Was ist der Unterschied zwischen Zweck und Notwendigkeit? Habe gerade eine Blockade.

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Nimm eine Ausgangssituation (A) - dann eine Endsituation (E (Ziel, Zweck)). Zwischen A und E liegen die Mittel, die Aktivitäten (M), die Du notwendig wählen musst, um von A nach E zu gelangen. In einer kausalen Verknüpfung ist E der Zweck und M mit Notwendigkeit (weil kausal verknüpft) die Voraussetzung, um von A nach E zu kommen. Dass etwas notwendig ist, bedeutet immer, dass eine kausale Verknüpfung vorliegt (real oder auch eingebildet). Zweck und Notwendigkeit sind also Teile eines kausalen Verbundes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TeeEi
16.06.2011, 03:37

Da vermischst du Zweckmäßigkeit/Finalität und Kausalität aber ganz schön durcheinander.

0

Zwecke entspringen Deinem Willen, Notwendigkeiten dagegen äußeren Zwängen. Du kannst Dir z.B. den Zweck (konkretes persönliches Ziel) setzen, mittels eines regulären Philosophie-Studiums (wovon ich dringend abrate!) Deinen Lebensunterhalt kärglich, aber geistig erbaulich zu verdienen. Zur Erfüllung dieses Zweckes mit diesem Mittel, bildet der Nachweis des Abiturs eine Notwendigkeit (unverzichbare Bedingung). Die Ignoranz von Notwendigkeiten und Eignung der gewählten Mittel führen zum Misserfolg. Etwas Abstrakter habe ich die Angelegenheit bei der gleichartigen Frage von freezyderfrosch gerade beantwortet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zweck = zielgerichtet, Notwendigkeit = ebenfalls zielorientiert, dies jedoch mit dem Aspekt / Moment der Zeit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JackySmith
16.06.2011, 12:51

Vielen Dank eExistenz. Kannst du mir das vielleicht noch an einem Beispiel erläutern?

0

Ein Zweck ist zielgerichtet. Notwendigkeiten sind eher basal. Ich würde die Unterscheidung zwischen Ziel und Grund nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JackySmith
16.06.2011, 15:23

Danke dir. Könntest du dazu vielleicht auch noch ein Beispiel anbringen?

0

Bist du breit? ;D

Zweck = Ziel einer Handlung

Notwendigkeit = Zwingende Vorbedingung zur Erreichung eines Ziels

Hilft dir das? :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JackySmith
15.06.2011, 19:52

Schön wäre es. Nein, ich bin eher verwirrt.

Ich weiß nicht, ob es mir hilft, denn irgendwie löst sich die Verwirrung nicht wirklich auf. Aber ein Unterschied ist erkennbar. Nur täusche ich mich oder gibt es da auch ne Ähnlichkeit? Zumindest ist beides auf ein Ziel gerichtet.

0

hallööchen,

beides entspringt aus dem bereich des handelns/tuns...

also aus der unsicherheit...

also jenseits von vertrauen/sein...

sowohl zweck als auch notendigkeit sind kinder der unsicherheit...

jenseits von bewusstem SEIN/VERTRAUEN

, und diesseits von ängsten/zwängen...etc.

alles gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JackySmith
15.06.2011, 20:21

Danke dir liebes Rosinchen.

0
Kommentar von Angel84
15.06.2011, 20:25

Ahhhh... Das war der Aspekt, den ich nicht greifen konnte!

Unsicherheit versus Vertrauen...

Danke! Hast es super auf den Punkt gebracht!

0

Zweck:

Hier fragst du: für was ist es „gut“? Was erreiche ich damit? Was springt für mich dabei raus? Hier verfolgst du ein Ziel.

Notwendigkeit:

notwendig – Not wendend – nötig… Hier ist Handlungsbedarf, möglichst sofort, ohne lange zu fragen, zu denken und nach einem Vorteil zu trachten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JackySmith
15.06.2011, 19:56

Wahnsinn, wie zwei einfache Begriffe mich so verwirren können. Aber es gibt zwischen ihnen doch schon eine Ähnlichkeit, oder nicht? Ansonsten kann ich mir meine Verwirrung nicht so recht erklären.

Danke.

0

Notwendigkeit = eine NOT wenden, also einen Mißstand beseitigen,

Zweck: ein Ziel erreichen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?