Spitznamen leitet man sehr selten von dem richtigen Namen ab, sondern eher von einem Verhalten oder einer Besonderheit.

Beispiele:

Greta singt oft und gern und gut. Dann könntest du sie "Shakira" nennen.
Greta kann unheimlich schnell laufen. Dann könntest du sie "Blitz" oder "Rennmaus" nennen.

...zur Antwort

Mehrere Vorschläge zur Lösung:

  • Frage ihn unmittelbar
  • Antworte mit Iiiihhhh - Aaaahhh
  • Hole dir einen Sattel von einer Freundin, die reitet
  • wenn er damit einfach nur noch nervt, kannst du auch mal demonstrativ eine Heumahlzeit servieren

Es wäre hilfreich, wenn du dir überlegst, was dem voraus gegangen ist. Oder ist "Esel" dein neues Kosewort von ihm?

...zur Antwort

Wenn du die Feuchtigkeit erst mal so weit reduzieren möchtest, dass kein weiteres Kondensat anfällt, dann als grober Wert bis zu 10 min.

Ganz wichtig:

Nur absaugen funktioniert nicht, wenn keine (trockene) Zuluft ins Bad gelangen kann. Das wird so häufig bauseits falsch gemacht, dass man sich fragt, ob die Leute etwas von Physik verstehen, die das geplant haben.

...zur Antwort

Du brauchst:

  • ein gut abgeschlossenes Vollstudium der Elektrotechnik
  • Praxis und Schwerpunkte in Schaltungstechnik
  • Musikalische Grundausbildung des Tontechnikers (du musst ja auch Tonleitern und verschiedene Arten der Stimmung -"wohl temperiert" z.B.- verstehen und anwenden können, nicht nur musizieren können
  • mechanische Kenntnisse der Haptik und Bewegung, Dämpfung von Tasten, Geometrien von Klaviaturen
  • Praxis und Theorie von µ-Rechnern und in der Tontechnik üblichen Bussystemen

Und bei deinen ohne jedwede Kalkulation festgesetzten Preisen nicht zuletzt:

  • Beliebig viel Geld zum Verballern oder
  • ersatzweise ergänzende solide Kalkulations- und Marketing-Kenntnisse
  • Partner für die Herstellung
  • Vertriebskanäle und Mitarbeiter dazu

...und sicher noch einiges mehr. Ich denke mal: die Firma Roland wurde auch nicht im Handstreich eines Musikers beim Feierabendbier ohne jedwede Fachleute gegründet....

Unlösbar? Nein. Unrealistische? Ja, und wie.

...zur Antwort

Hast du dir im Geschichtsunterricht zum 2. Weltkrieg auch mal diese Frage so ähnlich gestellt?

Man kann doch einem Staatsoberhaupt eines angegriffenen und bereits teilbesetzten Landes nicht zumuten, mit einem unnachgiebigen Aggressor Putin, der keinerlei Menschlichkeit kennt, ein Gespräch zu führen. Was sollte das auch bringen?

Damit würdest du diesem modernen Hitler eine Legitimation einräumen, die er nach den ganzen Morden nicht hat.

Es ist ganz einfach:

Putin bricht sofort den Krieg ab, zieht sofort seine Truppen und Waffen aus der ganzen Ukraine ab (Krim, Ostukraine, andere Gebiete), räumt nach Rücksprache alle Minen und Munitionsreste, leistet menschliche und funktionale Hilfe, steht für den Wiederaufbau sofort ein, stellt sich einem internationalen Gericht wegen des Völkermordes, und dann kann natürlich Herr Selensky auch mit Herrn Putin reden.

Am besten, du stellst diese Frage in einem russischen Forum noch mal ein, dann hast du deine ungefärbte Antwort, warum das unmöglich ist -schon allein aus russischer Sicht.

...zur Antwort

Und? Beherrscht du die denn?

Der Kurs, für den du dich da anmelden möchtest, ist offenbar für Fortgeschrittene.

Da solltest du keinerlei Schwierigkeiten mit der Grundbewegung und dem Rhythmus (der Musik) haben, so würde ich das verstehen, sonst wirst du überfordert.

Im Zweifelsfall anrufen und fragen - oder gleich einen Discofox-Anfängerkurs buchen, das erscheint mir zielführender.

Nach nur 2 Stunden Unterricht und ansonsten fehlender Praxis kann niemand wirklich einen Tanzschritt selbstständig tanzen, zumal, wenn der Unterricht einem anderen Tanz galt.

Viel Vergnügen!

...zur Antwort

Du kannst unmöglich 14 Zoll Reifen auf eine 15 Zoll Felge montieren und umgekehrt.

Ansonsten, wenn du die Felgen geeignet mit tauschst, gilt für die Auswahl neben der ganz wichtigen Frage der erforderlichen Freigabe der Abrollumfang des Rades - der sollte in etwa unverändert bleiben und ist aus dem Reifenhandbuch eines Herstellers direkt ersichtlich.

Abrollumfang 185/60 R 15 = 183,3cm
Abrollumfang 165/70 R 14 = 178,3cm

Das könnte m.E. noch passen - aber nur mit Freigabe und den richtigen Felgen!

Bitte unbedingt zusätzlich Reifentyp, Geschwindigkeitsklasse, Lastindex, Reifendruck, Zweck, Laufrichtung, Felgenmaße (Einpresstiefe ET !), ,.... beachten!

...zur Antwort

Na, das ist weniger eine Frage der Mode als des Materials und des Schnittes (Ergonomie).

Badeanzüge sind sehr häufig nicht atmungsaktiv aus synthetischem Stoff geschnitten, Unterwäsche dagegen meist sehr viel atmungsaktiver und hautfreundlicher. Kommt noch hinzu, dass Bademode sehr oft sehr eng und stramm am Körper liegt - wesentlich "kraftvoller" als das bei meinetwegen genau so großer Unterwäsche der Fall ist.

Medizinisch gesehen ist das also keine so gute Idee - verglichen zu zweckmäßiger Unterwäsche.

...zur Antwort

Dieses Prinzip wird z.B. bei der Geschwindigkeitsmessung mithilfe des Radars angewandt.

Der Teil des von einem bewegten Objekt reflektierten Signals ist in der Frequenz verschoben, das kann man sehr genau messen und daraus die momentane Geschwindigkeit eines bewegten Objekts ermitteln (z.B. in Verkehrskontrollen).

Es gibt auch die Anwendung, wo dieser Radarsensor zur Geschwindigkeitsmessung des Fahrzeugs an Bord verwendet wird (z.B. Schienenfahrzeuge: tatsächliche Geschwindigkeit bei schlüpfenden Antriebsachsen).

Das Prinzip kennst du aus dem akustischen Dopplereffekt bei Fahrzeuggeräuschen:

Nähert sich dir als Fußgänger ein Krankenwagen mit Martinshorn, so wird das Tonsignal bei der Vorbeifahrt des Krankenwagens plötzlich tiefer - dasselbe kennst du von Motorgeräuschen oder Reifengeräuschen. Ganz deutlich auch aus den Sportübertragungen bei der Formel 1.

...zur Antwort

Die 100mm sind natürlich recht wenig, vom Querschnitt her verlierst du über die Hälfte mit dieser Verengung (Durchlassquerschnitt nur noch 44%). Solange wenigstens die Ausblasöffnung "frei" ist, macht das eben "nur" einen entsprechenden Druckverlust aus.

Also: die Ausblasöffnung bitte nicht weiter mit "Kiemen" oder Lochblech verkleinern, sondern allenfalls ein Gitter mit hohem Durchlass wählen.

Denke daran, nicht in einer Stufe von 150mm auf 100mm Durchmesser zu wechseln, sondern mittels eines geeigneten strömungsgünstigen Trichters.

Du kannst ja schlecht mal eben das Haus verändern....

...zur Antwort

Bitte folgende Dinge berücksichtigen:

  • Leiterplatte in geeignetes Gehäuse einbauen (Belüftung, Schutzart, isoliert oder geerdet, mechanisch stabil)
  • Leiterplatte geeignet entwerfen
  • Absicherungen primär und sekundär nicht vergessen (Brandschutz!)
  • Zugentlastungen berücksichtigen
  • geeignete Anschlusstechnik für die Leitungen einbauen

Bist du dir sicher, das so selbst herstellen zu wollen?

...zur Antwort

Warum immer so stereotyp gleichmachend?

Grundsätzlich sind doch Merkmale, auf die jemand "steht", von der sexuellen Neigung nicht unmittelbar abhängig, insofern könnte man das so sehen, aber: wer steht denn "immer" auf Merkmale wie große Brüste? Ich z.B. muss da eher an einen Bauernhof und den Kuhstall denken, wenn ich so etwas höre.

Das eine hat doch mit dem andern nix zu tun - und dass ist gut so.

Sonst würden alle 4 Milliarden Frauen hinter dem EINEN einzigen Mann herlaufen und 4 Milliarden Männer hinter der EINEN einzigen Frau, die wirklich "attraktiv" sind. Welch Gedränge....

...zur Antwort

Meine Güte! Welch Aufwand für einen ganz einfachen Grundsatz:

Einfach so viel essen, wie jemand am Tag auch energetisch verbraucht, dann wird das Gewicht schon mal gehalten und nicht weiter vergrößert.

Zum Abnehmen eben weniger essen als an Energie benötigt wird.

Und sonst?

  • Die benötigte Energiemenge kann doch durch den stets zu empfehlenden Sport beliebig gesteigert werden!
  • Es versteht sich ebenfalls von selbst, auf eine ausgewogene Ernährung zu achten
  • Nicht durch Nahrungsaufnahme fördert man die Fettverbrennung, sondern durch Energieverbrauch

Bleib gesund!

...zur Antwort

3x darfst du raten....

Wie kommst du auf das schmale Brett, dass es funktioniert hätte?

Weil die Feuerwehr mit Wasser löscht, weil das etwa so gut brennt?

Versuche es mal mit zaubern, das ist aussichtsreicher.... Beweis: als ich das letzte Mal gezaubert habe, hat es tatsächlich angefangen zu regnen. Also geht "zaubern", der Beweis ist erbracht.

...zur Antwort

Spiritus = Äthylalkohol oder Isopropanol = Isopropylalkohol gehen beide gut. Beide verdunsten ganz gut, Siedepunkte sind ähnlich (77Grad und 82Grad).

...zur Antwort

Nein. Das geht physikalisch nicht.

Mehrere Möglichkeiten, das zu realisieren, allerdings mit Verdrahtungsaufwand:

  • beliebig viele Taster mit Stromstoßschalter (üblich im Mietwohnungsbau in Fluren) - Vorteil: geht auch mit 2 Funktionsdrähten - allerdings müssen diese bis zur Verteilung laufen, wo der Stromstoßschalter installiert ist. Von da geht es zur Leuchte
  • 2 Wechselschalter und 1 Kreuzschalter (beliebig viele Kreuzschalter möglich) - dazu benötigst du 3-Draht Verdrahtungen zu den Wechselschaltern und 4 Leitungen für den Kreuzschalter
  • 2 Wechselschalter in Sparwechselschaltung und ebenfalls beliebig viele Kreuzschalter

Ansonsten hilft nur zaubern - die Physik lässt sich bei Fehlkäufen nicht überlisten.

...zur Antwort

Du sprichst den wunden Punkt im Unterschied zum öffentlichen Busverkehr zum Individualverkehr an.

Mit Berliner-Grünen-Ignoranz ist da nämlich deine richtige Beobachtung nicht in deren Bewusstsein zu bringen:

Busse werden morgens und abends massiv in riesiger Anzahl benötigt - dazwischen und danach fast nicht. Oh, welch große Geistesleistung: der PKW-Autoverkehr, den es eigentlich zu ersetzen galt, zeigt nämlich dieses identische Nutzungsverhalten, das sich - auch nochmals oh Wunder - am Bedarf orientiert.

In den übrigen Zeiten muss aber genau dieser Verkehr unwirtschaftlich weiter angeboten werden, um überhaupt eine Ersatzlösung für das Auto sein zu können - das wiederum hat z.B. die deutsche Bahn nicht kapiert. Für die wohnt jeder Bahnnutzer im Hauptbahnhof, wie er dahin und wieder weg kommen soll, ist nicht deren Problem.

Fazit: ich gehe mal davon aus, dass summa summarum der Busverkehr eine echte Bereicherung im umweltpolitischen Sinn darstellt.

Das Auto wird er damit aber nicht auf breiter Front ersetzen können. Das geht dann nur mit Schikane und Zwang, auf dass die Landflucht - wieder mal oh Wunder - wie in andern Ländern Europas auch - noch verstärkt wird.

Der Torheiten Wettbewerb: Im Ranglisten-Kampf um die dümmsten Maßnahmen rangeln miteinander:

  • Parkhäuser in den Städten abschaffen (damit man vom Land gar nicht mehr dorthin kommt) --> Bremen "versteht" nicht, warum die Innenstadt stirbt, und beschließt, große Parkhäuser abzureißen, damit die Lernkurve steil nach unten geht - wer einkaufen soll, muss seine Ware auch irgendwie nach Hause bringen können und nicht nach Hause schleppen müssen
  • Nur Radwege rigoros auszubauen und Straßenverkehr in Vororten und Kleinstädten einzudämmen (so was von asozial: sollen jetzt die 70-jährigen alle wieder aufs Rad klettern, um zum Arzt zu kommen?) --> gegeneinander statt dual miteinander
  • Wie in Hamburg und Umland Park and Ride abschaffen und kostenpflichtig machen mit strenger Überwachung, damit man dort garantiert sein Auto nicht mehr abstellt (In Erlangen war der freie Großparkplatz am Stadtrand schon vor 25 Jahren dicht gemacht worden und kostenpflichtig geworden - die waren in der Dummheit damals schon weiter)
  • Radfahrer an Ampeln an LKW auf derselben Fahrspur vorbei drängeln lassen, und sich dann wundern, dass sie beim Abbiegen manchmal übersehen werden und das dann mit ihrem Leben bezahlen müssen
  • Die Spätbusse einstellen oder ausdünnen, damit man eben doch mit dem Auto fahren muss, um überhaupt noch ankommen zu können
  • kein Aufsichtspersonal vor allem abends in den Öffis zur Verfügung stellen und sich wundern, dass Frauen und ältere Menschen die Öffis konsequent vermeiden - das will sich niemand wirklich antun (in Hamburg am Jungfernstieg reagiert das Personal nicht mal auf echte Notrufe, weil es aus dem bequemen Bürostuhl nicht immer so gefährlich aussieht, wie es ist --> eigentlich unterlassene Hilfeleistung mit Todesfolge, kein Einzelfall)
...zur Antwort

Na, deine Stellungnahme ist ja voll daneben.

Grüß mir deinen Putin. Und vergiss nicht, deine Vorurteile gegen echte Menschen weiterhin zu pflegen. Vor 85 Jahren hättest du damit so richtig punkten können. Heutzutage eher nicht.

...zur Antwort

Tja, es gibt hier Fans, die finden es toll, wenn jeder Dieb mit einem geeigneten Empfänger und kleinem Sender mal eben ein hochpreisiges Auto unbemerkt und beschädigungslos entwenden kann.

Ich zähle mich nicht dazu, frage mich aber, welcher echte Anwender-Nutzen mit einer Hand-Voll-Bremse und einem Keyless-Klau-System verbunden sein soll.

Versuch das mal im Gelände oder Anhängerbetrieb sinnvoll einzusetzen - viel Spaß.

Was ist die nächste sinnlose Forderung, um Systeme und Gegenstände des täglichen Bedarfs anfällig dumm zu gestalten? Smart Klopapier mit App-Steuerung?

Nicht jede dumme Automatik ist eine Bereicherung - schon gar nicht in Richtung Zuverlässigkeit.

...zur Antwort