Was würde mit der Erde passieren, wenn ein Meteor den Mond zerstört hätte?

13 Antworten

Worin sollte sich da der "zerstörte Mond" vom "unzerstörten Mond" unterscheiden? Welche Merkmale hat ein "zerstörter Mond"?

Soweit der auf den Mond aufprallende Meteor durch seine Masse und seine Geschwindigkeit die Bahn des Mondes verändern würde, soweit würde in weitaus geringerem Maße (wegen des Massenverhältnisses) auch die Erdbahn um den Erde-Mond-Schwerpunkt verändert.

Es würde jede Menge Naturkatastrophen z.B. Tsunamis,Vulkanausbrüche und Erdbeben geben. Möglicherweise würden auch einige Teile auf die Erde geschossen werden und der von den Überresten des Mondes würde sich ein Ring um die Erde bilden (Ähnlich wie bei Saturn). Logischerweise wären auch die Gezeiten weg.

(Die Umlaufbahn der Erde würde sich nicht ändern)

Die Gezeiten wären wahrscheinlich "kaputt" und es gebe einen großen Meteoritenhagel, sowie mehr Meteoriten in Zukunft.

Was ist los mit dem Mond?

Die eigentlicheFrage ist, wo ist der Schein der Sonne, der den Mond anleuchten soll? Die Erde dreht sich in 23,+-5 h um sich selbst. Dabei ist klar halbe Erde Tag, andere Seite Nacht. Im Internet kann ich dann zum Beispiel nachlesen, dass nur dann Vollmond ist, wenn die Erde genau zwischen Sonne und Mond steht. Das sollte doch dann 'rein theoretisch' tagtäglich geschehen, da wir auf dieser Erde überall nachts den Mond sehen, außer dieser würde sich komplett wirr um uns herum bewegen, leider bewegt er sich ja nach der Physik in einer bestimmten Umlaufbahn um diese Erde. Eine andere Frage ist, aus welchem Grund mir im Internet berichtet wird, dass der Mond nur an wenigen Tagen des Monats nicht zu sehen ist. Ist der Mond also nur hier für unsere Seite der Erde und die anderen haben ihn nur ein paar Tage im Monat am Himmel?


MfG,

Süße Maus, Lenipups, Pibi <3

PS: Sorry, voll breit

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?