Was kostet eine "check" beim Tierarzt?

7 Antworten

Hallo niden93,

das kommt darauf an, was der TA macht. Meist liegt ein normaler CheckUp zwischen 15€-30€

Tierärzte unterliegen im übrigen der GOT. Zwar besteht noch ein kleiner Spielraum, da eben auch der TA seine Kosten für Praxis, Strom, Wasser und so weiter abdecken muss, aber es gibt eben eine Richtlinie:

http://www.vetvita.de/tierrecht/got/gotgeb.shtml GOT (Gebührenverordnung für Tierärzte)

Und im übrigen sind die Katzen mit 8-10 Wochen vielllll zu früh von Mutter und Geschwister getrennt worden.

Allgemeininfo zum Thema Kitten Abgabealter:

Kitten brauchen mindestens 12-14 Wochen bei Mutter & Geschwistern.

Dies ist sogar im TSG verankert: § 1-3 und Zuchtgesetz § 23
Die Abgabe von Jungtieren ist erst ab einem Alter von 12 Wochen erlaubt, wenn diese gesund, frei von Parasiten und voll gegen Katzenseuche und Katzenschnupfen schutzgeimpft sind. Unter zehn Wochen darf ein Jungtier keinesfalls ausgestellt werden.

Sie lernen in dieser Zeit ihr Sozialverhalten und viele, viele andere Dinge fürs ganze Leben. Im weiteren bekommen sie über die Muttermilch alle Lebenswichtige Nährstoffe und Abwehrstoffe. Die Entwöhnung der Muttermilch beginnt zwar schon ab der 4. Woche und ist bis zur 8. Woche abgeschlossen und die Kitten sind dann fähig auch feste Nahrung zu sich zu nehmen, aber fast alle Katzenmütter stillen ihre Jungen weit über diese Zeitspanne hinaus. Solange eine Katzenmutter Milch hat, solange stillt sie meistens auch. Eine Abgabe vor der 12. Woche, kommt der Tierquälerei gleich. Denn eine zu frühe Abgabe ist weder für die Mutter-Katze, Geschwister oder dem Kitten alles andere als Ratsam. Die Mutter-Katze kann, durch die zu frühe Trennung von den Kitten, eine Gesäugeentzündung (Mastitis) bekommen, die durch Milchstau ausgelöst wird. Die Kätzin hat starke schmerzen, Fieber und das Allgemeinempfinden ist stark gestört. Wird dies zu spät oder gar nicht erkannt, kann es zur lebensbedrohlichen Blutvergiftung (Sepsis) kommen.

Entwicklung:

Woche 1 – 2: Die Neugeborenen-Phase
Die blinden und tauben Welpen sind vollständig auf ihre Mutter angewiesen Außerdem ist diese Phase vor allem durch Schlafen und Trinken geprägt.
Ab der zweiten Wochen entdecken Kitten ihren eigenen Körper, die Geschwister und ihre direkte Umgebung. Ihre Koordination, sowie ihr Kraft verbessern sich. Sie fangen an zu spielen und tragen ihre ersten Kämpfe mit den Wurfgeschwistern aus. Sie lernen, unter den Pfoten ihrer Mutter, wie andere Katzen auf Fauchen, Miauen, beißen oder Flucht reagieren.
Woche 3 – 7: Die Sozialisierungs-Phase
Ab 3 Wochen können sie schon ganz gut stehen und fangen an das Klettern und Sitzen zu erproben. Dann passen sie sich nach und nach dem Rhythmus (z.B. Schlafrhythmus) der Mutter an. Ab jetzt werden die Kitten immer lebhafter, verspielter und neugieriger und werden nach wie vor von der Mutter unterstützt. So über nehmen die kleinen z.B. wie man sich putzt und vieles mehr.
Woche 8 – 28: Die Jugendphase
Dann folgt die Jugendphase, die weiterhin durch lernen und Sozialisierung geprägt wird. Katzen die viel zu früh von Mutter und Geschwistern getrennt werden, weisen oft ihren Artgenossen gegenüber eine Verschlossenheit auf. In der Jugendphase lernen Kätzchen also Selbstbewusstsein und Vertrauen auch den Artgenossen gegenüber. In dieser Zeit Entwickelt sich auch das Verhältnis zwischen Mensch und Katze.

Die Kitten sind, bei viel zu früher Abgabe, meist in der Entwicklung gehemmt. Oft werden solche Kitten auch Verhaltensauffällig, weil ihnen die Lebenswichtigen Entwicklungsphasen fehlen.

Alles Gute

LG

Das ist von TA zu TA unterschiedlich. Vorher mal paar Tierärzte anrufen. Sie müssten mit 8 - 10 Wochen auch das erste Mal geimpft werden. Besser sie wären bis zur 12-ten Woche noch bei der Mutter geblieben. Ich denke mal pro Katze so 25-30 Euro. Aber das ist hier in der Großstadt. Auf dem Land ist es öfter mal billiger.

Die Tierärzte können die Erstberatung nach 3 Sätzen abrechnen, das liegt etwa zwischen € 15,- und knapp € 30,-   Deswegen ist das schwer zu sagen.

Die Babykatzen sind viel zu früh von ihrer Mutter weggenommen worden. So etwas sollte man durch Kauf nicht unterstützen.

Die Kosten für den Tierarzt dürfen auch nicht ausschlaggebend sein. Beim Kauf der Babykatzen hast du auch nicht gezögert, oder?


wie ab 8 wochen sind sie selbstständig. Sie gehen aufs katzen klo fressen Junior futter und beschäftigen sich miteinander. ich habe eine Schutzgebühr gezahlt und keine unmengen an geld

0
@niden93

Mit 8 Wochen bräuchten die Kitten noch Muttermilch. Auch lernen sie von der Mutter das Sozialverhalten. Vor der 12. Woche sollte man die Babys niemals von der Mutter nehmen.

Wenn es keine medizinischen Gründe gibt oder die Mutter tot ist, ist es unverantwortlich Katzen so früh abzugeben.

0

Kater muss zum Tierarzt. Welche Kosten kommen auf mich ca zu?

Mein Kater hat schlimmen Durchfall und kann nichts mehr halten. Gehe später zum TA mit ihm. Wollte fragen ob wer Erfahrung hat mit kosten dabei und was ihr bei eurem TA immer zahlen müsst?!

...zur Frage

Wie viel kostet das Entwurmen, Chippen und Impfen einer Katze?

Hallo zusammen,

ich bekomme heute 2 Babykatzen (11 Wochen alt), die noch nicht entwurmt, gechippt und geimpft wurden. Ich wollte wissen wie viel ich ca. an Kosten erwarten kann. Ich weiß, dass das von Tierarzt zu Tierarzt verschieden sein wird, aber einen Richtwert wird es ja wohl geben.

Danke im Vorraus!

...zur Frage

Schilddrüsenüberfunktion bei der katze? Welche symptome?

Hey ich mache zur zeit ein Praktikum beim tierarzt. Und da sehe ich häufig wie die katzen aussehen wenn sie eine schilddrüsenüberfunktion haben ( sehen aöt aus, "eingefallene" augen, sehr dünn obwohl sie viel essen (umd entwurmt sind) etc.) All das hat die katze meiner schwester auch! Aber soe glaubt mir nicht-.- welche Symptome gibt es noch? Welche argumente kann ich bringen, damit sie mit ihr zum TA fährt?

LG

...zur Frage

Katze nach Impfung krank geworden heute wollte der Tierarzt sie einfach einschläfern um seinen Kunstfehler zu verdecken?

Unsere 2 Jährige Wohnungskatze bekam letzten Freitag eine Impfung was genau weiß ich nicht seitdem geht es ihm extrem schlecht wir waren mehrfach wieder beim Tierarzt aber der ist einfach zu inkompetent das was auch immer er ihm angetan hat wieder wegzumachen. Seit Anfang der Woche frisst er nicht mehr und heute war ich wieder beim Tierarzt der wollte ihn sogar einschläfern. Das kann doch nicht sein erst macht er meinen armen Kleinen so krank und dann besitzt er noch die Frechheit ihn eiskalt umbringen zu wollen

Was kann ich noch tun ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?