Welche Gedanken und Emotionen löst es bei euch aus, wenn ihr einen klar erkennbaren Mann in offensichtlicher Frauenkleidung seht?

Das Ergebnis basiert auf 65 Abstimmungen

Es fällt mir nicht auf und interesseriert mich nicht. 34%
Ich bewundere die Person für ihren Mut und ihre Kreativität! 29%
Ich finde es peinlich und ignoriere es. 22%
Ich bin begeistert, weil es toll und interessant aussieht! 12%
Ich fühle mich unwohl bei dem Anblick und schaue weg. 3%
Ich fühle mich belästigt und gebe negative Kommentare dazu ab. 0%

27 Antworten

Ich bin begeistert, weil es toll und interessant aussieht!

ja, ich finde es toll, weil es mir das Gefühl gibt, nicht der Einzige Mann zu sein, der gerne Röcke trägt und dieses auch in der Öffentlichkeit, wenn ich also auf einen Mann treffe, der (vermeintliche) Damenkleidung trägt, dann treffen dort zwei Männer mit ähnlicher/gleicher Leidenschaft bzw Kleidungswahl aufeinander. Ich kann mir vorstellen, das es eine ganze Reihe Männer gibt, die gerne Röcke oder Kleider tragen, sich aber wegen "verkrusteter" Einstellungen und Vorstellungen in unserer Gesellschaft nicht in diesem Outfit auf die Straße trauen, weil sie ggf auf Vorurteile stoßen werden und sogar mit Benachteiligungen in ihrem Alltagsleben (zB Beruf) rechnen müssen. Ich persönlich habe allerdings die Erfahrung gemacht, das, wenn ich im Rock einkaufen gehen, kaum jemand Notiz von mir nimmt, deswegen appeliere ich an alle (heimlichen) Rockträger - traut aus raus - es ist herrlich und tut auch gar nicht weh

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Problem ist halt, dass die heterosexuellen Frauen das gar nicht an Männern sehen wollen.

0
@Aubergine3000

genauso ist es leider, aber was können wir als Hetero Männer dagegen tun? Wie können wir die Damenwelt davon überzeugen, das ein Mann im Rock/Kleid auch ein Mann ist?

1
@manza58
aber was können wir als Hetero Männer dagegen tun?

Gar nichts.

Ich sehe es auch nicht als wichtig oder notwendig an, dass Männer Frauenkleidung tragen und sich schminken. Man muss deshalb nichts "dagegen tun"!

Ich als heterosexuelle Frau will solche Männer nicht sehen und auch nicht als Partner haben. Sie dienen höchstens der Unterhaltung in einer Travestieshow.

0
@Aubergine3000

Wer sagt denn, das ein Mann im Rock Frauen daten will, die sowas ungern an Männern sehen? So eine Frau ist eben nicht gut genug für einen Mann, der es schafft, sich von Stereotypen loszulösen.

2
Es fällt mir nicht auf und interesseriert mich nicht.

Ich lebe in einer Stadt. Und hier sieht man so viele Menschen, die in irgendwelchen Fummeln herumlaufen. Es fällt schlichtweg nicht auf und interessiert auch keinen. Heutzutage hat jeder mit sich selbst zu tun.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Nichts von alledem - wahrscheinlich fällt es mir zwar auf, aber letztlich ist es mir egal, ein jeder soll nach seiner Facon selig werden, der schädigt damit keine Dritten; und wenn es rein nach der Optik geht, da gäbe es bei Männern und Frauen weit mehr Dinge, die ich alles andere als "ansprechend" finde.

Es fällt mir nicht auf und interesseriert mich nicht.

Auffallen würde es sicherlich. Aber es geht mich nichts an.

Genauso wenig wie das Hawaii-Hemd von Onkel Dieter oder der Gothic-Look von Michelle.

Jeder wie er will.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung – Allgemeinwissen, Bildung, eigene Meinung
Es fällt mir nicht auf und interesseriert mich nicht.

Oder präziser: Selbst wenn es mir auffällt so ist es mir doch absolut gleichgültig, solange es mich nicht in irgendeiner relevanten Form betrifft.

Je nach Umfeld und Kleiderordnung würde ich es eventuell auch peinlich finden (im Sinne von fremdschämen für Personen die zu blöde sind sich an Kleiderordnungen zu halten).... In einem neutralen Umfeld wäre es mir, wie gesagt, völlig wurscht.