Wenn du eine Sache an der Menschheit ändern könntest, was würdest du wählen?

49 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dass die Menschen nicht mehr voller Gier, Neid und Missgunst auf den Erfolg von anderen Schauen. Dass sie selbst Verantwortung für sich selbst übernehmen und die Verantwortung für die Probleme sowie deren Lösung nicht mehr auf andere schieben.

Das 20. Jahrhundert hat eindrücklich gezeigt, wohin dieses Denken führt. In Deutschland wurde den Juden die Schuld für alles gegeben, was zum Holocaust und Weltkrieg geführt hat, mit etlichen Millionen Toten und der Zerstörung Deutschlands zur Folge. In der Ukraine wurde den Kulaken, den erfolgreichen Bauern, die Schuld gegeben. Daraufhin wurden sie enteignet und ermordet, was zum Holodomor mit Millionen Toten geführt hat. In der Sowjetunion war die Bourgeoisie an allem Schuld. Sie wurden von den Sozialisten enteignet und ermordet. Daraufhin gab es auch dort zig Millionen Tote. In China waren die Gebildeten die Sündenböcke. Sie wurden ebenfalls ermordet und die Folge der sozialistischen Diktatur war die größte Hungersnot der Weltgeschichte, mit 50 Millionen Todesopfern.

Die ganzen Opfergruppen waren, insgesamt betrachtet, erfolgreicher als der Rest. Das lag aber nicht daran, dass die Angehörigen der Gruppen sich gegen die anderen verschworen hätten. Trotzdem wurden sie aus niedersten Gründen für das Elend der anderen verantwortlich gemacht. Und wie sich gezeigt hat, war die Vernichtung und Enteignung keine Lösung für die Probleme. Im Gegenteil, die Probleme wurden unendlich größer.

"Wir werden nicht wegen unserer Sünden bestraft, sondern durch sie."

  • Elbert Hubbard

Danke dir thoutaudit, auch eine sehr gute Antwort! Liebe Grüße

6

"Humor ist, wenn du trotzdem lachst."

Fred wünscht dir einen sehr schönen Donnerstagnachmittag und grüßt dich aus dem diesig 3,2 Grad kalten Wien herzlich.

1

Guten Morgen!

Ich würde versuchen, diesem Oberflächlichkeit und dem Normen-/Schubladendenken entgegen zu wirken. Beides kann ich nicht haben, zumal gerade das, was unter dem scheinbaren Deckmantel der Wohltätigkeit geschieht, Leuten viel Leid zufügen kann.

Was ich schon von "christlichen" Verbänden und Leuten dieser Gesinnung mitbekam, spottete jeder Beschreibung ------> gerade da, wo von Empathie, Ehrlichkeit usw. geredet wird und "Sozial" oder gar ein "Sankt" im Namen vorkommt, geht es in der Regel besonders unsozial und unmenschlich zu. Als ganz schlimm habe ich Salesianer Don Boscos, KAB-Ortsgruppen und Ausbildungsstätten für Erzieher oder Krankenschwestern in Erinnerung. Da kam man sich ganz schnell veralbert vor!

Absolut schlimm ist auch ein "Netzwerk für Jugendhilfe", dessen Funktionäre irgendwelche 70-Jährigen sind die sich gern in der Zeitung sehen und verkaufen, aber ihrer eigentlichen Aufgabe - Jugendlichen aus problematischen Verhältnissen oder Flüchtlingen bei der beruflichen Integration zu helfen - nicht nachkommen. Als die vor einigen Wochen ihr Jubiläum feierten, bin ich bewusst trotz Einladung (Zeitung) nicht hin; es ging dann ein freier Mitarbeiter dorthin, mit dem ich hinterher drüber sprach - was er mir erklärte, war exakt so, wie ich es vorher vermutet habe und weswegen ich da nicht hin gegangen bin. Man kann solchen Leuten durchaus eine gewisse Scheinheiligkeit attestieren.

Ansonsten bin ich aber ganz zufrieden. Diese Gesellschaft hat sicherlich ihre Nachteile und Fehler, aber auch ihre Vorteile sowie auch Dinge, die man so stehen lassen kann. Perfekt wird es nie sein, aber ich sage mal so ----> wenn jeder etwas an sich arbeitet und versucht durch sein Tun die Welt etwas besser zu gestalten ohne aber gleich mit dem erhobenen Zeigefinger Furore machen zu wollen, ist schon viel geholfen.

Wünsche allen einen schönen Nikolaustag!

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung

Vielen Dank für deine sehr interessante Antwort! Da war doch wieder das Deckmäntelchen der Scheinheiligkeit unterwegs.

Liebe Grüße

5

Tolle Antwort und will ja was heißen, dass du dazu keine Musik gefunden hast... ;)

Sehr gute Einstellung, aber das ist ja bekannt, einen schönen Tag dir, LG.

6
@PicaPica

...danke! Irgendwie hatte ich zwar was im Sinn, aber mir fiel dann der genaue Titel nicht mehr ein - es war ein Lied von Herman van Veen. Wenn ich heute abend meine Platten durchgehe, fällt es mir bestimmt ein.

Viele Grüße!

5

"Humor ist, wenn du trotzdem lachst."

Ich finde damit könnte wir uns viel ersparen!

Fred wünscht dir einen sehr schönen Donnerstagnachmittag und grüßt dich aus dem diesig 3,2 Grad kalten Wien herzlich.

3

Einen wunderschönen guten Morgen liebe ThePoetsWife und auch an alle anderen in der Runde hier,

ich denke, dass es da nicht mit einem getan ist. Als Erstes müsste man die Menschheit so verändern können, dass keiner mehr den Gedanken hat, sich über andere stellen zu müssen, um Menschen auszubeuten und zu unterdrücken, was auch für Religionen zutrifft. Das löst schon viele Probleme und ist auch die Grundlage, um Armut und Hunger von unserem Globus zu verbannen.

Dann würde ich die Menschen ehrlich machen. Wissenschaft, Politik und Industrie lügen uns die Taschen voll, verdienen damit Milliarden und wir zahlen diese Milliarden.

Wenn wir alle daran arbeiten dem Guten zu dienen, zum Vorteil ALLER, könnte eine wunderschöne Welt daraus entstehen. Das erfordert aber die Mitarbeit aller Menschen weltweit.

Aber wenn das Wörtchen WENN nicht wäre ...

Ich wünsche allen noch einen schönen Donnerstag.

LG Lazarius

Vielen Dank Lazarius, für eine wie immer gute Antwort! Liebe Grüße

5

Grüß Dich lieber Lazarius,

eine schöne und ernstzunehmende Antwort.

Jesus schrieb schon mahnend: An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen. Demnach kann eine Religion die schadhafte und faule Früchte hervorbringt nicht die Richtige sein. Genauso wie Menschen die andere unterdrücken und ausbeuten nicht zu den Guten gehören.

Wenn wir alle daran arbeiten dem Guten zu dienen, zum Vorteil ALLER, könnte eine wunderschöne Welt daraus entstehen. Das erfordert aber die Mitarbeit aller Menschen weltweit.

Besser kann mans nicht sagen!

Find ich sehr gut! Danke und viele liebe Grüße an Dich!

4
@aekw11

Vielen Dank, liebe D.,

ob Jesus das anmahnte, kann ich nicht beurteilen. Wenn Du das so schreibst, dann ist das auch so und völlig richtig. Ich meine, dass unsere Welt Besseres verdient hat wie sie jetzt ist.

Einen schönen Tag wünsche ich dir noch.

Herzliche Grüße Lazarius.

3
@Lazarius

Das wünsche ich mir auch!

Und Dir :-)

Und allen ...

2

Eine Top-Antwort, lieber Freund, sehr gut!

Dem ist Nichts hinzu zu fügen, nur noch, dir einen guten! Donnerstag heute zu wünschen, GLG.

5
@PicaPica

Vielen Dank, liebe PP, das freut mich zu hören.

Dir wünsche ich auch noch einen schönen Tag.

Herzliche Grüße Lazarius.

2

Guten Tag, lieber Lazarius,

Du hast, so finde ich, eine gute Auswahl getroffen was unbedingt geändert werden müsste. Oft ist es ja auch so, das erst eine "erfüllte Änderung " eine weitere gute Änderung nach sich ziehen kann. Also ist auch Abwarten und Geduld zu haben das A & O im Leben.

Hab Dank für Deine so schöne Antwort , liebe Grüße an Dich vom Plawöpfchen

5
@iQPlawopf

Vielen Dank, liebes Plawöpfchen. Da kann ich ohne weitere mitgehen und stimme dir zu.

Einen schönen Tag noch. Herzliche Grüße Lazarius

4

"Humor ist, wenn du trotzdem lachst."

Ich finde damit könnte man sich viel ersparen!

Servus lieber Lazarius, Fred wünscht dir einen sehr schönen Donnerstagnachmittag und grüßt dich aus dem diesig 3,2 Grad kalten Wien herzlich.

5
@Fredlowsky

Das stimmt, lieber Fred, nur müssen manche Hirne das Einsehen und begreifenlernen.

Liebe Grüße und einen entspannten und erholsamen Abend. LG Lazarius

3

Ja, wir zahlen. Coca Cola z.B. vertreibt ein normales Mineralwasser als SmartWater, was aber 7x so viel wie Mineralwasser kostet. Info unter foodwatch! LG

0

Tipps zum Schreiben eines Wiederspruchs.

Hallo liebe Community, ich habe einen Antrag auf Übernahme der Beförderungskosten zu meiner neuen Schule, die 7km weg liegt. Die Erfurter Stadtverwaltung hat abgelehnt, weil die nächst gelegene aufnahmefähige Schule (Albert Schweizer Gymnasium) angeblich weniger als 3km entfernt von meinem Haus, ist. Und jetzt will ich einen Widerspruch erheben. Also war hier der Grund der Ablehnung, dass ich 2,9km von dem Albert Schweizer Gymnasium weg wohne und die Beförderungskosten nach 3km bezahlt werden. Im Bescheid steht, der kürzeste weg... wird hier gemessen. Ich habe mal die Route berechnen lassen online und habe festgestellt, dass der kürzeste Weg tatsächlich 2,9km beträgt. Aber dieser Weg nur mit Fuß oder Fahrrad zu passieren geht. un ich möchte mit dem Bus oder Bahn, und da beträgt die Strecke genau 3km, was auf Annahme der Beförderungskosten hingehen kann. jetzt möchte ich euch fragen wie ich am besten den Widerspruch schreiben kann? Was kann ich darin einbauen? zB knappes Portmonee in der Familie ? oder was meint ihr ? mit freundlich Grüßen.

...zur Frage

Gestern war internationaler Tag der Pflege.?

könntest du dir vorstellen, in einem Pflegeberuf zu arbeiten? Wenn du bereits als Pfleger/in arbeitest: würdest du diesen Job noch einmal wählen? Wie kann der Pflegeberuf gerade bei jungen Menschen attraktiver gemacht werden außer durch bessere Bezahlung?

...zur Frage

Wofür würdest du dich entscheiden, normalsterblich oder ewiges leben?

Bitte abstimmen und eine Begründung nennen warum oder deine Gedankengänge dazu wären interessant zu erfahren.

Folgendes Szenario:

Dein Alter könntest du sogar frei wählen, also du könntest für immer Kind, Jugendlich, Erwachsen egal welches Alter auswählen, das du dann immer hättest und du würdest niemals altern. Welches Alter würdest du dann auswählen ?

Es könnte dich nichts und niemand verletzen oder umbringen - nur du selbst könntest mit einem speziellen Zauberspruch dein Leben beenden, aber dieser Zauberspruch wirkt nur in Kombination mit einer ganz speziellen Blume, die nur alle 100 Jahre erblüht. Wenn du irgendwann sterben wolltest, dann musst du vielleicht sehr lange warten bis es wieder möglich wäre.

Wärst du neugierig wie es weitergeht mit der Menschheit, wie diese sich entwickelt oder würdest du das Sterben von allen, die du kennst nicht ertragen ?

Es gibt nur 2 Möglichkeiten. Alles so belassen wie es ist oder unsterblich werden, was wählst du und warum ?

...zur Frage

Kategorischer Imperativ - Verständnisproblem

Einen schönen guten Abend!

Ich habe mir über folgendes den Kopf zerbrochen:

Die "Selbstzweckformel" (eine Variation des kategorischen Imperativs) lautet ja :

„Handle so, dass du die Menschheit sowohl in deiner Person, als in der Person eines jeden anderen jederzeit zugleich als Zweck, niemals bloß als Mittel brauchst. “

Wie genau kann ich diese verstehen, könnte mir evtl jemand ein beispiel geben? das wäre echt nett, vielen dank schonmal im vorraus!

mfg

...zur Frage

Kant und der kategorischer Imperativ?

„Handle so, dass du die Menschheit, sowohl in deiner Person, als in der Person eines jeden andern, jederzeit zugleich als Zweck, niemals bloß als Mittel brauchst.“ – Immanuel Kant

Was bedeuten in diesem Zusammenhang die Wörter "Zweck" und "Mittel" ? Danke

...zur Frage

Beunruhigen Euch persönlich die Klimaprognosen und inwieweit richtet Ihr Euer Handeln darauf aus?

Einen schönen guten Morgen in die Runde!

Beim Thema Erderwärmung - derzeit in allen Ohren und Köpfen derjenigen, die sie als menschengemacht betrachten - befürchte ich, dass dieses Thema jenseits unserer Grenzen deutlich weniger vehement angegangen wird.

Mir scheint, dass woanders vergleichsweise Gelassenheit gegenüber Themen wie Massentierhaltung, Umweltgiften, CO2-Immissionen, schwefeligen Abgasen, usw. und ihren Einfluss auf die prognostizierte Klimaerwärmung herrscht.

Bei hierzulande angedachten und schon umgesetzten Klimaschutzmaßnahmen (strengere Richtwerte bei Wärmedämmung und Heizen, Fahrverbote für Dieselmotoren, aber auch bei der Massentierhaltung, Energieerzeugng, usw.) muss ich immer daran denken, dass Luft keine Grenzen kennt: beim nächsten Wind, Sturm, Orkan wird alles - auch der Dieselrauch der gesamten Schiffe auf den Weltmeeren - wieder gleichmäßig verteilt. Da könnte man ja befürchten, dass die erwünschte Wirkung der Maßnahmen verpufft, denn Luft kennt ja bekanntlich keine Grenzen.

Die vereinten, hier schon gesetzlich vorgeschriebenen Anstrengungen erfordern einen hohen finanziellen Aufwand (z.B. für Wärmedämmung, geeignete Heizsysteme, usw.) und belasten das Budget gerade Einzelner sehr.

Aber dann ist da die Vorbildwirkung: wenn niemand damit anfängt, würde es noch schlimmer werden.

Befürchten könnte man aber auch, dass die Erderwärmung ganz anderen Regeln folgt... die Natur hat ihre eigene Weisheit!

Das Spannungsfeld von Pro und Contra ist groß.....!

Mich würde interessieren, wie diese Frage hier gesehen wird - und dann wünsche ich allen einen schönen sonnigen Herbsttag, der sich hier schon durch Nebel ankündigt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?