!

...zur Antwort

KENNST Du den Film (glaube mit Terence Hill und Bud Spencer, oder so ähnlich - ganz alt):

"Gott vergibt, - wir beide nie!" - So ist das halt: Damit musst Du leben (bzw. sterben:(

...zur Antwort

Wie wär`S MIT :

iN WIEN WEINEN BEIM WEIN?

Ansonsten: Das ganze nicht so tragisch sehen, deinen jetztigen Freund abhalftern und Dir einen neuen suchen?!

HEY: es ist doch OFFENSICHTLICH, so wie du schreibst: Du liebst Deinen Freund nicht (mehr) - WAS soll das also: Willst Du Dein und sein Leiden verlängern???

...zur Antwort

M.W. können auch im Islam Geschlechter genausowenig reden wie im Buddhimus oder im Christentum, lieber Erenmirac!

GEschlechter sind ENTWEDER die Reproduktionsaorgane des Menschen - zum REDEN hat der Mensch was anderes!!!

ODER: Geschlechter sind Familienstämme, welche sich von langer Vorzeit in die Gegenwart zurückverfolgen lassen - Dies jedoch nur genealogisch - also nicht realiter - d.h. diese Geschlechter können auch nicht reden! (...allenfalls deren heutige Nachkommen!)

Das gilt inner- wie außerhalb des Islam!

EBENSO gilt: Damit ein Mann und eine Frau miteinander reden, bedarf es NUR einer Frau und eines Mannes! - NICHT MEHR - ODER WILLST DU ALLES VERSAUEN??!!

Mahram ist haram!!!

Bedenke: Auch der heilige Koran sagt NICHTS zu den Redevorschriften zwischen Männern und Frauen!

WENN Du Dir unbedingt Dein Leben versauen willst: Glaube und handle anders als meine Antwort Dir nahelegt, doch dann kann ich nur Mitleid für Dich empfinden und Dir auf Deinen Glaubensweg zurück in Richtung Frühmittelalter nur die Worte mitgeben: "Ich hatte Dich gewarnt!"

Oh, apropos: WER IST FREMD??? DU oder ICH?

...zur Antwort

M.E., liebe Holata, hast Du gerade indirekt die Definition von "FANATIKER" abgefragt!

Für mich ist genau jemand, auf den Deine Frage zutrifft das: Ein religiöser Fanatiker!

Merkst Du in FANtasie steckt ja auch der FANatiker!?

Wem eine Fantasie wichtiger ist als die Realität - v.a. die Menschen, die seine Realität darstellen - dem ist meist in dieser Welt auch nicht mehr zu helfen BZW.: der ist weder willens, noch fähig, einem real existierenden Menschen in einer real existierenden Welt zu helfen!

ES GIBT eine Weltreligion (deren Namen ich nicht nennen will), die genau DAS von ihren Gläubigen fordert: Einen unbewiesenen und unbeweisbaren Gott mehr zu lieben, als Familie etc.! - WAS glaubst Du wohl, ist von einer solchen Religion zu halten???

...zur Antwort

ICH als Bibel, würde mich zuklappen und mich ordentlich auf deren Kopf und Rücken zerhauen, so lange bis ich total zerfleddert bin,

dann würde ich sie fragen, ob sie bereuen und bereit sind, den Preis meiner Zerfledderung zu zahlen.

Wenn ja, würde ich sie als halbwegs geläutert betrachten und sie mit strengen Auflagen und einem Bewährungshelfer namens Allah (der als streng, aber auch gerecht und barmherzig bekannt ist!) erneut unter die Menschen schicken!

...mal sehen, ob sie sich dann bewähren!

...zur Antwort

NEIN, natürlich nicht!

Deine muslimischen Geschwister haben hier oft genug betont, dass es NICHT islamisch ist, Terrorist zu sein!

...mehr noch: dass es überhaupt keinen islamischen Terroristmus geben KANN, weil sich ein Terrorist - egal ob er behauptet, dass er Moslem sei oder nicht - mit einer automatischen Löschtaste selbst aus dem Islam hinausdefiniert!!!

Etwas GANZ ANDERES ist der Märtyrertod im Kampf für den Islam! DER, ja DER führt (angeblich) stante pede ins Paradies!

Das dumme ist, dass es so verdammt viele Leute zu geben scheint, die zwischen Märtyrertum und Terrorismus nicht zu unterscheiden in der Lage sind:(

Also ICH kann das bspw. nicht! - Du vielleicht??

...zur Antwort

DOCH: Die Lügen führen dazu, dass man ihnen glaubt, WENN sie in der Mehrheit sind, weil "man" dazu neigt, der Mehrheit zu glauben:

Wenn viele was behaupten, muss es stimmen!

  • ist zwar totaler Quatsch! (s.a. z.B. "es gibt 1,5 Mrd. Muslime, also muss der Islam die richtige Religion sein) - aber das ficht kaum jemanden an:(
...zur Antwort

Wie bei jeglichen frei erfundenen Dingen gilt auch hier: WENN der Schwachsinn nur häufig genug erzählt wird, wird es genügend Leute geben, die ihn glauben!

Oder warum glaubst Du, dass eine Mehrheit der Republikaner Barack Obama für einen in Schwarzafrika geborenen Moslem halten?!:(

...zur Antwort
Situationsbedingt

Ich meine, man kann das nur fallweise entscheiden und NIE grundsätzlich Befürworter oder Gegner sein.

Im Prinzip müsste ja jeder Mensch "Abtreibungsgegner sein" - Sind sicher auch die meisten! -

M.E. ist der Begriff "Abtreibungsbefürworter" ein Kampfbegriff rechter Konservativer für die Menschen, die lediglich meinen: UNTER BESTIMMTEN WIDRIGEN UMSTÄNDEN kann Abtreibung das kleinere Übel und insofern die bessere Lösung sein! - Solche Menschen - die ich für die Mehrheit hierzulande halte - sind aber nicht "Abtreibungsbefürworter"!

...zur Antwort
Unhöflich

Schon ein wenig! - Höflichkeit ist ja etwas anderes als "auf seinem guten REcht zu bestehen" - Wenn Du die Wikipedia-Definition anschaust:

...eine Tugend, deren Folge eine rücksichtsvolle Verhaltensweise ist, die den Respekt vor dem Gegenüber zum Ausdruck bringen soll.

Letzteres war bei Dir eher nicht der Fall, auch dann, wenn Du Dich "korrekt" verhalten hast.

Höflich kommt ja vom Begriff "Hof" - gemeint: Das Verhalten, "das sich bei Hofe (des Königs/Kaisers/Fürsten) geziemt" -

Du kannst natürlich argumentieren: GENAU und wir sind hier am deutschen Hofe! - richtig! - Ich würde es aber so sehen, Du hast Dich temporär in eine kleinfürstliche Enklave - somit "an einen anderen Hof" begeben und hättest Dich somit besser den dortigen Gepflogenheiten angepasst - Zumal es ja nicht so schwer gewesen wäre, statt Schwein Rind, Pute, Lamm, Fisch oder Käse zu grillen!?

...zur Antwort
Moslems

Aufbauend auf Hamburgers Antwort würde ich das nur VERMUTEN:

Da in Diskussionen bspw- hier auf GF oft den Muslimen am ehesten (aber ganz, ganz dicht gefolgt von den fundamentalistischen Christen) die Argumente ausgehen, halte ich das für am plausibelsten - Zudem erlebe ich das selber auch am häufigsten auf dieser Plattform.

Doch bin ich keineswegs repräsentativ!

Es wäre besser gewesen, einen Zusammenhang mit BILDUNGSSTAND und arg. ad hominem herzustellen - Der existiert nämlich sicher eindeutiger!

...zur Antwort