Welche Preise sind für einen Hundewelpen gerechtfertigt?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Meine Fresse! Hör nicht auf die unqualifizierten antworten dieser möchtegern-hundekenner, die dir von abtreibung und zukünftigen tierheimhunden verzählen! Geniess jede sekunde mit den welpies...lies aber so viel es geht über die aufzucht...denke nicht daß du pro welpe mehr als 250,- kriegst, aber 150-200 sind alle mal drin! Mach ein paar hübsche Fotos von den kleinen und setze mehrere inserate, vor allem im internet. Ach ja noch was an alle besserwisser: es kommt nur zum teil auf die rasse/mischung drauf an, viel eher aber auf die erziehung! Ich mache euch aus fast jedem "schwierigem" tier einen braven familienhund...ohne schläge oder so...Bei interesse gern eine nachricht an mich.

aber ein Hovi sollte wirklich nur in die Hände eines erfahrenen. Es ist definitiv kein Anfängerhund. Ein Hover hat einen sehr ausgeprägten Schutztrieb. Das lässt sich nicht leugnen. Da sitzt der Hund schneller im Heim, weil Herrchen und Frauchen nicht gegen ankommen. Ein Hover sollte, meiner Meinung, nicht an Ersthundebesitzer abgegeben werden.

0
@Shanaz1

Ja richtig. Würde ausserdem jeden interessenten zu hause besuchen um zu sehen wo der welpi mal leben würde.

0

"ohne Schläge oder so" ...na, da bist du ja im 21. Jahrhundert angekommen, gratuliere!

Welche Eigenschaft und Wissen befähigt dich denn?

0
@guterwolf

an "guterwolf": deinen ersten satz lass ich unkommentiert. Was das wissen und die eigenschaft angeht: die kunst sich zu 100% in das tier hinein zu versetzen, gepaart mit erfahrung und vor allem SPAß! und glaub mir, ich hab meine tricks...

0
@MagicChi

Kommentar zu magicChi Kommentar:

beantwortet von MagicChi am 17. April 2010 06:29 1x Thumb_up

Es kommt drauf an! Wenn du dir eine Erziehung zutraust, dann ist es schon mal ein Anfang. Bist du eher eine nervöse Person dann lass es lieber, denn das färbt aufs Tier ab. Ich habe es ohne Schule geschafft und habe den besten Hund EVER! Das geht dann aber nur mit vieeel Lesen BEVOR du dir einen Hund zulegst. Zudem holst du dir als hoffentlich aufmerksame Person Tipps von anderen Hundehaltern...aber das kommt automatisch...Klar kannst du in Hundeschulen gehen, ich selber bin heute froh daß ich keine besucht habe...habe schon von vielen schlechten gehört. Ach ja, ich empfehle dir intelligente Hunde wie BorderCollies, Schäferhunde oder Australian Shepards...HAUPTSACHE WEIBCHEN!!! Für weitere Fragen kannst mich ruhig anschreiben...

Ist das deine ganze Erfahrung? Deinen Hund erzogen zu haben???

1000 Punkte!

0
@guterwolf

guterwolf@ so langsam wird das hier zur Pose und hat nix mit der realen Welt zu tun...ich versuche es mit meiner humorvollen Seite zu sehen und bekomme ein leichtes Grinsen bei soviel Schwachsinn was von MagicChi@ und HoNeyYcllD@ gechrieben wird, wenn sie wenigsten fachlich Antworten könnten, aber es ist geistiger Müll hoch zehn und zeugt von wenig Sachverstand und Kompetenz. Ich sehe die Realität und die sitzt im Tierheim!!! und da fühlt sich keiner emhr für Zustaändig...a ußer "wir" die ja wder Ahnung noch menschliche Kompetenz haben, sir sind es die sich bemühen diesen tierschiksalen ein vernüftiges Leben wieder zu geben, wo solche Leute versagt haben...

0
@MagicChi

lol tolle detektivarbeit, nur teile ich mir den account zufällig noch mit einer anderen person! bin also nicht immer ICH, kannst du das nachvollziehen? du musst echt relaxter werden...

0

Danke für deine Antwort! Glaub mir ich hatte niemals vor die Welpen abzutreiben weil es bei Menschen nicht verträtbar ist und auch nicht bei Hunden! Danke für deine gute auskunft ich dachte schon es gibt nur verrückte! Die 6 sind so süß! Die Hundemutter kümmert sich hervorragend um die kleinen. Sogar der Vater kümmert sich darum! Daher sehe ich auch keinerlei Probleme. Wenn man eine Hund sozial fertig macht wird er bösartig aber nicht wenn man ihn in die Familie integriert! Jetzt kann ich mich wenigstens Preislich richten,Danke!

0
@HoNeYcIlD

wieder ein irrtum. bei hunden wird kurz nach dem deckakt ein recht gut verträgliches medikament gespritzt, nennt sich alizin. das verhindert, dass die befruchteten eizellen sich einnisten. also wie eine pille oder pille danach. das ist keine abtreibung. nur falls bei der nächsten läufigkeit wieder ein "unfall" passiert, denn das würde den körper der hündin überlasten.

0
@HoNeYcIlD

Ich dank dir für die punkte hier :) So isses! Auf das Recht aufs Leben!

0
@MagicChi

du hast mir auch eine Antwort auf meine Frage gegeben im gegensatz zu anderen :D

0
@MagicChi

Ich möchte eins noch abschliesen los werden! Egal welche Rasse es ist, ein Hund wird aggressiv in einem falschen sozialen Umfeld! Das ist doch wohl auch klar. Die in den Tierheimen wurden auch meist schlecht behandelt! Allerdings lautete meine Frage nicht ob ihr die Mischung Appenzeller- Hovi gut findet oder nicht. Alles was ich wissen wollte war welcher Preis gerechtfertigt ist. Das ein Hovi kein Schosshund ist ist mir auch ganz klar da ich ihn als Hofhund kenne. Ich bin nicht dumm das ich nicht weis das einen solche Mischung nicht leicht zu handhaben ist. Allerdings finde ich das es keine Rasse gibt die einfach ist da jedes Tier individuell ist und unteschiedlich behandelt werden muss. Solange man das Tier mit respekt behandelt wird es einen auch so behandeln. Meine Welpen werden auch nicht verschärbelt sondern gut untergebracht davon bin ich ausgegangen das das der normale Menschenverstand ist, bin belehrt worden nächstesmal führe ich das vorran da es für einige nicht klar war. Ich möchte auch nicht fetten Gewinn machen wie mir unterstellt wurde sondern nur sicher sein das auch der neue Halter sich einen Hund auch leisten kann und die Welpen nicht zu schleuderpreisen verschärbeln! Danke an die Tierheim experten für eure wunderbaren hilfreichen Tipps. Einer von mir: seht euch Hunde dieser Art in einem guten Haushalt an und dan im Tierheim die aus schlechten Bedingungen stammen, und was könnt ihr daraus schließen? :D

0

sorry Du Unwissende naive Schreiberin, aber 26 Jahre aktiver Ausbildungshundesport, Kynologisches Fachwissen, Nothilfe, Pflegestelle für Hunde die keiner will und eigne Erfahrung dieser Rassen aus den Haltergesprächen sollten wohl reichen um sich eine Grundmeinung zu einer Rasse nach 26 Jahren zu bilden. Die Fachgespräche mit Diensthundeführern der Polizei, Zoll und Fachverbänden haben mir gereicht. rde bitte nicht wir Hundeführer hätte keine hnung, was brinsgt Du als Grundlage für ein Fachgespräch bei...außer Kaffekränzchen gelabber "jede Minute genießen und dazu bitte etas Tee" wenn es nicht so traurig wäre, würde ich jetzt gerne lauthals loslachen, aber wir sind die dummen Mneschen, die versuchen diesen Hunden in den tierheimen eie Zukunft zu geben, da seid ihr aber leider nie zu finden... schade...würde Euch gerne so eine Mischung an die Hand geben wenn die mal abgeht, mal sehn ob ihr dann auch noch so einen Blödsinn daher schreibt

0
@Buddysuperdog

Aha und deiner Meinung nach soll ich die Kleinen jetzt erschlagen oder wie?

0
@HoNeYcIlD

Schwachsinn, zeigt, dass du nichts begriffen hast, aber das ist leider immer wieder der Fall - man hört nur das, was man hören will und jeder, der dagegen spricht wird als Besserwisser, Querulant etc. hingestellt.

Deinem Muttertier wünsche ich, dass sie selbst verhindern möge nochmal schwanger zu werden und den Kleinen, dass sie ein wirklich gutes Zuhause finden.

Was macht eigentlich der "Papa" bei den Welpen? Kommt er immer mal zu Besuch? Das kommt mir doch ein bisschen komisch vor...

0
@Buddysuperdog

ähm ich sag nur, du kannst 1000 Jahre erfahrung mitbringen, und trotzdem machst du mir nichts vor! Denn wie man leicht aus deinem schreiben rauslesen kann, verfügst du über sehr wenig an sozialer kompetenz, und das macht deine erfahrung zu nichte...ein weiterer fehler von dir ist daß du anscheinend ziemlich viel über einen kamm scherst und voreingenommen bist, und das ist schon ein bisschen schade (bin nämlich keine SCHREIBERIN, weil männlich :) also wieder ein beweis für dein schubladendenken, daß wiederum deine achsotolle erfahrung zunichte macht ;)

0
@MagicChi

Vorweg, ich geb euch recht. ABER, das kind ist schon in den Brunnen gefallen und es lässt sich jetzt nunmal nicht mehr ändern. Du solltest gucken, dass die Welpen so gut wie möglich sozialisiert werden und gesund sind (Tierarzt). Das Geld wär für mich erstmal nebensächlich.Viel wichtiger: Achte darauf, dass du die Welpen nur an erfahrene Hundehalter abgibst. Appenzeller/Howi Mixe sind kein zuckerschlecken was Haltung und Erziehung angeht. Beide haben sehr ausgeprägte Persönlichkeiten. Es sind deff. keine Anfängerhunde!!! Achte bitte darauf, damit die Hunde nicht gleich wieder im TH landen. Und bitte, achte darauf, dass deine Hündin nicht noch einmal gedeckt wird.

0
@MagicChi

Hallo,

mag ja sein das Du super erfahren bist und wir die wir ja auch schon seid Jahren Hunde haben oder ich die seid über sieben Jahren im Tierschutz als Pflegestelle tätig ist, nicht so die Erfahrung habe wie Du sie hast !!!! Aber eins haben wir bestimmt, wir können unsere Gefühle in unseren Meinungen ausdrücken!!! Ach, Entschuldigung, das kannst Du ja auch! Aber die Agressivität die Du dabei rüber bringst ist bestimmt fördernt damit man sich Deinen Ratschlägen annimmt!!! Achja, ich habe übersehen das Du ja als beste Antwort ausgewählt worden bist, aber manche Leute nehmen halt die erst beste Antwort an! Ich lese jedenfalls aus Deiner Aussage das es nur darauf ankommt die Tiere für gutes Geld zu verkaufen, wo hin ist doch egal!!!!! Wenn weg, dann weg!!! Hauptsache die Kohle stimmt!!!!! Und das ist genau der falsche Weg, denn mann muss genau schauen wohin das Tier kommt, dazu gibt es VK, Vorkonntrollen und auch Nachkontrollen!!!! Die sollte man machen wenn man ein Tier vermittelt!!! Aber bei Dir habe ich das Gefühl du bist so ein Tiervermehrer bist, der nur auf sein Geld aus ist!!!!

Kessy94

0
@Kessy94

...Dickes Dankeschön für Deine kompetente Antwort Kessy94@...bin auch Pflegefrauchen und mache ehrenamtlich wie viele in unserem Verein VK´s Nk´s ud Einschätzungen der Tiere.

0
@fischerhundefan

Daraus kannst du woll nichts schliesen! Für meinen Hund ist gut gesorgt aber das kannst du nicht wissen da du mich auch nicht kennst! und das Geld dafür habe ich durch ARBEITEn... falls dir das Wort bekannt ist! Man soll nicht über andere Urteilen wenn man keine Ahnung hat! Was ich mache oder nicht kann dir ja wohl egal sein!

0

Hier mal das die Rasseeigenschaften dieser brisanten Vermehrung:

Howarward: Wesen

Vom Wesen her ist der Hovawart eine starke Persönlichkeit. Konsequenz in der Erziehung und viel Zeit sind deshalb ein Muss. Er ist sehr wachsam und anhänglich, aber sensibel und geselligkeitsbedürftig.

Die Energie, Intelligenz und hohe Lernbereitschaft dieser Hunde sollte gefördert und gezielt gelenkt werden. Der Hovawart als „Gebrauchshunderasse“ möchte beschäftigt werden, am besten täglich, sonst kann es leicht passieren, dass er sich seine „Aufgaben“ selbst sucht.

Geeignet ist er für fast alle sportlichen Unternehmungen, egal ob zum Beispiel als Jogging- oder Reitbegleiter, als Schutz-, Fährten- oder Rettungshund.

Appenzeller

Der Appenzeller Sennenhund ist vom Charakter her eher unbeschwert. Seinem Herrn und der Familie, in der er lebt, ist er treu ergeben. Bei der Anschaffung eines solchen Hundes sollte man daran denken, dass er überwiegend eine Beschäftigung braucht und Freiheit der Bewegung liebt. Das Zusammenleben mit einem Appenzeller Sennenhund ist unkompliziert, aber richtig artgerecht eigentlich nur auf dem Lande möglich. Er versteht sich hervorragend mit Kindern und meist gut mit anderen Hunden. Als aufmerksamer Wächter bellt der Appenzeller Sennenhund gern und lautstark, allerdings ist er kein üblicher "Kläffer". Sein helles Organ ist für seine Rasse markant. Er hat eine gute Auffassungsgabe, ist sehr lernwillig und -fähig und beherrscht es schnell gehorsam zu werden, wenn man es richtig angeht. Die Erziehung des Appenzellers ist wegen seines guten Einfühlungsvermögens, was Mimiken und Gestiken seines Herrn angeht, vergleichlich unkompliziert; Stringenz ist aber sehr förderlich.

Da ich beide Hunde persönlich kenne kann ich sie einschätzen und sie homonieren super! ich kann jetzt auch keine großen gegensätze in den Wesen erkennen. Aber es wird auch nicht die Mischung diskutiert das es ja bereits zu spät ist. Und ich finde es rühren wie sich der "Vater" um Mutter und Kinder kümmert. Für normal interessiert es ja die Väter nicht ob sie nachwuchs haben aber dieser weicht keine Sekunde von ihrer Seite und wärmt und säubert sie sogar.

0
@HoNeYcIlD

Du hast wirklich Null Minus Null ahnung was da für ein Rassepotential drin steckt Mädel, so viel Naivität ist kaum zu überbieten...

0
@Buddysuperdog

alle DDHs dieser Welt für Dich @Buddysuperdog, aber nun hat sie ja ihr magischesChi gefunden gröööööhl

frage mich nur, was sie mit den männlichen Welpen mache werden, er empfiehlt ja nur weibliche zu nehmen........

0
@Buddysuperdog

So wie du redest buddysuperdog würd ich dir auch nix abkaufen. Is ja klar daß die tierheime bei solchen menschen dann voll sind. Ihr müsst lockerer werden...

0
@MagicChi

warum müssen wir lockerer werden? weil wir diese laienhaft versauten hunde dann aufnehmen und wieder gradebiegen, damit man sie wieder in neue familien vermitteln kann? neee stimmt das tägliche elend der nothunde macht unglaublich locker. diese geschichten haben wir alle schon tausendmal gesehen und hinterher wieder aufgeräumt. das geld haben die naiven vermehrer abgegriffen und die verstörten hunde haben wir dann am hals. manchmal versucht man einfach im vorfeld das schlimmste zu verhindern. vermessen idee, ich weiss. wie wäre es, wenn die "züchterin" sich an einen tierschutzverein wendet, damit die hund emit hilfe einer vorkontrolle und mit einem schutzvertrag in gute hände kommen? tierschutzvereine haben auch die möglichkeit, leute die schonmal auffällig geworden sind auszufiltern, weil viele vereine miteinander vernetzt sind.

0
@MagicChi

... Du hast eine Vollmeise MagicChic@... meine 2 Pflegehunde nicken gerade zustimmend...

0

Ein fairer Preis wäre, wenn du die Entwurmungen und die Impfungen bezahlen würdest sowie etwas Futtergeld. Also einen Unkostenbeitrag.
Alles andere ist Schachern mit Lebewesen.

Die Entwurmungen und Impfungen hat unsere "liebe" Hundevemehrerin hoffentlich bezahlt....

0

Sorry, ich hatte verstanden, du willst ein Tier kaufen.
Trotzdem hast du ja mit meiner Antwort gleich einen Anhaltspunkt.
Mache nur ja keine Geschäfte mit Tieren!
Neben der moralischen Komponente kann das ganz schön ins Auge gehn und das Finanzamt kann dir saftige Strafen aufbrummen.

0
@fischerhundefan

aja... ganz tolle beiträge... ich möchte auch nicht Gewinn machen sonst hätte ich nicht die Frage gestellt, nur manche könne anscheinend nicht lesen und denken trotzdem sie wissen alles besser! und nur wenn man seinen Hund das glück gönnt ist man assozial... dan bin ich echt mal sprachlos!

0
@HoNeYcIlD

welches glück? welpen kriegen ist für hunde kein "glück" sondern eine instinktive handlung,die unter laienhafter haltung zu massiven risiken für die hündin und die welpen führen kann.

0

für die Hunde wird Medizinisch ausreichend gesorgt. Natürlich wurden sie geimpft und entwurmt! @fischerhundefan: man kann menschen die man nicht kennt nichts unterstellen mein "lieber"

0
@HoNeYcIlD

Ich habe nichts unterstellt: man kann das alles aus Deinen Antworten und Kommentaren herauslesen, seriöse Züchter stellen nicht derartige Fragen.

0
@HoNeYcIlD

wahrscheinlich das "Glück" einen Begattungsakt erlebt zu haben - das geistert doch in den meisten Köpfen herum - eine Hündin muss 1 x werfen. Also meine ist glücklich und hat noch nie...

So ein Sch....

0
@guterwolf

Vl vergnügst du dich auch mal wieder dann wärst du ein bissen entspannter und weniger bissig!

0
@HoNeYcIlD

die Antwort passt 100% zu Dir und bissig bin ich nur, wenn ich Ignoranten, Dummschwätzer und unqualifizierte Menschen treffe, die meinen die Weisheit mit Löffeln gefre... zu haben und für vernünftige Argumente nicht zugänglich sind!!!

0

du solltest sie noch entwurmen lassen, das ist wichtig.

Ich habe für meinen Mischling vor 10 Jahren 200 DM bezahlt.

Übrigens: Hovawart heisst die andere Rasse.

Und dann sieh bitte zu, dass die Hunde in sehr gute Hände kommen. Übrigens: die Mischung ist "nicht ohne", wenn du weißt, was ich meine.

Und noch was: 1 x "züchten" reicht.

DH @uterwolf, hier dreht sich einem mal wieder der Magen um.... die wissen weder wie man diese Rasse schreibt, noch haben sie Ahnung von deren Charaktereigenschaften.... na dann... Gute Nacht.

Kein normaler Mensch mit Hundesachverstand tut sich solch eine Mischung an

0
@fischerhundefan

also einmal habe ich erwähnt das ich mich mit Hunden nicht auskenne und das war nun mal der Nachbarshund! Eine derartige Mischung ist übrigens gar nicht so schlecht das diese Rassen sehr ähnlich sind von der art! Aber wenn du Tierschützer spielen möchtest dan bitte... Wenn ich sage ich kenne mich mit Hunden nicht so aus meine ich die verschiedenen Arten, über meinen Hund habe ich mich bestens informiert und ebenfalls über die Kleinen denen es sehr gut geht und natürlich wird für sie ordnungsgemäß gesorgt mit Impfung, Entwurmung und alles drum und dran! Auserdem habe ich dich nicht gefragt ob du einen willst also lasse deine Meinung bitte deine Meinung sein wenn du deinen Frust rauslassen möchtest!

0
@fischerhundefan

Ich muss noch hinzugfügen das ich die Hunderasse in beide Schreibweisen gefunden habe!

0
@HoNeYcIlD

liebe HoNeYcllD@ so viel Blödsin wie Du hier schreibst ist kaum zu toppen. ich beschäfftige mich seit über 26 Jahren intensiv mit der Hundeuasbildung/Hundesport und Zucht von Hunden und glaube mir, was da zusammen vermehrt wurde ist Tierheimpotential und kein freundlicher einfacher süüüüüüüüüßer Familienhund. Da Du keinerlei Fachwissen hast, haben ich Dir oben in meinem Thread Auszüge aus den Standards der Rassen geschrieben und glaube mir, es ist deutlich verharmlost was da so freundlich unter "Strengient und Arbeitshund" geschrieben wird. Es ist unfassbar was Du da zusammenfasselst von 2bestens informiert2, was heißt das konkret... Wesenstest nach Schwizer Muster, Abklärung durch Sachverständige oder worüber reden wir hier...nettes Kaffepläuschen und Schwätzchen unter Hausfrauen...????Sorry aber ich geh hier gerade die Barrikaden hoch, arbeite in derb Tierhilfe und 3x darfste raten was uns ständig angeboten wird...??? Aber bestimmt keine netten freundlichen wohlgeformten Hunde...nee genau solche die die Menscheit durch die Rassestandards nicht handlen kömnnen, oft aus dieser Art der Vermehrung.

0
@chromoson

"Houwards" wo hast du diese Rassebezeichnung gefunden? In welcher Sprache? Viellicht in Afrikaans?

Es ist mir auch neu, dass diese beiden Rassen sich sehr ähnlich sind - vielleicht im Aussehen der Fellfarben und das war's dann auch schon.

0
@guterwolf

1 Mio DDH´s guterwolf@ diese Frau hat minus Null Ahnung von diesen Rassen, aber hauptsache nach Augenschein schöne welpen, die Eltern sind jaaaaa soooooooooo lieb... jau... spätestens bei der ersten Beißattacke fragt sich ob aus sooooooooooo lieb nicht plötzlich ach Du sch eiße wird und dann ab ins Tierheim....

0
@Buddysuperdog

eben, nur ärgerlich das diese Tierheiminsassenproduzenten dann nicht mehr zur Verantwortung gezogen werden (können) echte Gesetzeslücke.....

0
@fischerhundefan

mir fällt gerade auf: wir wissen noch gar nicht welche Rasse die "Züchterin" denn nun hat und wer die glückliche Mutter ist...der Appenzeller?

0
@guterwolf

ich konnte keinen Kommentar finden in dem ich mich als Züchter bezeichnet hätte aber bitte... und ja der Appenzeller ist die Mutter!

0

Das sind Mischlinge, die in Sachen Erziehung und Ausbildung, sowie vermutlich Gesundheit (da keine Gesundheitsuntersuchungen wie HD etc.....) viel Geld und Nerven kosten werden!

Es sind keinesfalls Hunde für Anfänger oder Familien mit kleinen Kindern.

Sieh zu, dass Du die im ländlichen Raum an Bauern- oder Pferdehofleute los wirst. Sei froh, wenn die Dir 50 Euro zahlen, eigentlich müsste man was drauf zu bekommen, wenn man so einen Hund nimmt.....

Für den unwissenden: diese Hunderassen sind sehr Kinderfreundlich! Und nein ich werde meine Hunde nicht "irgendwo los" da sie eine gutes neues Zuhause haben sollen!

0
@HoNeYcIlD

supi, mit der Aussage werden sie weg gehen wie heisse Semmeln.

Die Frage ist nur bei wem derartige Hunde dann wohl landen.....

0
@HoNeYcIlD

wie willst du die charaktereigenschaften einer rasse beurteilen, wenn du sie nichtmal schreiben kannst?

0
@Neufiliebe

einen Hovawart als "sehr kinderfreundliche" zu bezeichnen grenzt an Ignoranz und zeigt, dass du diese Rasse überhaupt nicht kennst.

Wie schon geschrieben: beides Arbeitshunde und wenn sie nicht ausgelastet sind, werden sie schnell knatschig - mal sanft gesprochen.

0
@guterwolf

So wie ich beide Hunde kenne sind sie sehr Kinderlieb! Sie spielen meistens zusammen mit meinen Kindern und die der Nachbarn! Die beiden Hunde lassen sich nicht einmal von Katzen stören also bezeichne ich sie als Familientier da beide ohne Gesellschaft nicht auskommen

0
@guterwolf

@guterwolf: seh ich genau so. Nur leider preisen machne "Züchter" Hovi's als "perfekten" Familienhund an

0
@HoNeYcIlD

Du hast noch keinen Howie "abgehen2 sehn, ich würde meinen Howie niemals mit einem Kind spielen lassen, ich weiß wie sie "abgehen" wenn sie "abgehen"

0
@Shanaz1

Hunde die mit Kindern spielen sind nicht automatisch kinderlieb. Lies mal die Artikel in der letzten Zeit: die Hunde waren auch alle kinderlieb und familienfreundlich und dann ist das Baby plötzlich tot oder es fehlt irgend jemand ein Stück vom Arm.

Und ein Familienhund ist für dich ein HUnd, der ohne Gesellschaft nicht aus kommt?

Oh Gott, lass Abend werden...

0

Was möchtest Du wissen?