Was kann passieren, wenn bei einem Bus eine Luftfeder platzt ...?

...komplette Frage anzeigen Bild-01 - (Technik, Physik, Wissen) Bild-02 - (Technik, Physik, Wissen) Bild-03 - (Technik, Physik, Wissen)

4 Antworten

Auf jeden Fall hast Du im Bereich des geplatzten Luftbalgs keine Federung mehr. Desweiteren wird das Fahrzeug - wie von Commodore64 schon geschrieben - bei Bremsungen nicht wie gewohnt reagieren.

Ich hatte beim LKW mal einen geplatzen Luftbalg. Habe dann die Zuleitung abgeknickt und mit Kabelbinder festgemacht, weil die ausströmende Luft so viel war, daß der Federspeicher zugemacht hat. Und wenn der mal zu ist, ist an eine Weiterfahrt nicht zu denken - außer man betätigt die Notlöseeinrichtung.

Dies ist aber weder mit dem LKW und schon gar nicht mit dem Bus voller Menschen, eine Lösung, um weiter als bis zur nächsten Werkstatt zu fahren.

Danke für Deinen Erfahrungsbericht ...!

Was mich besonders interessiert ist genau der Moment, wenn die Luftfeder platzt. Bricht das Fahrzeug für einen kurzen Moment aus bzw. erfolgt vom Fahrer eine Art Reflex, der ihn zum automatischen Gegenlenken verleitet, statt weiter die Spur zu halten ...?

Stelle mir gerade eine Situation in einer Baustelle mit engen Fahrbahnen vor, wo Du dem Gegenverkehr quasi die Hand schütteln kannst ...

0
@Alex313

Oder die A61 kurz vor der Moseltalbrücke, aus Süden kommend, schön den Berg und die Kurven runter, mit Spurrillen, bei nasser Fahrbahn, und dann ...!?

0
@Alex313

Sicher gibt es eine Reflexbewegung. Wichtig ist nur, daß diese nicht zu stark ausfällt, damit Du nicht in die linke Spur gerätst und damit den Verkehr auf dieser Spur gefährdest.

0

außer schrecksekunde passiert eigendlich nicht viel,der bus/lkw hängt an der stelle tiefer und sollte dann nur noch langsam zu werkstatt fahren,sofern wegen druckverlust möglich.wegen QM brauchst die keine sorgen machen,da würde sofort rückrufaktion gestartet und das steht sofort in den nachrichten/presse.außerdem müssen busse/lkw halbjährlich zu untersuchung und jährlich zu tüv,die achten da sehr genau drauf

Leider erfolgt ein Rückruf meistens erst dann, wenn etwas Schlimmes passiert ist. Wird die primäre Ursache nicht richtig erkannt, passiert widerum gar nichts ... (siehe Kommentare bei der Antwort von Commodore64) ...

0
@Alex313

lies auch meinen kommentar bei commodore 64,hab da praktische erfahrung und selbst bus und sattelzug gefahren und jeder luftbalg wird bei geringsten anzeichen von feinsten rissen beanstandet und gewechselt.was willst da erkennen wenn äußerlich nichts ersichtlich,es wäre nur möglich ihn mit dppelten druck zu betreiben als prüfvorgang,da würden risse schneller sichtbar,geht dann aber auf die lebensdauer und kann geschädigt werden wo vorher nix war

0
@wollyuno

Werde eine eigene Anwort posten, um Bilder von Luftfedern zeigen zu können, die trotz sichtbarer Mängel in den Verkauf (Aftermarket) gegangen sind ...

0
@Alex313

wenn das so ist würde ich anonyme anzeige machen,oder du sammelst beweise und stehst dazu

0

Mir ist der Luftbalg mal während der Fahrt am Auflieger geplatzt, als ich mit 26t Ladung voll ausgeladen war.

Das gibt nen lauten Knall, der Auflieger schaukelt kurz, weil die anderen zwei Federbälge auf der Seite nun das Gewicht allein tragen müssen und durch dieses leichte schaukeln, kann es passieren, dass du leicht aus der Bahn gedrückt wirst. Das ist aber keine sonderlich schlimme Situation. In etwa zu vergleichen mit Seitenwind oder dem Überfahren von Spurrillen und lässt sich schnell wieder fangen.

Danach machst du auf der Autobahn sofort den Warnblinker an und fährst rechts ran. Durch den defekten Luftbalg entweicht so viel Luft aus dem Bremssystem, dass der Federspeicher dein komplettes Fahrzeug in der nächsten Minute bremst.

Weiterfahren ist dann nur möglich wenn Du den Luftverlust unterbrichst, durch abklemmen der Leitung aber in jedem Fall nur bis zur nächsten Werkstatt.

Denn bei einem voll ausgeladenem Fahrzeug,kann die Überbelastung der anderen Bälge dazu führen, dass diese auch über kurz oder lang platzen

Vielen Dank für Deinen Erfahrungsbericht ...!

Du könntest Dir demnach auch vorstellen wie sich das Fahrverhalten eines Busses für einen kurzen Moment verändert, wenn eine Luftfeder an der Vorderachse versagt ...?

0
@Alex313

Ich bin kein Busfahrer und kann dir dazu auch keine genaue Antwort geben, aber Busse sind ähnlich gebaut wie LKW. Je nachdem wo der Luftbalg platzt, kann ich mir sogar vorstellen, dass man das fast nicht mitbekommen könnte, wenn es nicht knallen würde.

Da Busse nicht so große Tonnagen bewegen müssen, wie ein ausgeladener LKW, weiß ich nicht ob es besonders auffällt, wenn an einer Zwillingsachse ein Federbalg platzt

0

Es passiert eigentlich "nicht viel". Der Bus neigt sich, der effekt ist in etwa wie ein heftiger Wind von der seite der sehr plötzlich auftritt. Das kann durch gegenlenken kompensiert werden.

Allerdings dauert es bis der Fahrer reagieren kann, war der Bus schon nahe am Randstein, hatte er keine Chance gegenzulenken und hat den Randstein dann voll erwischt.

Mit gebrochener Feder eine Vollbremsung machen ist auch nicht gut, das Fahrzeug wird "mit Gewalt" in eine Richtung herüber ziehen.

Es ist also möglich dass der Unfall durch eine geplatzte Luftfederung ausgelöst wurde, aber das ist sehr unwahrscheinlich. Auf den Fotos kann mann nicht erkennen ob der Schaden vorher schon da war oder durch den Unfall oder durch die Bergung verursacht wurde.

Danke für Deinen Beitrag ...!

In dem aufgezeigten Beispiel ist der Balg während der Fahrt geplatzt. Somit wäre es also denkbar, dass das aktuelle Busunglück in der Schweiz "theoretisch" durch so ein Ereignis verursacht worden sein könnte, wenn ich folgenden Satz von Dir richtig interpretiere:

"hatte er keine Chance gegenzulenken und hat den Randstein dann voll erwischt"

0

P.S.

Wenn man sich das unter dem nachfolgenden Link erscheinende Video anschaut, dann könnte sich ein vergleichbarer Unfall früher oder später wiederholen, selbst wenn sich bei dem aktuellen Unfall eine andere Ursache bestätigen sollte ...?

http://www.focus.de/panorama/videos/28-tote-bei-busunglueck-in-der-schweiz-animation-zeigt-den-busunfall-im-tunnel_vid_30267.html

0
@Alex313

Es ist möglich, bricht eine Feder (das hatte ich mal beim Traktor) ist das normalerweise kein Problem, man braucht nur etwas mehr Platz und man darf keine Vollbremsung machen.

Platz gab es im Tunnel eher weniger und der Luftverlust der Federung kann eine Vollbremsung der mit Preßluft betriebenen Bremsen ausgelöst haben.

Was ich beim Video aber eher vermute ist dass durch einen Fahrfehler der Randstein mit dem Vorderrad getroffen wurde und das die Spurstange der Lenkung beschädigt hat. Die heftigen Lenkversuche des Fahrers führten so zur Katastrophe.

Es passiert sehr oft dass ein Fahrer erst auf seiner Seite in den Graben gerät und durch heftiges Gegenlenken dann im Gegenverkehr oder im Graben auf der gegenüberliegenden Seite landet.

0
@Commodore64

Nochmals danke für Deine Meinung bzw. Einschätzung ...!

Das Video ist halt nur eine Animation, sodass man wohl abwarten muss, was die Sachverständigen für eine abschließende Beurteilung abgeben. Es gibt auch Aussagen von Überlebenden, wonach einer der Fahrer eine DVD eingeleget haben soll.

Da beide Fahrer getötet wurden, kann auch diese Aussage nicht gewissenhaft als Ursache bestätigt, sondern lediglich als Möglichkeit in Betracht gezogen werden, zumal keiner genau sagen kann, ob die DVD bereits eingelegt war bzw. ob der lenkende oder der beifahrende Busfahrer die DVD einlegen wollte bzw. eingelegt hat/hatte ...

Mein Problem jedoch ist, dass ich regelmäßig mit Reklamationen in diesem Produktbereich zu kämpfen habe, die auf systematische Fehler in der Produktion schließen lassen, die GL aber keinen Rückruf veranlasst bzw. einer Empfehlung zur Sperrung von auffälligen Produkten nicht nachgeht (aus wirtschaftlichen Gründen) ...

Das ist nicht wirklich schön ...!

0
@Commodore64

musst aber auch zugeben traktor hat ganz andere achsaufhängung,pendelachse,die reagiert ganz anders,bus braucht die verschränkung nicht da straßenfahrzeug

0

das der bus sich neigt ist ok,nur das deshalb die bremse einseitig zieht nein,das ist ein ganz anderer kreis und wenn luftverlust zu groß greift der federspeicher wie bei jedem bremsvorgang durch druck abfall,hab selbst schon bus gefahren und sattelzug

0
@wollyuno

Hallo wollyuno,

soweit ich das richtig interpretiere, war bisher auch nicht die Rede davon, dass die Bremse einseitig zieht ...

LG

Alex.

0
@Alex313

dann lies nochmal was comodore schreibt,bei vollbremsung zieht es in eine richtung und das bestreite ich,der luft verlust in der federung hat keinen einfluss auf die bremswirkung,höchstens schreck verhalten des fahrers und wenn luftverlust zu groß bremst er über federspeicher automatisch wie bei jedem normalen bremsvorgang eben gewollt mit druckabfall

0
@wollyuno

O.K., wobei ich zwischen einer gebrochenen Feder und einer geplatzten Feder bzw. einer Luftfeder ohne Luft unterscheiden würde ...

0
@Alex313

wenn blattfeder bei lkw bricht passiert auch nicht viel,er neigt sich und sitzt am gummipuffer auf,bei traktor mit spiralfeder sieht das ein bisschen anders aus,da stimm ich commodore zu

0
@wollyuno

Klar bremst der Bus symmetrisch. Aber die Last auf den Rädern ist asymmetrisch wenn eine Luftfeder geplatzt ist. Das Rad mit der gebrochenen Feder wird praktisch sofort blockieren und kaum einen Beitrag zum bremsen beisteuern.

Auf Traktoren gibt es geteilte Bremsen um die Lenkung zu unterstützen. Die sind sehr "mächtig" und können unter Umständen viel stärker wirken als die Lenkung selber.

Ich persönlich glaube eher an einen Schaden an der Lenkung der durch den ersten Einschlag in den Randstein erfolgte, denn das mit der Federung und der Bremserei ist zu unwahrscheinlich und die Auswirkungen nicht so extrem.

Hat der erste einschlag das Lenkgetriebe beschädigt oder die Spurstange ist gebrochen, dann hat das extreme auswirkungen!

0
@Commodore64

Das Video ist halt nur eine Animation

Die werden aber die Abstände der Einschläge gekannt haben und die Geschwindigkeit - zumindest am Anfang dürfte auch der Realität entsprechen.

0

Was möchtest Du wissen?