Wenn die Geschwindigkeitsbegrenzung an einer Baustelle nicht wieder aufgehoben wird, darf man irgendwann wieder die normale Geschwindigkeit fahren?

5 Antworten

Bei einer temporären Geschwindigkeitsbegrenzung gilt diese automatisch als aufgehoben, wenn der erkennbare Zusammenhang weg gefallen ist. Somit also hinter der Baustelle wieder freie Fahrt.

Dran denken, wenn der Randstreifen gemäht wird. Die stellen anfangs ein Schild auf, man sieht nichts, meint man könnte wieder Gas geben und hinter der nächsten Kuppe sind sie immer noch am mähen.

Gute Frage! Würde mich rein rechtlich auch mal interessieren, weil ich dieses Phänomen immer öfter bestaunen darf:

Unsere "Facharbeiter" regulieren die Geschwindigkeit mittels Schild runter, heben die Begrenzung aber nicht mehr auf.

Wäre doch ein gefundenes Fressen für unsere Polizei, die so den Autofahrern ne Menge Kohle abknöpfen könnte...

Ich habe meine Zweifel, dass die Polizei ein solches Image anstrebt.

1
@wyooo

Naja, ich denke wir sprechen hier jetzt mal lieber nicht das schon vorhandene Image der Polizei an...

0
@blacksheepkills

Tja, meine Erfahrungen mit der Polizei sind durchweg positiv. Dabei hatte ich eine sehr forcierte Fahrweise. Was ich nie gemacht habe ist die unhöfliche Ansprache und schleimen.Bezahlt habe ich nur, wenn Automaten im Spiel waren.

Der Ton macht die Musik.

1
@wyooo
Der Ton macht die Musik.

Genau meine Rede.

Ich kann aber auch in einem guten Ton mit den Beamten reden wenn ich nicht viel von ihnen halte (und das ohne zu schleimen).

1

Ich bin mir gar nicht sicher, ob die Polizei die Schilder jeweils aufstellt. Da die Baustelle der Straße "entlangwandert", machen das doch sicherlich die Bauarbeiter! Wenn jetzt aber einer von denen das Aufhebungsschild vergisst!?!

0

Schilder ließt man von unten nach oben. Wenn dort zum Beispiel 2 Schilder sind: unten 30 und darüber das Baustellenschild. Dann gelten die 30 für die Baustelle. Baustelle weg, Tempolimit auch weg....

Und ohne Baustellenschild?

0
@BoE9011

Das dachte ich mir auch. Hab aber schon ähnliche Erfahrungen wie der FS sammeln können, wo nach der Baustelle mehrere Kilometer NICHTS mehr kam... Und selbst dann war es meist nur ein Ortsschild, was ja wieder 50km/h bedeutet...

0
@blacksheepkills

Manchmal werden Schilder auch einfach vergessen. Baustellenschilder oder Tempolimits ohne Baustelle, was dann? Manchmal passiert wochenlang nichts und die Baustelle sieht fertig aus. Da fehlen dann z.B. nur noch Fahrbahnmarkierung o.Ä. Da muss man dann abwägen ob hier eine Gefahr besteht oder nicht. Wenn die "Baustelle" keine Gefahr mehr darstellt, werden die Schilder in der Regel nichtig. Im Zweifelsfall einfach 30 fahren oder bisschen schneller.

0

Sind die 30 km/h mit dem Baustellenschild (dteieckig) zusammen aufgestellt?

Wenn ja, dann gilt das nur bis zum Ende der angezeigten Gefahr.

Hatte mich mal mit Erfolg ein paar Jahre nach Maueröffnung gewehrt. 60 km/h mit S-Kurve angezeigt. 400 Meter nach Ende der letzten Kurve wurde geblitzt. War bei 93 km/h. Da die angezeigte Gefahr nicht mehr vorhanden war, durfte ich wieder 100 km/h fahren.

Ich fahr da 30, notfalls bis nach Berlin. Die Kennzeichenerkennung zeigt ja weiterhin 30 an. Finde es unmöglich sowas nicht aufzuheben.

Was möchtest Du wissen?