Heiraten nach Tod der Exfrau?

Das Ergebnis basiert auf 30 Abstimmungen

Neuer Partner - Ja 77%
Neuer Partner - No Go 13%
Anderes 10%

16 Antworten

Neuer Partner - Ja

Wenn du noch einigermassen jung bist und keinen neuen Partner mehr hättest, zeigt dies eher, dass du nicht begehrenswert bist oder nicht lieben kannst. Dass die Freundin erwartet, dass du alleine bleibst, heisst für mich, dass sie dich nicht wirklich liebt.

Ich finde auch verständlich, wenn man in jungen Jahren mal eine Liebesbeziehung beendet, weil man sich weiter entwickelt oder merkt, dass man doch nicht ganz so gut zusammen passt. Das kann auch passieren, wenn man den anderen wirklich geliebt hat.

Hingegen ist es meiner Ansicht nach Treubruch, wenn man den Partner ohne Gründe verlässt, wenn er dadurch auch von den Kindern getrennt wird.

Ich gebe dir Recht mit deinem schönen Kommentar. Leider fällt der letzte Satz völlig ab.

wenn man den Partner ohne Gründe verlässt, wenn er dadurch auch von den Kindern getrennt wird.

Man verlässt niemanden ohne sehr triftigen Grund , weil es schlicht nicht mehr geht. So viel ist sicher.

0
@Nazgul89
Man verlässt niemanden ohne sehr triftigen Grund , weil es schlicht nicht mehr geht. 

Das ist eben ein grosser Irrtum. Ich glaubte das auch mal. Vor 100 Jahren war das wohl auch so. Heute stimmt das schlicht nicht mehr. Und wenn ich dies gewusst hätte, wäre mir und meinen Kindern viel erspart geblieben. Deshalb finde ich es so wichtig, dass das dies immer mal wieder gesagt wird.

0

Ich denke, dass das jeder Person selbst überlassen werden sollte, wie sie dazu steht. Für mich käme, sollte ich jemals verwitwet sein, keine weitere Ehepartnerin in Frage (und auch kein Ehepartner).

Neuer Partner - Ja

Natürlich. Das Leben geht weiter.

Neuer Partner - Ja

Hallo caro4675....

Bei mir ist der Verlust/Tod meiner überaus geliebten Frau gerade heute ein halbes Jahr her...

Nie habe ich außer meiner Mutter einen Menschen so geliebt wie sie...

Wir waren 36 Jahre über aus glücklich in unserer Beziehung...

Haben auch daran gedacht und des Öfteren darüber geredet, wie es sein würde, wenn eine/r vorher versterben sollte ..

Fazit vieler Diskussionen und Stellungnahmen beiderseits, sind wir darauf gekommen, dass es ja nicht angedacht sei, dass man eine/n neue/n Partner/in auch wieder begegnen könnte und den Weg des Lebens und der Liebe neu und anders gestalten kann, wenn es passen sollte.

Ob jetzt dieser Fall einer neuen Beziehung bei mir eintreten sollte, das steht in den Sternen.....

Über die Aussage deiner Freundin äußere ich mich nur so weit, wie würde sie Handeln, wenn es sie einmal selber betrifft?

Abgeneigt wäre ich, wenn ich mit der bisherigen Situation erst mal für mich klar komme oder klar kommen würde....bestimmt nicht,

Bin ja mittlerweile 66 Jahre jung/alt und wer weiß denn , wie das Schicksal so spielt...

Mit den besten Grüßen vom pjotr17((:_:))

Neuer Partner - Ja

Na klar. Nur weil du nen neuen Partner hast, heißt es nicht, dass man die vorherige Person nicht geliebt hat. (mM)