Was würdet ihr denken, wenn eine Person nach einer Umarmung verstört wäre?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich habe so ein ähnliches Problem. Ich umarme nicht so gern andere, es liegt nicht an den Menschen an sich, oder weil ich mich etwas zu dick fühle, sondern einfach weil ich die Menschen noch nicht so gut kenne, oder ihn nicht vertraue. Aber generell fasse ich nicht gerne andere Menschen an, z.b. ein Junge aus meiner Klasse wollte mit mir einschlagen und ich habe abgelehnt. Er versucht es immer und immer wieder, aber ich habe einfach Angst Körperkontakt mit ihm aufzubauen. Auch wenn es nur an der Hand ist.

Du brauchst dir da überhaupt keine Gedanken zu machen, jeder ist anders, und wenn du nicht umarmt werden willst, dann sag das der Person auch. Sie wird es verstehen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Jeansprinzessin 11.08.2017, 00:10

Einen Handschlag ablehnen ist schon eine starke  Aussage.

Das heisst ja soviel wie: dich würde ich höchstens mit der Grillzange anfassen.

Der Junge ist wohl in dich verknallt, wenn er dir immer wieder die Hand reicht obwohl du sie ausschlägst.

0

Wie empfindest Du denn z. B. Umarmungen von Deinen Eltern? Sind die Dir unangenehm oder umarmen Deine Eltern Dich nie? Das wäre schade. Ich kenne allerdings noch eine Person, die nicht umarmt werden möchte. Hat bei ihr nix mit Abnehmen zu tun. Und 63 kg sind für Dich nicht zu dick!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Dolchwespe 14.07.2017, 20:45

Ich mag Umarmungen generell nicht so wirklich. Meine Eltern umarmen mich nicht ^^ fände ich komisch, mit 18.

0
AriZona04 14.07.2017, 20:48
@Dolchwespe

Finde ich gar nicht komisch! Eine Umarmung sagt viel aus und gibt Halt. Wie hast Du denn Umarmungen als Kind empfunden?

1
Dolchwespe 14.07.2017, 20:57

Als unangenehm, eher als zwanghaft und ich hatte generell keine wirkliche Bindung zu Personen, die mich umarmt haben.

0
AriZona04 15.07.2017, 10:01
@Dolchwespe

Google mal, was dahinterstecken könnte! Wir haben für diese Person eine Diagnose und dieses Empfinden, dass Ihr beide teilt, hat einen Grund, denke ich.

0

 und als ich nen Vergleich von einer Person mit mir machen sollte, meinte die Person, dass ich eine verzerrte Wahrnehmung habe, was m.M.n auch nicht gestimmt hat.

Das hat die Person glasklar und richtig erkannt.

Sich allerdings mit Internetkontakten zu treffen, mit denen man gerade mal eine Woche geschrieben hat und die man gar nicht kennt, ist schon mehr als unvorsichtig und riskant. Da hätte dir bedeutend Schlimmeres passieren können, als dass die Person dir die Wahrheit sagt und dich umarmt.

Da ich die betreffende Person ebenfalls nicht kenne, maße ich mir kein Urteil an darüber, warum sie möglicherweise "verstört" war. Wegen Lügen kann es ja nicht gewesen sein, denn das, was sie gesagt hat, war ja nicht gelogen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Dolchwespe 14.07.2017, 22:56

Du weißt nicht einmal, ob die Person Recht hatte ...Ich meine, die Person hatte schon gelogen, indem sie sagte, dass ich fast zu Dünn wäre.

0
Dolchwespe 14.07.2017, 23:35

Fast zu Dünn ist für mich fast untergewichtig. Bin ich aber noch lange nicht.

0

Was möchtest Du wissen?