Wie sollte man Kunden in meinem Fall umgehen?

Hallo ich arbeite als aushilfe bei einer Fast food kette. Gestern bekam ich von meinem Schichtleiter eine Abmahnung , weil ich einem Kunden zwei kleine Soßen umsonst gegegeben habe,da diese keinen Ketchup wollte. Er meinte zu mir er wird es dem chef sagen und ich werde sicherlich gekündigt. Geht das so einfach? Habe keine probezeit mehr und vetrag geht bis märz. Ich weis nicht wieso aber es gibt kunden die meinen ketchup und mayo und vorallem Soßen dürfte ich einfach so kostenlos geben. Was aber nicht stimmt. Sobald ich sage dass diese geld kosten werde ich dumm angeschaut und angemotzt. Was ist nur los mit den Leuten? Gestern kam sogar ein Kudne an und meinte ich hätte Salat bei seiner Bestellung vergessen. Es wären angeblich 2 Salate. Gut dachte vielleicht hat er Recht, da dies ein Gutschein war. 5 min später kam der schichtleiter und durchstöberte die kasse und meinte es wären nur 1 salat gewesen. Ich meinte daraufhin dass es wohl mein Fehler wäre,weil ich einfach kaputt war mit der arbeit, weil ich alleine den Gästebereich sauber halte und gleichzeitg die Kasse bediene,da die anderen sich zu fein sine zum sauber machen. Auch haben wir wenig Personal. Dieser Schichtleiter ist selber die größte Ratte die ich kenne, da er seinen Kunden manchmal Sachen an der Kasse schenkt. Und wenn ich mal was falsch mache, dann kommt er mir mit seinem Chef an. Wie soll ich mich gegenüber den Kunden verhalten?? Und kann dieser Schichtleiter überhaupt was machen? Falls was passiert, dann werde ich dem chef schön erzählen was er so für sachen machen. Danke!

...zur Frage

Warte doch erst einmal ab, ob er den Chef wegen solcher Kleinigkeiten überhaupt anspricht. Vielleicht macht er auch nur Wind, um dich einzuschüchtern und womöglich macht der Chef ihn dann selbste platt wegen so etwas.

Ansonsten spricht aus deinem Text viel Unzufriedenheit und da solltest du ansetzen. Wenn dein Vertrag ohnehin befristet ist, dann schaue dich inzwischen nach einer anderen Stelle um, wo deine Arbeit auch geschätzt wird.

...zur Antwort

Unser Sohn hatte seinerzeit den gleichen Weg eingeschlagen: Realschule, Fachabi und dann hat er in einem Berufskolleg sein Abi (Wirtschaft und Verwaltung) gemacht. Er versprach sich dadurch nicht nur eine größere Auswahl an Studienmöglichkeiten, sondern weil sein Notendurchschnitt beim Abi auch wesentlich besser war.

Wenn du eine Berufsausbildung bei einer Bank möchtest, wäre das sicher eine gute Grundlage, danach z.B. BWL zu studieren. Aber einen Vollzeitjob in einer Firma für ein Jahr anzustreben, wird AG womöglich abschrecken, weil sie nach einem Jahr wieder einen Mitarbeiter suchen müsen.

Überlege in Ruhe, übereile nichts.

...zur Antwort

Die Bilder sind eine Belastung für dich, also packe sie weit weg oder verschenke sie einfach, damit du einen Schlussstrich ziehst. Unser Sohn hat uns nach seiner schmerzlichen Trennung alle Dinge seiner Freundin/deren Familie/Geschenke in einen großen Karton gepackt und uns übergeben. Ich habe sie in die hinterste Ecke unseres Kellers gestellt, damit der ganze Inhalt in Vergessenheit gerät. Irgendwann wird dann alles entsorgt werden.

Wunden können nur heilen, wenn sie nicht ständig neu aufgerissen werden.

...zur Antwort

Ich kenne die Symptome von meiner Mutter, die sehr darunter gelitten hat. Nun komme ich auch in die Jahre und habe mir von meiner Gynäkologin ein Hormonpräparat verschreiben lassen, das mir sehr gut geholfen hat.

Besprich dich mit deiner Ärztin, die kann dir sicher helfen.

...zur Antwort

Ich hatte schon eine Blasenentzündung, an die ich mich noch ungern erinnere. Ich musste ständig Wasser lassen und während sich die Blase entlehrte, hatte ich Schmerzen, das kann ich kaum beschreiben. Was du berichtest, sieht nicht unbedingt nach einer Blasenentzündung aus, da du den ganzen Tag über keine Schmerzen hast. Aber lass' das bessser einen Arzt feststellen.

...zur Antwort

Ncah 10 Tagen ist der Heilungsprozess sicher noch nicht abgeklungen, warte einfach ab. Ich weiß von mir selbst, dass man immer ungeduldig ist und bei jeder Hautverhänderung etwas vermutet . . . in weiteren zwei Wochen sieht sicher alles bestens aus.

Übrigens, super gestochen !

...zur Antwort

Ein Gang zum JobCenter wäre sicher hilfreich. Dann kann man den Screenshot zeigen und sagen, dass man sich darauf verlassen hat. Alles andere wird dann der Sachbearbeiter regeln. Es wird sicher eine Lösung geben.

...zur Antwort

bei einem Monatseinkommen von 700 Euro erhältst du keinen solchen Kredit, die Summe ist einfach zu hoch. Der Mitarbeiter der Bank macht mit dir einen Haushaltsplan und dann kann er dir einen solchen Kreidit nicht bewilligen.

Warum muss es denn gleich eine eigene Wohnung sein? Zu Anfang reicht doch auch eine möblierte WG, das ist jedenfalls preiswerter. Schau bei den Discountern auf das Schwarze Brett oder bei "NaDann" nach, da gibt es immer slche Anzeigen.

...zur Antwort

Um Heizkosten vom Vermieter betrogen?

Hallo alle zusammen,

Ich habe folgende Frage: wir haben unsere Nebenkostenabrechnung erhalten, wo wir einen utopisch hohen Betrag nachzahlen sollen. Bei der Heizkostenabrechnung sollen wir 1/4 des gesamten Hauses verbraucht haben. Dies kann nicht sein, da die Wohnung hier gut gedämmt ist und wir teilweise in manchen Räumen garnicht geheizt haben. Die Wohnung wurde uns zum 1.1.17 vermietet, wir haben aber schon am 12.12. Die Übergabe gemacht wo Vermieter, Vormieter und wir anwesend waren. Ein Übergabeprotokoll wurde vom Vermieter erstellt, wo er auch die Zählerstände abgelesen hat, Zählerstand des Wärmemengenzählers betrug 13,465 MWH.Vermieter und Vormieter haben dieses Protokoll unterschrieben. Am 19.12. War die Hausverwaltung hier um die Zählerstände aufzuschreiben. Wir konnten an dem Tag leider nicht da sein, weil wir dort ja nur am Wochenende zum renovieren dort waren und noch in der anderen Wohnung gewohnt haben. Vorallem dachten wir dass wir eh nicht betroffen sind, da wir ja 6 Tage zuvor mit dem Vermieter schon abgelesen hatten. In der jetzigen Abrechnung, wo die Zählerstände auch erst nach mehrmaligen Fragen rausgerückt wurden, fiel uns auf, dass der alte Zählerstand bei 6,000 MWH gewesen sein soll. Auf Nachfrage, dass dies nicht richtig sein kann, meinte der Vermieter er wäre kein Ableser und hätte im Protokoll falsch abgelesen. Es würde das zählen, was die Hausverwaltung schreibt. Die Hausverwaltung behauptet hier gewesen zu sein, was aber nicht stimmt. Die müssen den Wert geschätzt haben. Und die Vormieter wurden deutlich zu niedrig eingestuft.Der Vermieter will uns nun verklagen wenn wir nicht zahlen.

Was können wir tun? Ist das Übergabeprotokoll ausschlaggebend ? Wir standen schließlich dabei und der Vermieter kann ja nicht auf 13 tausend kommen, wenn der Zählerstand ja angeblich nur 6000 gehabt haben soll. Denn dann kann der Zähler ja keine Zahlen über 6000 gehabt haben. Vorallem wäre es schon merkwürdig wenn auf einem Zählerstand glatt 6000 steht bei Ablesung. Es wurde in der Abrechnung kein Ablesedatum und keine Zählernummer angegeben. Und komisch ist, dass auch der Vermieter nur bei Strom und Wasser eine Zählernummer angegeben hat, jedoch nicht bei Gas (Wärmemengenzähler).

Der Vermieter setzt uns stark unter Druck dass das für uns sehr teuer wird wenn wir nicht zahlen. Außerdem denken wir dass er mit der Hausverwaltung unter einer Decke steckt und fühlen uns sehr betrogen. Beim Mieterbund sind wir, diese haben auch schon Schriftverkehr mit dem Vermieter übernommen. Wo andere Sachen der Abrechnung bemängelt wurden, wie doppelt berechnete Treppenhausreinigung. Die Zählerstände haben wir jetzt aber erst bekommen, wo dies uns auffiel. Wir haben erst nächste Woche einen weiteren Termin beim Mieterbund und machen uns hier verrückt.

Wie sind unsere Chancen? Müssen wir damit rechnen den Betrag zu bezahlen, obwohl wir sicher sind, dass da ein großer Teil von den Vormietern der Heizkosten drauf sind?

Über antworten wären wir dankbar.

...zur Frage

Uns ist seienrzeit etwas ähnliches passiert: Bei unserem Auszug hat der Vemrieter (versehentlich ?) von dem falschen Gasgerät abgelesen und wir haben eine Abschlussrechnung erhalten, die uns fast "vom Hocker gehauen" hat. Ich habe die ganze Angelegenheit durch unseren Mieterschutzverein klären lassen und die Rechnung wurde später zu unseren Gunsten korrigiert. Du kannst natürlich auch zur Verbraucherzentrale gehen und gegen eine geringe Gebühr auch Auskunft erwarten.

Aber ich rate entweder einem Mieterschutzverein beizutreten (bei manchen entfällt die Wartezeit) und gleichzeitig Rechtschutz mit abzuschließen. Die Jahresbeiträge belaufen sich auf ca. 70 Eruo.

Ein Rechsanwalt wird sicher auch helfen können, kostet nur entsprechend mehr.

...zur Antwort

Ich habe einen stressigen Beruf und jogge dreimal die Woche 10 km mit einer Lufgruppe. Dabei wird mein Kopf frei und ich entspanne mich. Dass ich geistig dabei auf der Höhe bleibe, das hoffe ich doch ; ) .

...zur Antwort

Mit einem Studienabschluss geht man erst einmal auf Stellensuche und fängt als Berufsanfänger ganz unten an. Mir haben viele Praktikas währen der Studienzeit bei meinen Bewerbungen sehr geholfen. Afgrund dessen wurde ich - nach Aussage des AG auch nach dem Personalgespräch zu einem Hospitationstag eingeladen. Ich hatte Glück, dass ich sofort die Stelle bekam, auf die ich mich beworben hatte.

...zur Antwort

Wie soll ich mich verhalten, wenn meine Mutter mit meiner Frauenwahl nicht klar kommt und sie dick findet?

Hallo zusammen,

meine Freundin (25) und ich (26) sind seit 4 1/2 Jahren ein Paar. Sie hat etwas Übergewicht. Schon immer gehabt. Und von Beginn an hat meine Mutter etwas gegen sie. Sei es auf Familienfesten oder Spielabende oder ein gemütliches Beisammensein am Wochenende. Sie drückt mir ständig Zeitungsartikel in die Hand aus der „Tina, Lisa und Weight watchers“ und fragt mich ständig, ob ich wirklich glücklich bin mit meiner Frauenwahl. Ich sehe meine Familie nicht oft, da ich berufsbedingt 200 km von der Heimat weg wohne. Aber wenn man sich sieht, bekommt meine Freundin auch schon immer Panik und Durchfall. Sie versucht alles richtig zu machen. Zieht extra weite Sachen an, damit sie nicht darauf angesprochen wird. Sie redet auch kaum noch und hält sich zurück, weil sie nicht weiß worüber sie mit meiner Familie reden soll. Meine Freundin bekommt bei meinen Eltern einen extra Stuhl aus Holz mit einem Sitzpolster, weil sie nicht wollen, dass meine Freundin auf der Eckbank oder auf den Freischwingerstühlen sitzt. Dabei hat der Freund meiner Schwester auch Übergewicht und sitzt auf den Stühlen, nur da wird nichts gesagt. Nun beziehen wir eine neue Wohnung und wir haben uns Freischwingerstühle gekauft. Meine Mutter ist außer sich, weil sie nicht weiß, wie man so was machen kann, wenn die Freundin doch etwas Übergewicht hat. Ich nehme meine Freundin in Schutz, halte auch immer zu ihr. Aber ich mag auch meine Eltern und freue mich auf jede Begegnung mit ihnen. Ich sitze da komplett zwischen den Stühlen und weiß nicht, was ich machen soll. Ich möchte, dass meine Freundin sich bei uns zu Hause bzw. bei meinen Eltern zu Hause wohl fühlt.  
Ich weiß nicht, was ich machen soll.

...zur Frage

Meine Mutter hatte auch früher ständig an meinen Freundinnen und Freunden etwas auszusetzen. Sie mäkelte sogar an ihrem Essverhalten herum. Die einen waren zu dick, die anderen zu dünn. Als sie meinen heutiger Mann kennenlernte, stiegerte sie sich noch: Zu groß, zu dick! Wir beide haben das gelassen hingenommen. Ich habe ihr unter vier Augen klar zu verstehen gegeben, wenn diese Kritik nicht endlich aufhört, dass wir sie nicht mehr besuchen, dann ist Schluss. Das hat gewirkt! Sie hat in all' den Jahren feststellen müssen, dass sie nicht eine Tochter verliert, sondern noch einen Sohn dazu bekommt.

DU musst dich an die Seite deiner Freundin stellen und sie unterstützen, auch moralisch. DU findest ihre Figur schön und du liebst sie! DU willst mit ihr leben und musst die Meinung deiner Muttter auf keinen Fall akzeptieren. Sprich mit deiner Mutter alleine und sage ihr, dass du, troz aller Liebe zu ihr, künftig nicht mehr duldest, wie sie deine Freundin behandelt und auch sie auch noch vor anderen herabwürdigst und das nur wegen ihrer Figur. Sie sollte sich schämen! Wenn sie das nicht abstellt, dann kommst du nicht mehr!

Bleibe hart, denn sonst könntest du deine Freundin verlieren. Keine Frau macht dieses Verhalten deiner Mutter auf Dauer mit.

...zur Antwort