Wenn man 24h lang nichts isst und kaum etwas trinkt, was passiert dann?

20 Antworten

Das ist sicherlich auch von deiner körperlichen Fitness (und deiner psychischen Stärke) abhängig, aber soweit ich weiß kann nicht trinken nach bereits drei Tagen zum Tode führen (Sicherlich aber durchaus auch früher). Ohne Nahrung kann man u.U. mehrere Wochen überlegen, allerdings ist das auch sehr pauschal gesagt.

Wenn du aber "bloß" 24h weder isst noch trinkst, solltest du das, wenn du dich vorher einigermaßen vernünftig ernährt hast, mit etwas Durst und Hunger durchaus überleben.

Ich würde sagen du wirst etwas fühlen wie Anstrengung, aber ob das schon nach einem Tag eintritt kann ich dir nicht sagen. Ich tue soetwas manchmal, aber es gibt Tage da fällt es einem leicht und dann gibt es wieder Tage, an denen man sich ablenken muss. Es zehrt ein bisschen an der Kraft wenn du es öfter tust aber schädlich ist es nicht gleich. Du solltest auf deinen Körper und deine Gedanken achten.

Ein normalgewichtiger und gesunder Mensch kann zwei oder drei Wochen ohne Essen auskommen, wenn er sich nicht viel bewegt.

Aber ohne Wasser überlebt man nicht lange. Ich meine mal etwas von zwei Tagen gehört zu haben, dann ist man schon dem Tod nah.

Nichts. Vielleicht bekommst du Kopfweh, wenn du normalerweise Koffein zu dir nimmst, und jetzt nicht mehr. Das sind Entzugserscheinungen.

Allerdings gehe ich hier von normalen Umgebungsbedingungen aus. Wenn du das in der Wüste bei 40 Grad machst, passiert schon etwas. Dann wird der Flüssigkeitsmangel auch in so kurzer Zeit bereits lebensgefährlich.

Dann ist man hungrig und durstig. Willkommener Anlass für ein late night dinner.

Ansonsten passiert nicht viel. Tot umfallen wird man garantiert nicht.


Was möchtest Du wissen?