Was ist eure Meinung zu Incels?

 - (Liebe und Beziehung, Sex, Leben)

Das Ergebnis basiert auf 24 Abstimmungen

Das sind nur Verlierer 58%
Ich verstehe Incels 42%
Bin selber einer 0%

8 Antworten

Ich verstehe Incels

Hallo Neet404,

ich verstehe Menschen, die von dem Geschlecht, dem gegenüber sie geneigt sind, gemieden und ignoriert sind - und ich fühle diesen Menschen auch sehr nach. Ich hatte die eine oder andere Person schon getroffen.

Es scheint - und auch archaisch plausibel - so zu sein, dass eher Jungen und Männer keinen Zuspruch gerade bei den Mädchen und Frauen finden. Da können körperliche Merkmale (z.B. ist das Kinn auf den Bildern vielleicht übertrieben, aber charakteristisch) zu Zuspruch oder Ablehnung führen. Oft können diese Menschen die Merkmale nicht verändern.

Es ist auch zu beobachten, dass andere Menschen kein Interesse haben, den Betroffenen irgendwie zu helfen.

Die Folgen hast Du angesprochen. Sie können von einem permanenten Leiden bis hin zu Hass gegenüber dem ablehnenden Geschlecht gehen. Dabei kann es nicht darum gehen, die anderen Menschen vor den Auswirkungen eines solchen Leidens oder eines Hasses nur zu schützen. Das würde diese Menschen noch mehr gesellschaftlich diskriminieren als sie es bereits sind.

Ein Freundeskreis sollte den Mut haben, das Thema offen anzusprechen und diesen Menschen den Zugang zu Freundschaften und im Weiteren auch zu Partnerschaften zu verhelfen. Der Freundeskreis sollte diesen Menschen die Nähe anbieten, die er auch sonst unter sich teilt.

Wir Menschen sind zu dem alle liebenswert - und brauchen nicht wegen einer "mangelnden archaischen Fortpflanzungswürdigkeit" in einer Ecke stehen. Und so mag es letztlich wahre Liebe sein, die diesen Menschen die Hand reicht.

Mit vielen lieben Grüßen
EarthCitizen

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – langjährige Lebenserfahrung und persönliche Anschauung

Und das von einem Community experten?

Ich trffe die typen ab und zu in Foren oder auch im realen Leben, Und ja sie sind abstossen und ich habe kein Mitleid mit denen.

Ich kenne auch viele Männder die wirklich ein problem mit dem Äusseren haben, aber es sind supertolle menschen beliebt und ganz bestimmt keine Incels. Sie werden eine finden, weil sie innerlich schän sind. Und das zeigt automatisch dass die ganze Dislussion von wegem Äusseren absurd ist. Kenn sogar theoretisch hübsch Incels, aber ihre Ausstrahlung udn ihre frauenhass, der Narzissmus trifft aus jeder Pore, dass man als Frau automatisch abhaut.

Sie haben sich selber durch Extremegoismus, Frauenfeindlichen Ansichten udn Anspruchshaltung, Arroganz zu dem gemacht, was sie sind. Und statt an sich zu arbeiten, fangen sie an zu hassen. Sie katapultieren sich selber raus und das ist gut so.

Jeder von ihnen könnte mit einem Gesinnungswandel eine Frau erobern. Aber dafür müssten sie sich ändern.

0
@Nazgul89

Ja, das von einem Community Experten.

Ich spreche jetzt nicht von der "Bewegung", die sich aus der Thematik entwickelt hatte und die Bezeichnung "Incel" weiterhin führt. Ich spreche von den Menschen, die von anderen Menschen des Geschlechts, dem gegenüber sie geneigt sind, vermieden werden - um es mit schweren Worten auszudrücken.

Ich habe einige dieser Menschen, die o.B.d.A. Frauen geneigt sind, kennengelernt - und es waren alle sehr sympatische und nette Persönlichkeiten. Niemand von diesen Menschen war irgendwie frauenfeindlich - ganz im Gegenteil: sie hätte eine Frau, wie man gerne sagt, auf Händen getragen und sie geliebt.

Dass sie leiden - und ihnen auch niemand so recht helfen will - ist nicht mehr als verständlich. Sie beobachten, wie andere Menschen z.B. Partnerinnen finden, während die Frauen sich lieber mit ihren besten Freunden abgeben.

3
Das sind nur Verlierer

Ja ich hasse sie. Weil sie meist ziemlich von sich eingenommen sind und eine krasse Erwartungshaltung haben, selber aber weder an sich arbeiten wollen noch irendwas tun wollen. sie treifen oft von frauenhass und suhlen sich gerne darin, sind völlig unempfänlch für irgendetwas.

Das Äussere ist nie der Grund. Ich kenne deformierte Kleinwüchsig, es sind wundervolle Männer und sie haben wunderschöne intelligente Partnerinnen oder auch noch nicht.

Die Meisten werden von Frauen abgelehnt, weil sie einer Erwartungshaltung haben, dass eine Frau Sex zu geben hat. Dabei sind sie nicht Mal freundlich, sie denken es steht ihnen zu. Sie halten sich auch meist für intelligenter und wervoller als Frauen, versuchen sie zu kontrollieren und rum zu befehlen, benehmen sich auch ansonsten unbelehrbar und. Für mich stimmt gröber nicht was bei denen.

Im Unterschied zu früher, haben sie sich zusammengerottet in ihrer Empörtheit und Hass, und klagen Frauen an, werden immer schlimmer, statt zu merken, dass sie auf dem falschen Dampfer sind und sich ändern müssen.

Das Gleiche gibt es sicher auch unter den Arbeitslosen, die finden sie sind die besten, bloss stellt sie niemand an.Aber von denen hört man nix mehr. Die meisten merken aber irgendwann, dass ihre Haltung und Benehmen Schuld sind und ändern sich irgendwann.

Beim Sex scheint es dank internet nicht so zu laufen.

Das gute ist sie werden einfach aussterben.

Und Falls hier einer liest, es liegt NICHT an deinem Aussehen,sondern deinem Benehmen und Auftreten. Alleine dieAnspruchshaltung aufgeben, Sex oder eine Frau, steht einem zu wirkt Wunder. Und wenn man sich dannnoch bemüht ein guter Mensch zu sein, anderen zu helfen, Frauen ein Freund zu sein,ein echter ist eine Beziehung garantiert irgendwann.

Ich verstehe nicht, wie man so selbstmitleidig sein kann, würde aber auch niemanden einfach so als "Verlierer" bezeichnen.

Vermutlich sind die einzigen, die diese "Incels" hassen, sie selbst. Da wird eine Frau auch nicht helfen.

Sie sind selbstmitleidig, weil sie von niemanden gemocht werden. Dadurch werden sie nur verbitterter, und das sorgt dafür dass sie noch weniger gemocht werden.

1
@Neet404

Wenn man so eine Selbstwahrnehmung hat und dann gleichzeitig so selbstmitleidig auftritt, dann ist es klar, dass man nicht den größten Anklang findet. Da empfiehlt sich wohl eine Therapie.

2

Denke die einzigen die "Incels" hassen sind Incels selbst. Ansonsten kann ich von keinem Hass einer sog. Menschengruppe wahrnehmen.

"Eine Frau finden" wird niemals die Lösung der eigenen Probleme sein, damit würde man die komplette Verantwortung für sich auf eine Frau abschieben und das wäre dieser Frau gegenüber absolut nicht fair. Diese Menschen haben ein starkes Problem mit sich selbst, demnach können auch nur sie es lösen.

Dem ist nichts hinzuzufügen

1

Zustimmung auch von meiner Seite

0
Das sind nur Verlierer
  • Incels werden nicht gehasst. Die meisten wissen nicht mal davon und wer weiß, was gemeint ist, der schüttelt eher mitleidig den Kopf.
  • Incels projizieren ihre eigene Unfähigkeit, eine Partnerin zu finden, auf "das System" oder "die Frauen", anstatt zu erkennen, dass es ihr eigenes Verhalten und ihr eigenes Auftreten ist.
  • Das Foto ist irreführend, denn die große Mehrheit aller Menschen findet im Leben Partner, obwohl sie völlig durchschnittlich oder gar unterdurchschnittlich aussehen. Aussehen alleine ist nicht alles, man muss sich mal umschauen, wer alles verheiratet ist, wer alles Partner hat. Auch Dicke, auch Glatzköpfe, auch wenig attraktive Männer.
  • Incel betrifft ja nur wenige Prozent, aber wenn es wirklich um solche Faktoren ginge, müssten viel mehr Single sein. Die Behauptung der Incels ist also leicht erkennbar faktisch falsch.
  • Und selbst wenn es so wäre, dass die unteren 5% der Attraktivitätsskala niemals einen Partner finden, dann wäre es eben so und beträfe ebenso gleich viele Frauen. Ist aber eben nicht so.

Was möchtest Du wissen?