Welche Pferderasse passt wirklich zu mir (bis 155cm)?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Welche Pferderasse passt wirklich zu mir (bis 155cm)?

Theoretisch fast jede Pferderasse - auch Mischlinge

Ich könnte jeden tag bis zu 4 stunden bei ihm sein.

derzeit - bitte bedenke aber dass sich das mit Beruf, Haushalt , Partner und Kind auch ändern kann. Daneben ist die zur Verfügung stehende Zeit für die Wahl der Pferderasse komplett egal.

Es sollte nicht größer als 155cm sein

es gibt auch von normalerweise eher größere Rassen kleinere Vertretung. Geh mal auf online-Pferdeverkaufsseiten und gibt einfach das als Suchkriterium ein. (größe von z.b. 140 bis 155 cm)

Ich will es als normales Freizeitpferd haben mit dem man viel Spaß haben kann und dem man vertrauen kann. :)

JEDES Pferd kann ein Freizeitpferd sein - du kannst dir auch um 50.000€ ein top ausgbildetes Turnierpferd kaufen und es als Freizeitpferd nur nützen.
Und viel Spaß haben und dem man vertrauen kann? Was hat das wieder mit der Pferderasse zu tun? Ich hoffe nur du träumst hier nicht etwas zu viel... ein Pferd zu haben bedeutet midn genauso viel Arbeit wie Spaß zu haben und Vertrauen zu einem Pferd muss man aufbauen. evt wird dein Pferd dir nie wiehernd auf der Weide entgegengallopieren, weil es sich freut dich zu sehen.

Es kann etwas kräftiger sein aber sollte nicht aussehen wie ein richtiger Ackergaul

Somit fallen nur Pferderassen mit hohen Vollblutanteil raus. Alle normalen Warmblüter oder Größere Ponyrassen bzw. kleinere Kaltblüter kommen weiterhin in frage.

Und ich möchte kein Isländer denn von denen haben wir schon 2 :) Und ich möchte kein Pony

wenn du eh schon 2 Pferde hast und nur 4h Zeit pro tag - wie willst du da zeitlich ein drittes unterbringen?

Mit Freizeitpferd meine ich das ich es NICHT für Tuniere und sonstiges haben möchte!

Ich bin noch Schülerin und weiß was ich werden will und habe auch schon mit dem Chef gesprochen und ich habe feste Arbeitszeiten ;) Ich habe außerdem noch 2 Schwestern und denen gehören die andern 2 Pferde und sie könnten sich notfalls auch mal um meins kümmern^^

0
@juuliaaax3

Mit Freizeitpferd meine ich das ich es NICHT für Tuniere und sonstiges haben möchte!

deswegen kannst du dir ja auch ein gut trainiertes Pferd kaufen mit dem man theoretisch auch sofort auf Turniere gehen kann - du musst es deswegen ja nicht tun.

Ich bin noch Schülerin und weiß was ich werden will und habe auch schon mit dem Chef gesprochen und ich habe feste Arbeitszeiten ;)

Ich habe auch fest Arbeitszeiten und trotzdem schaffe ich es gerade in der Hauptsaison nicht immer pünktlich zu gehen, obwohl ich alle Pausen durcharbeite und früher komme (was ich gesetzlich nicht mal machen dürfe). Die Chefs verstehen es meist nicht wenn man aus privaten Gründen pünktlich die Firma verlassen muss. (dann wird das Pferd halt 1 Tag nicht geritten)
Dazu rechnest du damit dass du für immer in der Firma und mit der Position bleiben wirst - auch das wird sich höchstwahrscheinlich ändern. Wer weiß ob das bei einer anderen Firma genauso ist.
Dazu bist du eine Frau - ich nehme mal an du willst auch Kinder haben. Versuche mal Kinder, Haushalt + Job (den du brauchst um dir das Pferd leisten zu können) + Pferd zeitlich unter einen Hut zu bekommen. Selbst wenn du das im Alltag schaffst - es wird immer Probleme geben wenn mal das Kind/PFerd krank ist, es doch mal im Job länger wird etc. Es ist alles schaffbar - aber du stellst dir das derzeit einfach zu leicht vor.

Ich habe außerdem noch 2 Schwestern und denen gehören die andern 2 Pferde und sie könnten sich notfalls auch mal um meins kümmern^^

vorrausgesetzt du bleibst in deren Nähe wohnen. evt lernst du einen tollen Mann kennen und ziehst mitsamt Pferd 400km weg. Da können deine Schwestern auch im Notfall nicht helfen.
Es reicht auch schon wenn du 50km nach osten ziehst und deine Schwestern 50km nach westen. Mal schnell 100km fahren umd das Pferd der schwester zu versorgen ist leichter gesagt als getan. sind ja 200km hin und zurück ...

0

Hei, ich würde nicht nach der Rasse gehen, sondern gucken ob "die Chemie stimmt". Du hast ja so deine Eckpunkte gefunden, wie Stockmaß und so. Such lieber einmal unabhängig von der Rasse. Auch ein ungarisches Warmblut oder evtl ein Lipizzaner könnte geeignet sein. Es gibt so viele Rassen, da wäre es schade eine auszugrenzen 😉

Ja das stimmt aber es gibt so viele und wenn ich dann ein Pferd finde und ich dann im Internet etwas darüber lese und des halt nicht zu meinen Vorstellungen passt wars ja auch umsonst...

0
@juuliaaax3

DAS sind Vorurteile.....Du möchtest kein spezialisiertes Pferd, also zb nicht auf hohem Niveau Dressur gehen, also würde ich mir wirklich keinen Kopf über die Rasse machen.....Es kommt auf das einzelne Pferd an! Ich kenne zb einen Araber, der is der faulste Hund und ein SChmuser vor dem Herren. Dafür auch ein Shetty, dass denkt, es ist Hugo Simons E.T. :D Also suche dein Pferd, nicht deine Rasse, lerne es kennen, reite es, wenn möglich mehr als einmal probe und dann wirds schon klappen :)

2

Das sind alle Pferde unter 1,55m..  

Ich will es als normales Freizeitpferd haben mit dem man viel Spaß haben kann und dem man vertrauen kann. 

Das ist alles Erziehungssache. 

Oder ein Quarter

Hallo :)

Du hast zwar gesagt keine Ponys, aber ich würde dir wirklich ein Deutsches Reitpony oder Huzule empfeheln ;)
Lg

Was möchtest Du wissen?