Was passiert, wenn man Katzenstreu im Beet unterbringt?

7 Antworten

Das kommt drauf an, was es für Katzenstreu ist. Klumpstreu ist in den meisten Fällen Bentonit, das ist ein natürliches Mineral und wird auch als Bodenverbesserung für leichte Böden angeboten. Macht bei Sandböden durchaus Sinn, da es in der Lage ist, Wasser zu binden. Zusammen mit organischem Material sind Regenwürmer in der Lage, daraus die wichtigen Ton-Humus-Komplexe zu bilden, die die Bodenfruchtbarkeit deutlich erhöhen. Der Gedanke ist also nicht sooo abwegig. Natürlich darf man nicht einen ganzen Sack Bentonit auf ein Beet kippen, immer nur wenig streuen und leicht einarbeiten.

Wenn man Streu aus Holz- oder Strohfasern hat, kann man die gut kompostieren. Allerdings drauf achten, wo das Stroh herkommt. In der konventionellen Landwirtschaft wird mit Halmverkürzern gearbeitet, wenn die in den Boden kommen, wirken sie negativ aufs Pflanzenwachstum.

Danke für den Beitrag, sehr informativ

0

Ich gehe davon aus, dass Du gebrauchtes Katzenstreu meinst. Dieses darf man sicher nicht direkt im Beet unterbringen, sondern muss es relativ lange verkompostieren, weil es alle Pflanzen "verbrennen" würde. Im Kompost gut verteilt, würden die meisten Produkte eher zur Lockerung des Komposts und der Erde und wahrscheinlich auch ein paar Nährstoffe beitragen. Selbstverständlich müsste man Klumpen verhacken und schon im Kompost fein verteilen. Wir haben jahrelang gebrauchtes Katzenstreu im Kompost verteilt und damit keine negativen Erfahrungen gemacht. Wir konnten aber auch keine von Auge erkennbaren positiven Effekte feststellen.

Hallo Sommerziele,

Katzenstreu ? Ins Beet ? Verrückt.

Nein, jetzt mal im ernst. Katzenstreu wurde so entwickelt, das es Feuchtigkeit und üble Gerüche bindet. Es zieht sich bei Nässe zusammen und verklumpt. Was passiert also, wenn man das Streu unter das Blumenbeet mischt ? Die Pflanzen werden sterben, da sie nicht mehr mit Feuchtigkeit und Nährstoffen aus dem Boden versorgt werden können.

LG

Es war nicht meine Idee.

Wir haben eine Katzentoilette mit Streu im Haus und jemand dachte, man könnte unsere harte Erde damit irgendwie auflockern.

Ich werde das bestimmt nicht machen.

Was die Familienmitglieder machen werden kann ich natürlich nicht beurteilen. :)

0
@Sommerziele

"Harte" Erde, wahrscheinlich Lehm? Da ist Mulch besser zum Lockern.

1

Moos im Rasen vernichten

Hallo, Habe seit Jahren Moos in meinem Rasen. Mittlerweile ist es so schlimm, dass ich mit dem Rasenmäher auf der höchsten Stufe kaum noch durchkomme. Meine Idee war jetzt komplett Round-Up über den Rasen zu sprühen, und ihn nächstes Jahr neu einzusähen. Macht Roud-Up das Moos auch kaputt? Möchte nicht die Grasnarbe abnehmen und neuen Boden aufbringen. Vertikutieren habe ich auch über mehrere Jahre versucht, und als zwecklos eingestuft. An das Round-Up käm ich günstig dran.. Aber vielleicht hat ja hier jemand eine andere Idee, wie ich das Moos weg bekomme.

...zur Frage

Moorbeeterde Verwendung?

Hallo!

Ich habe ein paar Kubikmeter Moorbeeterde übrig und frage mich, was ich damit in meinem grossen Garten anstellen könnte. -Kann ich Sie wie Humus in die relativ humusarme + kalkreiche Erde einarbeiten? -Wächst ein Gemüse gerne in einem Beet voller solcher Erde? - Oder soll ich damit Rosen, Blumen oder Sträucher düngen? - Einen Lebensraum für eine seltene Tierart kreiern?

Ach ja, diese Erde ist nach dem Einpflanzen einiger Rhododendronsträucher übrig. Eine Hecke aus Rhododendron und Farn steht jetzt und könnte seitlich noch mit anderen Pflanzen (max. 2 m Höhe) ergänzt werden. Eine Beerenhecke existiert auch schon. Heidelbeere mag wohl solche Erde, aber wie sieht es mit Erdbeeren, Johannisbeeren (rot & schwarz) und Stachelbeeren aus? Umpflanzen möchte ich diese Beerensträucher (ausser Erdbeere) lieber nicht. Oder kan ich mit Moorbeeterde Obstbäume (Apfle, Pflaume, Kirsche) glücklich machen?

Ich freue mich auf Vorschläge und danke für jede Idee :-)

...zur Frage

Wer hat Erfahrung mit Kopfsalat (Maikönig)?

Guten Tag Community :)

Ich habe mir heute einige Samen des Kopfsalates "Maikönig" gekauft und möchte diesen nun Anpflanzen.
Ich habe  zwar gelesen, dass Salat nicht so anspruchsvoll ist, doch kann ich diesen auch in meinen einfach Boden pflanzen?

Meine Erde ist einfach hellbraune Erde in der bisher nur einmal Rasen wuchs. Im Moment ist sie völlig unbewachsen.
Wenn ich die Erde etwas auflockere und regelmäßig gieße, reicht das?

Oder sollte ich besser düngen? Wenn ja womit und wieviel?

Vielen Dank an euer Wissen und eure Erfahrungen :D

...zur Frage

Kleine braune Larven im Zimmer!

hey, ich hab jetzt so über etwa 5 Monate verteilt ca. 6 kleine braune Larven meine WÄNDE hochkrabbeln sehen. Sie waren wohl bemerkt immer nur an den WÄNDEN! Es handelt sich nicht um ekelige Maden, ich bin auch eher der Schrei-Typ wenn ich Maden, Spinnen etc. sehe, aber diese kleinen Dinger sind überhaupt nicht ekelig. Sie sehen aus wie die Ureinwohner der Erde, so kleine verhornte miniraupen. Es stand ein großer Sack Trockenfutter in meinem Zimmer, Katzenstreu und jede Menge Muscheln und Holz, gesammelt an Nord- und Ostsee sowie am Mittelmeer. Vielleicht war das die ursache? Ich hab aber alles aus den entsprechenden tüten aus und wieder eingeräumt. Ich bin mir auch sicher, dass ich kein Brot, Kekse, Obst etc. in meinem Zimmer liegen gelassen hab, da ich eher der Ordnungs-typ bin! Außerdem stehen in meinem Zimmer 3 Pflanzen, eine kleine Rose, eine Aloe vera und ein kleines Bäumchen, klar, ab und an sammelt sich schimmel auf der Erde im Blumentopf - aber schlüpfen daraus Krabbelviecher? Hat jemand ne Idee? :(

...zur Frage

Schimmel auf Pflanzen, Zimmerbrunnen und Wassertank Kaffeemaschine! Woher und was tun?

Am 01.11.2015 habe ich ein kleines Büro der Stadt übernommen. Es liegt im EG mit Keller darunter und hat ca 40qm. Die zwei Fensterfroten liegen sich gegenüber - man kann gut durchlüften.

Das Büro stand gut zwei Jahre leer wegen Sarnierungsarbeiten, u.a. neue, dickere Dämmung. Scheinbar war im Büro auch mal ein Schimmelproblem... Was, wie genau, leider keine Ahnung.

Nach ca zwei Wochen bemerkte ich das der Bonsai von Ikea eine weiße Schimmelschicht bekommt. Ich hielt Rücksprache mit der örtlichen Floristin. Diese sagte mir : "...es schadet der Pflanze nicht, umtopfen...da muss was in der Luft sein..."

Ein paar Tage später fing es auch auf den Efeugewächsen (alle neu) an zu schimmeln. Der Zimmerbrunnen ist ebenfalls befallen. Mein Johgurt, der nur über Nacht hier stand, hatte morgens auch schöne, weiße, lange Haare. Nun auch der Wassertank meiner Kaffeemaschine.

Ein neues Hygrometer verriet das die Luftfeuchtigkeit zwischen 40%(nach dem Lüften) und 60% (nach dem Wochenende mit geschlossenen Fenstern) liegt. Also alles super. Montags werden die Pflanzen gegossen, nur so das die Erde getränkt ist und nichts in den Übertopf läuft. Die zwei Heizungen befinden sich an den Außenwänden und sind immer zwischen 1 und 2 gestellt, die Raumtemperatur beträgt konstante 22 Grad.

Gestern habe ich nun auch noch fest gestellt, dass bei zwei Efeuspflanzen Tiere eingezogen sind und die Pflanzen sterben.

Danke für eure Hilfe :)

...zur Frage

Was hilft gegen Mückenlarven in d Regentonne ohne Chemie?

Meine erste Idee war: vielleicht ein paar Brennessel-stengel, weniger als für ne Brennesseljauche. Aber das war wohl falsch gedacht, soweit mir Leute sagen, freuen sich die Mückenlarven sogar darüber!

Meine zweite Idee war: Fische: überzählige Goldfische von Nachbarn - aber die täten mir zu leid, wenns zu warm und sauerstoffarm wird und sie krepieren.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?