Was ist ein ganzjahres Reitplatz?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Im Prinzip sagt es nur aus, dass er ganzjährig bereitbar ist - wobei, wenn es schneit und dann oberflächlich taut, dann wieder gefriert, möchte ich den Platz sehen, der dann wirklich noch solche Eigenschaften hat, dass man nicht im Training eingeschränkt ist. Eingeschränkt hingegen geht jeder Platz.

Für mich ist das Wort "Ganzjahresreitplatz" immer ein Alarmwort, weil es oft die mit Textilbeimischungen sind. Auf sowas werde ich mich nicht freiwillig nochmal bewegen und es auch meinen Pferden ersparen: Ich hatte noch nie in meinem Leben Atemwegsprobleme. Das schlimmste war mal ein Grippehusten. Auf oder auch nur in der Nähe solcher Plätze hingegen habe ich immer eine gewisse Atemnot, auch danach noch, wenn ich längst wieder zuhause bin. Es ist inzwischen auch per Bronchioskopie belegt, dass man davon ordentlich viel auch im Pferd findet, wenn die solche Plätze regelmäßig benutzen. Dann hab ich lieber Sand / Holz und im Winter eben gefroren, wenn's ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Loucyxxxo
24.02.2017, 19:51

Danke, ich überlege ja meinen Stall zu wechseln.. Und da stand was von ganzjahresplatz.. Danke aber für deine antwort!

0
Kommentar von Loucyxxxo
24.02.2017, 22:02

Dankeschön.. Für die Infos. Ich überlege mir das ganze mal, und schaue mir das mal genauer an.

0

Ein Ganzjahresreitplatz ist das ganze Jahr über benutzbar. Das sind z.B. Reitplätze mit Ebbe-Flut-System, die stauben im Sommer nicht, sind bei nassem Wetter nicht schlammig und frieren im Winter nicht ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Loucyxxxo
24.02.2017, 18:47

Danke !

0

die "Ebbe-Flut"-Plätze sind der Luxus pur, es gibt nix besseres und nix teureres....

 aber auch ein gut drainierter SAndplatz mit passendem Zuschlag oder regelmäßiger Bewässerung im trockenen Sommer ist ganzjährig nutzbar

im Gegensatz zu einem einfachen SAndplatz/Grasplatz, der eben bei Regen auch mal verschlammt/vermatscht und im trockenen Sommer staubt und bei Frost ggf auch mal unbetretbar ist, (wenn man nicht einen besonderen Trick kennt, der aber sehr aufwendig ist und wirklich nur für Notfälle geeignet, mwenn man die Pferde bewegen muß: den Hufschlag ab -4°C Nachttemperatur und DAuerfrost mit frischem Strohmist auslegen.....)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Loucyxxxo
27.02.2017, 14:12

Danke :)

0

Das hat was mit dem Boden zu tun. Die normalen Vierecke sind mit meistens mit Sandboden. Dieser wird bei Regen matschig und friert bei Kälte. Ein ganzjahres Platz kannst du immer benutzen, also auch bei Regen, Schnee und eis. Die meisten ställe nutzen Teppichfetzen dafür, wir haben zum Beispiel ein Granulat auf dem Platz :-) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Loucyxxxo
24.02.2017, 18:47

Danke :)

1

Was möchtest Du wissen?