Was würde passieren wenn die NATO sich auflösen würde?

7 Antworten

dann gäbe es viele schwer vermittelbare Arbeitslose um die man sich dann kümmern müsste.

Aufgrund der Entzugserscheinungen müssten Betreuungsheime mit Schießständen, Laser Tags gebaut und Ramboabende organisieren werden. Für die ehemaligen, die noch nicht in Rente gehen müssten Umschulungen organisiert werden, vielleicht als Türsteher oder im Sicherheitsdienst.

Das kostet aber alles Geld, deshalb ist es sinnvoll den Laden noch etwas weiterlaufen zu lassen.

Man müsste den Ausstieg jedenfalls sozial verträglich gestalten und versuchen die Leute sinnvoll unterzubringen.

Der Kohleausstieg geht ja auch nicht von heute auf morgen.

Ein nützlicher Nebeneffekt wäre, das Feindbilder nicht mehr nötig wären und man sich auf konstruktive Dinge konzentrieren könnte und dafür eine Menge Geld frei werden würde.

Journalisten müssten aufgrund der wegfallenden Feindbilder umgeschult werden.

Die NATO ist ein Bündnis, welches nach dem 2ten Weltkrieg Krieg von den Kriegsparteien geschlossen wurde, um weitere Auseinandersetzung zu verhindern.

Sprich: die Mitgliedsstaaten halten nicht wirklich zueinander, sondern wollen sich eigentlich nur selbst absichern.

Das Bündnis verzögert somit nur eine eventuelle Eskalation, aber im Falle einer größeren Eskalation wird sich jeder Staat zurückziehen und weiter um eigene Interessen kümmern, statt den Vereinbarungen zu folgen, falls diese nicht mit eigenen Interessen übereinstimmen. Und genau das würde zum Zusammenbruch der NATO führen.

Im Gegensatz legt Erdogan schon seit langem Bausteine für eine türkische Militärkoalition, also türkisch im Sinne von den etlichen Turkstaaten. Auch die jüngsten Ereignisse im Aserbaidschan sind ein Vorbote einer solchen Koalition. Es wäre also im Gegensatz zu der NATO ein Bündnis nicht nur aus ähnlichen Interessen, sondern auch einer Jahrhunderte langen Brüderschaft unter den Turkvölkern.

Daneben gibt es auch noch Bestrebungen, das gleiche mit Muslimischen Staaten zu machen, die erste Islamische Armee wurde sogar bereits gegründet, jedoch ist sie leider nicht wirklich Handlungsfähig, weil es noch zu viele Meinungsunterschiede zwischen den Muslimischen Staaten gibt.

Sprich: die Mitgliedsstaaten halten nicht wirklich zueinander, sondern wollen sich eigentlich nur selbst absichern.
Das Bündnis verzögert somit nur eine eventuelle Eskalation,

Das ist Bullshit. Die NATO ist ein Militärbündnis und kein Friedensvertrag.

Dir ist klar, dass es NATO Übungen und gemeinsame Einsätze gibt und man sich gegenseitig unterstützt?

Die NATO wurde als Gegensatz zum Warschauer Pakt gegründet!

Konflikte zwischen den Gründungsstaaten gab es im Zweiten Weltkrieg nicht.

0

Unterschiedlich Szenarien....

Von Chaos und Konflikte bis hin zu einer vereinten Europäischen Armee ist alles möglich.

Dann wäre jedes Land auf sich allein gestellt. Ich denke, die Kreigsgefahr würde rasant zunehmen.

Nö. So wie der Himmel eine andere Farbe hätte, wie wenn er nicht blau wäre, würde es dann eben ein anderes Bündnis geben. Es besteht kein Interesse daran, die NATO aufzulösen, also stellt sich die Frage nicht.

1

Ja nix und es wird auch höchste Zeit 30 Jahre nach Ende des Kommunismus

Warum? Was hättest du davon?

0

Was möchtest Du wissen?