Zeig ihn wegen Stalking an.

Vermutlich reicht es noch nicht, aber bestehe auf einer Anzeige und Anlegen einer Akte. Dann ist er zumindest schon Mal registriert, falls das noch weiter gehen sollte.

Informiere auch Familie und Freunde.

Sollte er dich das nächste Mal stalken, dreh dich um , sprich ihn an, und sag ihm, er soll dich in Ruhe lassen, dass du ihn anzeigen wirst, wenn er nicht aufhört. Dass das was er macht Belästigung ist und Stalking.

...zur Antwort

Lass dich von einem guten Profi beraten. Anwalt Vorzugsweise oder höre dich im Wirtschaftsverband nach möglichen Modellen um. Vielleicht findest du auch einen Mentor für solche Sachen.

...zur Antwort

Hingehen und

dich bekannt machen

etwas nettes sagen,

wieso du sie ausgewaehlt hast

zb du fällst mir schon lange auf, ich denke mit dir wirds toll auf dem Ball drum würde ich gerne mit dir gehen...

Idealerweise etwas small talk betreiben, dass ist aber manchmal etwas schwierig.

Du kannst ihr als Symbol der Einladung, auch eine rote Rose überreichen usw.

...zur Antwort

Schwierig zu beantworten, wenn man keine Angaben zum Freund hat wie Alter, wie er drauf ist, ob es psychisch physische Gewalt gibt.

Wieso bist du nicht du selber, hast du Angst vor ihm, wird er psychisch Gewalttätig, ist passiv aggressiv?

Oder ist er gesetzt, ruhig, mag kindisches nicht, ist ein ernster Typ?

Stört es dich denn, gefällst du dir so nicht?

Es tönt als würdest du dich bei ihm stets zusammen reissen, kannst dich nicht gehen lassen. Dann ist meist auch der Sex schlecht, ohne Orgasmus.

Unterdrückt er dich? Seid ihr auf Augenhöhe, macht ihr den Haushalt gemeinsam fair?

Für mich tönt das, je nachdem wie du die Fragen beantwortest, übel. Nach Eiertanz, weil da was ist. Ich verstehe vor allem nicht wieso ihr nach nur 9 Monaten schon zusammen wohnt.

An deiner Stelle würde ich mich trennen. Jung sein ist was wunderschönes, diese Phase des kindisch seins, der Ausgelassenheit, sollte man sich nicht durch eine ernste Beziehung vermiesen lassen.

...zur Antwort

Bekannte der Familie Überraschen, wie krieg ich das am besten hin?

Hallo, folgende Situation:

Meine Mama hat eine Bekannte. Diese ist 39 Jahre alt.

Momentan lebt die bekannte meiner Mama als alleinerziehende Mutter. Hierbei anzumerken: sie hat 5 Kinder im Alter von 2, 4, 6, 7 und 11. Das Kind welches 11 ist hatte vor 3 Jahren einen Unfall wo es beim Spielen auf der Straße von einem Auto angefahren wurden, dass aus der Ausfahrt des Nachbarn kam. Seitdem kann das Kind fast nicht mehr laufen und sitzt daher 90% des Tages auf Stühlen oder im Rollstuhl. Das 7 Jährige Kinde wurde leider mit nur einem Bein geboren und kann trotz einer Protese fast nicht laufen, weswegen wir 2 Kinder im Rollstuhl haben. Und zum Übel aller wurde das 2 Jährige Kinder auch behindert geboren (Herzfehler).

Die Bekannte hatte bis sie im 2ten Monat Schwanger mit dem Jüngsten war noch ne Beziehung, dann verließ sie der Typ wegen ner anderen und beide haben sich für immer und ewig verzogen und man weiß nicht wo die jetzt sind. Die Bekannte, welche eigentlich immer Spätestens 1 Jahr nach der Geburt wieder Arbeiten gegangen ist, wollte auch wieder Arbeiten gehen, aber wegen COVID hatte die Firma pleite gemacht und konnte sie nicht wieder einstellen. Sie ist nun Arbeitslos und depressiv dabei geworden.

Sie hat es Finanziel da 3 Kinder behindert sind und sie alleine ohne Geld des ex. mit 5 Kindern lebt echt schwer Momentan.

Ich war sie Heute Nachmittag besuchen und es sah katastrophal bei ihr zuhause aus.

Nun hatte ich die Idee sie zu überraschen, indem ich ihre versiffte Bude Grundreinige. Ich käm auch in die Bude weil meine Mama hat nen Ersatzschlüssel, aber wir wissen nicht, wie wir die bekannte und ihre 5 Kinder für ca. 1 bis 2 Tage aus der Bude bekommen und ungemerkt dort putzen können. Da sie auch kein Geld hat, können wir ihr nicht vorschlagen Urlaub machen zu gehen, was eh mit 3 behinderten Kindern schwer ist ...

Habt ihr ne Idee was wir nun machen können ohne das sie erfährt, das wir ihre Wohnung schrubben werden?

...zur Frage

Ich würde das nicht hinter ihrem Rücken machen. Das waere auch Einbruch. Ich denke die Überraschung ist mehr als perfekt, wenn du mit Putzzeug dort auftauchst und ihr 1 Stunde Zeit zum aufräumen gibst, Private Dinge verstecken und der ganzen Familie idealerweise Tickets für einen Ausflug/besser Essensgutscheine in einem Restaurant für Kinder überreicht und putzt.

...zur Antwort

Lol, ernsthaft. Wieso lässt du dir diesen Schuh anziehen?

Drei gute Freundinnen ist super und mehr als genug. Wenn er sie nicht mag, ist das sein Problem.

Soll er Leute zum einladen auftreiben. Und zwar Männer. Mit deinen drei Freundinnen kann das toll werden.

Du bist doch nicht verantwortlich für seine Bespassung. Die meisten Paare machen am Sonntag was zusammen. Macht halt was spannendes, abwechselnd organisiert und verantwortlich.

Macht am Freitag Mädels/Jungsabend, da soll er sich selber bespassen.

Und a Samstag soll jeder abwechselnd 1 Mal im Monat Leute für eine Party einladen. Da er diesbezüglich mehr Bedarf hat, soll er anfangen.

...zur Antwort

Echte Besserwisser sind solche die Behaupten ohne zu Wissen. Heisst wenn du Lust hast, kannst du mit Fakten und Quellen den anderen in den Senkel stellen. Wen er gleichwertiges Wissen hast, dann macht ein Wissensduell. Leider nötig.

Durchaus ein fruchtbarer Wettstreit.

Nervig nur wenn der andere nicht Mal Grundwissen hat und Fakten, seriöse Quellen ignoriert. aber so jemand kann der Chef eh nicht brauchen.

...zur Antwort

Kann nicht hart gegen die Mädchen spielen;bin ich sexistisch?

Hallo, der Titel ist evtl etwas irrführend, aber egal.

Ich bin 14 Jahre alt und männlich, spiele Basketball in der Leistungsliga(unter Bundesliga) und es gibt immer wieder so Spaß-Freundschaftsspiele zwischen verschiedenen Mannschaften meines Vereines. Wir mussten schon gegen die Herren-Mannschaft spielen, aber auch schon gegen die U10. Letztes Wochenende haben wir dann gegen die W16 gespielt(also 14-15-Jährige, so wie wir) und wir waren deutlich besser, und haben etwas weniger kompetitiv gespielt, da es ja nur Spaß machen soll.

Ich hasse es gegen die Mädchen zu spielen, weil ich immer Angst habe sie zu verletzen oder so, und es geht meinen Freunden auch so. Und ja, das Spiel ist dann fast ohne Körperkontakt verlaufen, obwohl eigentlich der Körper die beste Waffe ist beim Basketball, und wir haben gewonnen. nach dem Spiel kam eine Gruppe Mädchen zu mir und meinte dass das echt beschissen war dass wir ihnen so entwichen sind, und dass das völlig sexistisch sei. Ich habe versucht zu erklären dass wir es nicht gewohnt sind gegen Mädchen zu spielen, und dass es echt schwierig ist normalen Körpereinsatz zu erzwingen. Das wollten sie nicht hören und sind irgendwann gegangen. Danach kam ein anderes Mädchen und meinte dass ich nicht auf sie hören sollte, und dass das nichts mit Sexismus zu tun hat.

Bin ich(und meine Mitspieler) sexistisch, nur weil wir keinen richtigen Körperkontakt gesucht haben? Die Frage ist echt dumm aber ich bin hin und her gerissen, und ich weiß dass ich es nächstes Mal genauso machen würde wie dieses Mal.

Was ist Eure Meinung dazu?

...zur Frage

Nein, sie sind vielschwächer und damit meine ich, dass ihr sie ernsthaft verletzen könnt.

Gleichberechtigung handelt von gleichen Rechten und nicht davon alle gleich zu behandeln, wenn zb ein Part körperlich anderst ist, in diesem Fall kleiner und verletzlicher, schon rein von der (Muskel)masse her.

Ihr habt völlig korrekt gespielt.

Ich weiss das aus der Selbstverteidigung, wo man beim üben einschätzen muss, wie viel der andere schadlos erträgt. Und obwohl ich eine Frau bin, die anderen doppelt so schwere Kerle, so musste ich meine Schläge und Wucht extrem runter reduzieren. Sowas finde ich schwer einzuschätzen. Und so ein Männerkörper, doppelt so viel Masse, voll auf die Hälfte Frauenmasse....da geht garantiert sehr viel kaput.

Ich habe auch deshalb recht, weil die Girls eure Wucht offensichtlich nicht Mal annähernd einschätzen können.

...zur Antwort

Er scheint euch nicht vermisst zu haben oder aber er ist psychisch am Abgrund.

...zur Antwort

Ist es richtig so wie ich mich verhalte?

Hallo,

ich fange mal direkt an. Ich bin W/17.

Seit dem ich geboren bin hat meine Mutter Multiple Sklerose (MS), am Anfang als ich klein war ging es ihr noch so einigermaßen doch sie baute Jahr für Jahr ab, so das sie nun in einem Pflegeheim wohnt. Nun lebe ich mit meinen Vater zusammen der Alkoholiker ist…

Es ist mir wirklich unangenehm das alles hier zu schreiben aber ich weiß einfach nicht weiter.

Bei mir Zuhause ist es dreckig und mein Vater macht nicht richtig sauber… In all den Jahren hab ich harte Zwänge entwickelt die mich Tag für Tag begleiten also Kontrollzwang und Waschzwang… Da es bei mir nicht sauber ist fühle ich mich überhaupt nicht wohl und seit dem meine Mama weg ist halte ich das auch nicht mehr aus weshalb ich jetzt schon seid 1 1/2 Jahren bei meinem Freund gefühlt lebe. Das Problem dabei ist, dass es mein Vater überhaupt nicht gut geht und immer weiter trinkt… selbst wenn ich mal zuhause bin trinkt er, er ist nicht aggressiv oder so aber er ist halt betrunken, poltert rum und schreit Sachen durch die Gegend. Da ich halt nie Zuhause bin vermisst mich mein Vater um so mehr und ich ihn eigentlich auch nur ich komme dort nicht mit der Umgebung und wenn er betrunken ist klar. Dazu kommt noch das wir wirklich sehr große Geldprobleme haben…

Ich fühle mich einfach so scheiße, mein Vater ist so traurig, meine Oma sauer auf mich das ich nur an mich denke. Ich versuche jede Woche mindestens 1 mal zu kommen um für ihn einkaufen zu gehen wenn ich es schaffe mit meiner Schule und meinen Nebenjob.

Mit mein Freund kann ich nicht wirklich drüber reden weshalb ich hier um Rat bitte ob ich das was ich mache komplett scheiße von mir ist, dass ich meinen Vater alleine lasse oder ob das richtig ist. Ich heul wirklich jede Nacht heimlich weil ich einfach nicht mehr kann.

Wirklich vielen Dank an die, die es durchgelesen haben und freue mich über einen Rat.

...zur Frage

Dein Vater ist Suchtkrank. Er kann sich zu jeder Zeit durch einen Entschluss daraus befreien, bzw. er gehört in die Therapie geschickt.

Ihn einmal pro Woche besuchen ist schon recht gut, da brauchst du kein schlechtes Gewissen zu haben. Ich würde nicht einmal sauber machen und einkaufen, er scheint es ja bequem zu haben (zumindest ändert er nix).

Deine Omi ist auch nicht zu gebrauchen. Es waere ihre Aufgabe sich um ihren Sohn und dich zu kümmern und dir zumindest helfen mit Ratschlägen, wie mit ihm umgehen/von der Sucht befreien.

Gut konntest du bei deinem Freund unterkommen, auch wenn er nicht wirklich ein echter Freund und Partner ist, wenn du nicht mit ihm reden kannst.

Mach das beste draus, Jugendamt waere je nach Alter auch eine Anlaufstelle auch für Gelder. Binde deine Oma ein und nimm sie in die Pflicht, sollte sie dir wieder Vorwürfe machen.

Gut waere, wenn du deine Zwänge und Traumata angehen könntest mit professioneller Hilfe, es wir glaubs nicht besser mit der Zeit. Überhaupt bin ich der Meinung, dass dir Hilfe zusteht, auch mit der Familiensituation, für deinen Vater.

Erkundige dich doch Mal bei der Sozialhilfe usw. kenne mich da zu wenig aus, für einen Therapieplatz für deinen Vater, eine Psychotherapie als Familie, Betreuungsunterstützung für euch/ihn.

Ich finde diese Verantwortung sollte nicht einfach auf dich abgeschoben werden. Du bist Minderjährig.

...zur Antwort

Soziale Isolation durch Mobbing…was kann ich tun?

Hallo!

Mir geht es momentan echt mies. Ich fühle mich seit meinem Studium total einsam. Alle sind weggezogen, sodass ich niemand mehr habe.

Ich habe überhaupt keine Motivation auf Leute zu zugehen. Ich habe auch richtig Panik wenn ich daran denke. Das liegt bestimmt daran, dass ich immer gemobbt wurde. Keiner weiß wieso, ich denke weil ich total unsicher bin und mich nicht wehre. Ich selber finde, dass ich für niemand gut genug bin. Woran auch mein derzeitiger Liebeskummer schuld ist.

Ich habe vor ein paar Jahren einen Mann kennengelernt und habe mich total in ihn verliebt. Er hat mir signalisiert dass er auf mich steht. Das war echt extrem wie er sich mir gegenüber verhalten hat. Haben auch schon andere bemerkt. Er hatte jedoch eine Freundin, die er nie erwähnt hat. Er hat mich dann eiskalt abserviert…es geht nicht wegen der Freundin. Er hat mich aber weiterhin angehimmelt…Mittlerweile hat er sie ungewollt geschwängert.

Das hat mich total aus der Bahn geworfen. Ich bin unendlich traurig, fühle mich leer. Ich denke, dass ich nicht gut genug war.

Früher hatte ich eine Affäre mit einem 20 Jahre älterem Mann. Ich war damals 17 und total verknallt. Leider hat er mich nur ausgenutzt. Auch das hat mir sehr geschadet.

Weiterhin haben sich meine Eltern scheiden lassen. Das hat auch Spuren hinterlassen…

Ich fühle mich deswegen total ungewollt von der Welt. Habe das Gefühl jeder hat was gegen mich.

Das alles zusammen mit dem Mobbing führt dazu, dass ich mich komplett sozial isoliere.

Ich kann einfach nicht über meinen Schatten springen. So finde ich aber nie Freunde oder einen Mann.

Was kann ich nur tun? Hat jemand ähnliches erlebt?

...zur Frage

Ich würde vorschlagen zu einem Psychologen zu gehen. Und da Mal alles raus lassen, jammern, das tut gut und hoffentlich ist sie gut genug dich aufzubauen und dir zu helfen altes sauber zu verarbeiten. Vielleicht gibt sie dir auch kleine Verhaltensaufgaben um wieder besser mit Menschen klar zu kommen.

Sport machen, Ausgang, Vereine helfen Kontakte zu knüpfen.

Viel Glück

...zur Antwort

Weil es für viele zu früh ist. Damit sollen Minderjährige vor allem vor älteren Sextätern geschützt werden. Es gibt viele erwachsene Perverse analog zu Pädophilen unterwegs, schamlos, raffiniert, brutal.

Und weil es für:

viele machen es um mitzuhalten, nicht weil sie es wirklich wollen

viele Mädchen werden von älteren Jungs dazu genötigt/überredet

weil 14 eher Kinder sind und noch nicht richtig damit umgehen können. Vor allem in Sachen Verhütung, aber auch Missbrauch, und perverse nicht altersgerechte Sextechniken aus Pornos kopieren zb anal ohne das Ausmass ihres entscheides zu wissen.

Vor allem aber geht es in DE um die Zulässigkeit von Sex mit Erwachsenen, egal 18 oder 70. Es gibt sehr viele schlimme Vergewaltigungen und sex. Missbräuche, bei denen sie vielleicht ja gesagt haben, allerdings zb für Altergsgerechtes betatschen, etwas küssen und nicht zb von 3 erwachsenen Männer auf alle möglichen perversen und schmerzhaften Arten missbraucht zu werden. So kürzlich geschehen. Ein junge Person kann sich gegen solche Sexpredatoren noch nicht Mal mit einem nein wehren.

In CH zb ist ein Altersunterschied von Max. 3 Jahren zulässig und das Schutzalter immerhin bei 16.

In beiden Fälle ist es nicht verboten, wenn beide gleich alt sind oder beide im Schutzalter.

...zur Antwort

Nein, kann es nicht.

Es scheint deshalb nur Extreme zu geben. Statt das man die Probleme ohne Rassismuslkeule bespricht, Kompromisse macht, Lösungen sucht. Statt dessen wird vertuscht wos geht.

...zur Antwort

Lass es, so toll ist er nicht.

Es hat direkt gefunkt tönt nach Begehren nicht Beziehung.

Ihr habt keine Verbindung gehabt, wenn er so reagiert.

...zur Antwort

Nein, eine ganz normale Beziehung. Er is etwas anhänglich und aufbrausend, was nicht ungewöhnlich ist bei temparamentvollen jungen Menschen.

Damit will ich nicht sagen, dass sie in einer guten Phase ist oder die beiden nicht grad massive Probleme haben.

...zur Antwort

Warum werden manche Leute/Familien einfach nicht gemocht?

Wenn mein Opa früher sentimental über diese Gesellschaft gesprochen hat, hab ich das nie verstanden. Mittlerweile versteh ich es.

Es gibt Leute, die werden überall gemocht. Die werden ständig irgendwo eingeladen. Die Eltern meines besten Freundes sind eigentlich ständig bei anderen zu Besuch. Meine Eltern werden halt wirklich NIE wo eingeladen.

Und wenn meine Eltern andere einladen, sagen diese oft ab. Heute Abend hatten wir eigentlich eine befreundete Familie eingeladen. Die Kinder in unserem Alter kommen nicht mit. Die Eltern kommen wenigstens, aber haben schon gesagt, dass sie nicht lange bleiben.

Und während meine Freunde ständig auf irgendwelchen Geburtstagen sind, werd ich eigentlich nirgends eingeladen. Höchstens bei meinen aller besten Freunden.

Aber ich weiß wirklich nicht, woran es liegt. Wir sind weder zu rechts, noch zu links. Wir sind nicht zu dumm oder zu schlau. Zu hässlich oder zu schön sind wir auch nicht. Wir sind nicht arrogant oder besserwisserisch. Wir reden kaum über Politik. Wir lästern nicht. Wir verurteilen niemanden.

Sind wir vielleicht zu langweilig? Liegt es vielleicht daran, dass wir nicht viel Alkohol trinken? Ist das für die Leute ein wichtiger Punkt?

Wenn es einen Punkt geben würde, wo wir extrem anders sind, könnt ichs ja verstehen. Aber eigentlich sind wir totale Mitte; totaler Durchschnitt.

Trotzdem bin ich jetzt schon in vierter Generation unbeliebt, denn schon mein Ur-Opa hatte wenig Freude.

...zur Frage

Ich liebe deine Frage.

Ich denke eingeladen werden Spasskanonen, Leute die gut schmeicheln und nach dem Mund reden, von denen man etwas bekommen kann, man respektiert, bewundert, nicht anecken, ein gutes warmes Gefühl geben, und teils einfach nett plappern usw.

Meine Grossmutter war extrem beliebt und süss, bis sie zuhause übelst Ablästerte und auch selten wirklich erschreckenden Juden/Rassenhass zeigte.

...zur Antwort

Leider nein, in der Schweiz, und da gibts ein oder zwei im höchsten Amt, die komplexe Zusammenhänge nicht verstehen (zb Corona), zum Schaden aller. Weder Intelligenz noch Basisknowhow ist vorhanden für so wichtige Entscheidungen, zumal Trampelanhänger und damit Besserwisser, besser als Wissenschaftler, sprich hört nicht auf kompetentere Leute (ausser der eigenen Partei, wo sich äh zumeist nicht die Schlausten der Nation und wenn dann die skrupellosesten Interessensvertreter tummeln). Hauptsache es gibt ein grünes Logo mit einem sünneli, das ist hübsch, immerhin.

Allerdings bin ich nicht der Meinung, dass jemand zwingend studiert haben muss. Es gibt auch studierte (Alltags) und Volldeppen, sorry.

Aber ein Intelligenztest waere aus meiner Sicht erforderlich, die Sozial- /emotionale Kompetenz wird ja meistens durch die Wahl überprüft.

...zur Antwort