Hundewelpen anfassen?

7 Antworten

Hallo,

merkwürdiger Züchter, der so eine Aussage trifft.

Selbst, wenn sie mit 8 Wochen geimpft werden, dann dauert es immer noch einige Zeit, bis die Impfung tatsächlich greift.

Außerdem dürfte er, wenn es aus diesem Grunde geschieht, überhaupt niemanden bis dahin in die Wohnung bzw. zu den Welpen lassen, denn die gefährlichen Krankheitserreger schleppt man z.B. auch durch die Schuhe mit in die Zuchtstätte.

Natürlich gibt es Gründe, warum so kleine Welpen nicht von jedermann angefasst werden sollten. Die Mutterhündin wird dadurch viel zu viel aufgeregt und nicht jeder Besucher weiß, wie man so einen kleinen Welpen hält und es wäre sicher auch nicht das erste Mal, dass so ein Welpe dann fällt.

Mit 5 - 6 Wochen toben die Kleinen meist schon ganz nett herum, wir haben nie ein Problem damit gehabt, wenn unsere Welpeninteressenten dann die Kleinen natürlich auch angefasst haben - das ließ sich auch gar nicht wirklich vermeiden.

Schließlich sind die Welpen nicht weggesperrt oder eingezäunt und sind dann von sich aus zu allen Leuten hingetappst.

Aber das kann natürlich jeder Züchter für sich selbst und ganz alleine entscheiden und das müssen die Käufer dann auch akzeptieren.

Gutes Gelingen

Daniela


ich hab in den ersten 4wochen die welpen auch nicht anfassen lassen,aus mehreren gründen, die welpen brauchen diesen stress noch nicht von allen befummelt zu werden u.die hündin auch nicht,erst rech nicht wen sie schlafen od.gesäugt werden...dann sind oft personen dabei,die noch andere hunde zuhause haben u.das immunsystem muss bei den zwergen erst in gang kommen...weiters können nicht alle besucher mit so kleinen würstechen umgehn u.ein fallen lassen kann fatale folgen haben...auch gibt es oft hündinnen die besucher die ersten wochen gar nicht an die welpen lassen,nicht nur knurren sondern richtig stress kriegen...das muss nun wirklich nicht sein

Was heißt denn privat Züchter?

Ist er eingetragen in einem Verein oder ist es ein Hobby vermehrer der Seine Welpe für unter 1.000€ verscherbelt?

Zum Schluss ist es doch völlig egal wann ihr es dürft denn der Züchter macht die Regeln.

Aber Selbst wenn ich dir nun sage das ich am Montag meinen zweiten Shiba besucht habe, grade 5 Wochen alt, und dir sage das ich ihn mit gut desinfizierten Händen anfassen durfte bringt euch das auch nichts.

Denn wenn der Züchter euch sagt das er das vor der 8 Woche nicht möchte müsst ihr das akzeptieren.

Ich hoffe aber ihr habt euch gut über den Akita informiert und wisst das es nun nicht grade ein einfacher Familien Hund ist und diese Hunde äußert schwer sind im Umgang.

Akita und Shikoku Inu?

Hallo alle zusammen.

Ich habe mich nach langen hin und her dazu entschieden, mir einen Hund zuzulegen(anstelle von einem neuen Computer). Nun würde mich interessieren, ob ihr mir Züchter in Deutschland empfehlen könnt, am besten aus NRW aber Hessen ginge zur Not auch.

Ich habe mich schon über beide Rassen informiert und bin mir sicher, dass ich das schaffe.

Beide sagen mir zu aber je nachdem. Welcher Züchter näher dran ist möchte ich einen der beiden Kaufen.

Mit freundlichen Grüßen

Yatsumi

...zur Frage

Verbindungen mit Hundezüchtern?

Hallo,ich hatte mir überlegt in der nächsten Zeit einen Welpen (Bullmastiff) zu kaufen nur finde ich es im Internet sinnlos da entweder die Posts von den Züchtern älter sind und in den Tierheim in meiner Nähe gibt es solche Hundewelpen nicht.Nun frage ich mich nur wie ich an eine Verbindung mit einem Züchter bekommen soll um den Welpen lokal zubegutachten und auch zu kaufen.Hätte da jemand Ideen wie man solche Verbindungen kriegt?

...zur Frage

Was bei Privatkauf eines Hundes beachten?

Hallo liebe Gemeinde,
Ich habe mich nach 3 Jahren dazu entschieden, wieder einen Hund bei mir aufzunehmen.
Es handelt sich hierbei um einen privat angebotenen bei EBay Kleinanzeigen. Die Besitzerin sei krank und muss ihn deshalb nach erst ein paar Wochen Besitz wieder abgeben.
Er ist 1,5 Jahre alt und sieht von der körperlichen Verfassung auf den Bildern gut aus. Natürlich werde ich ihn vorher besuchen, um zu schauen, ob es von der Chemie her passt.
Da ich die letzten beiden Hunde vom Züchter geholt habe, habe ich noch keine Erfahrung bei Privatkäufen von Tieren.
Was muss ich da beachten?

...zur Frage

Unwissend trächtige Chihuahua-Hündin von Züchter gekauft

Hallo alle Zusammen,

mir ist etwas passiert, was man anderen zukünftigen Hundebesitzern sicherlich nicht wünschen mag.. Und zwar habe ich vor genau einem Monat meine kleine Chihuahua Dame Mia bei einem Züchter erworben. Dazu muss ich sagen das ich die kleine die mittlerweile schon 5 1/2 Jahre ist vorerst eig. nur ab und zu als Pflegehund hatte. Ich habe mich allerdings so in sie verliebt das sie sie mir letztendlich verkauft haben (Mit Kaufvertrag). Als ich sie dann bekam, merkte ich das sie wohl etwas zugenommen haben muss (hatte sie zwischenzeitlich ca. 2 Wochen nicht gesehen). Ich dachte mir nichts weiter dabei, die werden sie wohl ein letztes Mal verwöhnt haben jetzt wo sie sich dazu entschieden haben sie ganz abzugeben. Also setzte ich die kleine auf Diät. Nach 2 Wochen dachte ich mir das kann doch nicht sein, trotz Diät hat sie in der Zeit ganze 600 Gramm zugenommen. (!) Also begleitete ich meine besten Freundin die Woche drauf (diesem Montag 11.11.13) zum Tierarzt da diese sowieso hin musste. Und was stellt sich heraus? Sie ist trächtig und das schon soweit das sie bereits schon nächste Woche werfen kann.. Nun ja es war nicht ganz nächste Woche, sondern gerade mal zwei Tage später, gestern den 13.11.13!! Meine Kleine hat es zum Glück geschafft (zwar mit einigen Komplikationen) 2 gesunde Rüden zur Welt zu bringen, die jeweils um die 100g bei ihrer Geburt wogen und eig viel zu groß für den kleinen Körper waren.. Nun ja worum es eigentlich geht ist, dass meine Tierärztin sich 100%ig sicher ist, das die Züchterin das gewusst haben muss. Zumal diese am 12.10.13 noch beim Tierarzt mit Ihr war um sie noch einmal durchchecken zu lassen bevor sie sie mir abgibt (bekommen habe ich die kleine am 14.10.13). Nun meine Frage hat die Züchterin irgendein Anrecht auf die Welpen (die laut Vermutungen meiner Tierärztin wahrscheinlich sowieso keine reinrassigen Chihuahuas sind im Gegensatz zu meiner Hündin)? Ich weiß das Tiere im Sinne des Gesetzes oft als bewegliche Sachen behandelt werden und würde deshalb behaupten das Sie kein Recht auf die Welpen hat oder liege ich da falsch? Ich habe nämlich eig. nicht vor überhaupt zu sagen das die Kleine Welpen hat, da das Verhalten der Züchterin für meine Tierärztin und mich absolut unakzeptabel ist, denn nicht nur hat Sie die Trächtigkeit verschwiegen, nein die arme kleine Maus hat erst vor einem halben Jahr im April 2013 einen Wurf gehabt und das kann man einem Tier einfach nicht zumuten!!

Vielen Dank an alle die sich die Mühe machen mir zu Antworten

LG die frischgebackene Chi-Oma

...zur Frage

Akita Inu - Züchter in Bayern?

Hallo zusammen. Wie die Überschrift schon vermuten lässt, suche ich Züchter dieser schönen Hunderasse in Bayern. Vielleicht kennt jemand von euch einen Züchter persönlich, ist selbst einer oder hat da Empfehlungen. Per google habe ich leider nichts gefunden.. nur Züchter aus ganz anderen Gefilden.

Danke schonmal, ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

lg Stargazer

...zur Frage

Wie bzw. wo kann ich nachschauen, ob Hund auf mich registriert ist?

Hallo! Werde mir in den nächsten Tagen meinen Welpen vom Züchter holen. Er meinte er hätte sie gechipt und geimpft. Meine Frage ist, wie und wo kann ich nachschauen ob sie auf mich registriert ist, ohne der Chipnummer sondern nur mit meinem Namen? Hoffe auf Antworten!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?