Große oder kleine AKU Freizeitpferd

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Eine normale AKU ist durchaus immer sinnvoll - bei der großen ist halt immer das Problem das nur bestimmte Gelenke geröngt werden, und auch nicht wirklich viel geröngt wird - ist teuer aber eigendlich nicht sehr aussagekräftig.

Was ist wenn der Knochen gleich neben an was hat und man den nicht mal geröngt hat. Viele hier bei GF schlagen vor einen manuellen Therapeuten sprich Ostheopat das Pferd durchchecken zu lassen - das ist meiner Meinung nach die Sinnvollere Untersuchung.

Einen TA deinses Vertrauens hast du jetzt noch nicht also erkundigt man sich in dem Stall indem das Pferd zukünftig stehen wird ( den braucht man ja schon vor dem Pferdekauf ) welche Tierärzte die gut finden. Ansonsten nimmt man irgendeinen pferdespezialisierten TA aus der Umgebung - der aber niemals der Hoftierarzt des Verkäufers sein darf.

Wenn ich ein Pferd verkaufe (bin Züchter) muß immer der Käufer die AKU zahlen egal was das Ergebnis ist (außer Gewährsmängel die kann man nicht ausschließen) aber das wüsste ich ja. Ansonsten mußt du die AKU bezahlen da du sie ja auch in Auftrag gegeben hast - Auftraggeber = Rechnungszahler.

Was vor der AKU noch sehr wichtig wäre das man mindestens mit 2 weiteren Personen das Pferd ansehen und probereiten geht. Eine Person sollte ordentlich etwas von Pferden verstehen - der andere von Vertragsrecht. Beide braucht man als evtl. Zeugen über mündliche Vereinbarungen und nebenabreden. 6 Augen sehen sowieso mehr als 2.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LucyBe
15.06.2014, 23:02

Vielen Dank für die ausführliche Antwort :) hat mir wirklich geholfen Allerdings kenne ich niemanden der sich super mit Vertragsrecht auskennt, wie ich bzw meine Eltern das mit dem Kaufvertrag machen weiß ich auch noch nicht auf jedenfall ziehen wir die Besitzerin des Stalls wo das Pferd dann steht dazu, ist ne gute Freundin.und eig nur ein kleiner privater offenstall und ich dürfte dann halt da unterstellen (reite im moment ihre ponys)?

0

Ich würde immer die große machen lassen und hab selbst bis jetzt immer die große machen lassen, da das Pferd trotzdem irgendwelche Befunde haben kann, die bis jetzt vielleicht noch keine Probleme gemacht haben, aber Probleme machen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LucyBe
15.06.2014, 15:31

Muss ich dazu nicht in eine tierklinik fahren?

0

Irgendwie hat gutefrage.net meine Nummerierung weggemacht. Tut mir leid dass es so unübersichtlich ist. Also i h hatte das so 1. Lohnt es sich..? 2. Habe keinen tierarzt des vertrauens.. 3. Kaufvertrag

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Lucy,

mach eine große AKU und nicht nur eine von einem Tierarzt, sondern zwei von zwei verschiedenen Tierärzten. Nur so kannst Du möglichst sicher sein, ein reitbares mangelfreies Pferd zu erwerben. Kostet zwar etwas mehr, aber ist dennoch günstiger, als ein Pferd für 1 Jahrzehnt oder länger in die Rentnerpension zu schicken.

LG Bage

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LucyBe
14.09.2014, 15:44

Also 2 AKUs finde ich unnötig, die Messungrn sind ja dieselben ausserdem kann man z.B das Blutbild auch einfach nochmal nem andern TA zeigen da braucht man ned gleich 2 Untersuchungen! 1000 euro für AKU find ich nämlich etwas zu viel..

0
Kommentar von LucyBe
14.09.2014, 15:44

Also 2 AKUs finde ich unnötig, die Messungrn sind ja dieselben ausserdem kann man z.B das Blutbild auch einfach nochmal nem andern TA zeigen da braucht man ned gleich 2 Untersuchungen! 1000 euro für AKU find ich nämlich etwas zu viel..

0

Was möchtest Du wissen?