Was ist an Körperbehaarung schlimm?

19 Antworten

Wie kann denn etwas Natürliches eklig sein? Alles, was die Natur / Evolution geschaffen hat, hat einen bestimmten Sinn.

Es ist jedem selbst überlassen, sich - an welchen Körperstellen auch immer - zu rasieren oder es bleiben zu lassen. Da sollte man sich nicht genötigt fühlen, irgendwelchen Modetrends unterwerfen zu müssen.

Wer es glatt mag, rasiert sich, wer Haare lieber da hat, wo sie sprießen, lässt sie halt wachsen. Na, und?

Ich finde Männer mit Körperbehaarung richtig richtig sexy

Hallo! :-)

Körperbehaarung ist nichts schlimmes oder gefährliches sondern völlig natürlich. Sie gilt als eklig da sie schwer zu pflegen ist und oft eklig aussieht. Abrasieren nervt ziemlich, sieht aber viel schöner aus. Doch jeder soll es tun wie er mag. Wichtig ist es aber, dass es einfach gut gepflegt ist. Bei Jungs gilt Behaarung zudem als männlich und schön, während sie bei Mädchen eklig aussieht und zu männlich ist. Diese Wörter verstehe ich zwar nicht, jedoch gebe ich allen recht: Mädchen mit haarigen Beinen oder Armen sehen nicht wirklich schön aus. Jedoch ist das ganze Geschmackssache.

Bei Männern mag ich Haare auch nicht so gerne, jedenfalls nicht an der Brust. Das sieht ziemlich komisch aus, wie ich finde. Aber jedem selbst überlassen.

:-) Hoffentlich konnte ich dir einigermaßen helfen.

Ganz liebe Grüße und schönen Tag noch ♥

Also ich hab noch keine Brustbehaarung, da ich erst 14 bin, und ich bin ein Junge.

0

Nun Fakt ist, das Behaarung Schweiss aufnimmt, also riecht man tendenziell schlechter. Es ligt an dir dich dafür oder dagegen zu entscheiden. Ich für meinen Teil bin rasiert und Fraun mögen das.

Gruss Gerry mk

Ich hab keine lust mich ständig zu rasieren... Muds man ja, wie les sonst juckt, also wenn man es einmal mal gemacht hat muss man immer wieder, sonst juckt es..

3

Nun ich mache es im 2-3 Tagw rythmus und ja die ersten 4-5 mal juckt es aber danach fühlt es sich sogar angenehmer an

0
@Gerrymk00

Ja du kannst das machen, aber ich mach das nicht...

2
  • Nichts ist eklig an Schamhaaren. Alles ganz natürlich und Intimrasur nur ein Modeerscheinung, die seit Jahrtausenden immer mal wieder kommt und geht.
  • Ich persönlich bin bezüglich des Themas Schamhaare sehr tolerant. Ich finde sowohl natürliche Schambehaarung attraktiv als auch seidig-weiche Haut im Intimbereich. Beides hat seinen Reiz und seine Vorteile und Nachteile.
  • Persönlich empfinde ich als Erwachsener Schamhaare als natürlich, normal und richtig. ich finde es sieht sehr weiblich, reif und sexy aus. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, warum das peinlich oder gar eklig sein könnte. So verbohrt kann man eigentlich gar nicht sein, dass man Schamhaare schlecht findet.
  • Was ich persönlich gar nicht ertragen kann, sind Stoppeln. Das ist für mich absolut abtörnend und abstoßend. Es tut manchmal sogar weh, es bringt auch keinen Spaß, über Stoppeln zu streicheln. Für mich persönlich ist eine einzige entzündete Haarwurzel, die das Streicheln schmerzhaft werden lässt, bedeutend abtörnender als natürliche Schamhaare. Stoppeln sind ganz unten. Entweder glatt rasiert und seidig-glatt oder aber weich und wuschelig. Dazwischen ist es nur unpraktisch und unangenehm.
  • Völlig in Ordnung dagegen finde ich es, wenn die Haare nicht im gesamten Intimbereich entfernt werden, sondern in manchen Bereichen weich stehen bleiben, entweder in Naturlänge oder so gestutzt, dass die Haare noch weich streichelbar sind. Ein kahler Venushügel ist ein toller Anfang, auch wenn untenherum noch Haare stehen. Auch Landing strip oder andere Formen sind für mich in Ordnung. Alles kein Problem!
  • Bis vor etwa 20 Jahren gab es fast nur natürlich behaarte Menschen in Deutschland. Niemand wäre auf die Idee gekommen, sich die Schamhaare zu entfernen. Bis Ende der 90iger gab es selbst im Playboy nur Fotos mit Schamhaaren. Schamhaare galten als äußerst intim, erotisch und gern anzuschauen. Mehr oder weniger plötzlich brach dann diese mediale aufgebauschte Welle der Intimrasur über Deutschland herein und plötzlich gilt unter jungen Menschen natürliche Schambehaarung als etwas geradezu ungepflegtes, obwohl Schamhaare im Gegenteil hygienische Vorteile bieten und die Natur sich das schon gut überlegt hat.
  • Ich weiß durchaus, dass unter Jugendlichen sich wohl ein Großteil intimrasiert, ob nun aus Eigeninteresse oder aus Gruppenzwang heraus. Intimrasur kann aber natürlich tatsächlich sexy und erotisch sein.
  • Persönlich finde ich aber, dass das noch nackter als nackt wirkt und dann Details wie Schamlippen zu sehen sind, die nun wirklich zu den intimsten überhaupt gehören. Ken Wunder, dass sich manche jungen Menschen dann umso weniger nackt öffentlich in der Sauna zeigen mögen oder Schamlippenkorrekturen so explodieren. Angesichts der Tatsache, dass bei einigen Frauen die inneren Schamlippen weit über die äußeren hervortreten und man dann irgendwie schon von weitem "alles" sieht, kann ich gut verstehen, dass diese Frauen eher nur den Venushügel enthaaren und untenherum Haare stehen lassen, die etwas verdecken. Auch generell kann ich verstehen, wenn im Bereich der Schamlippen verdeckende Haare verbleiben, da ich völlig enthaarte Frauen als deutlich nackter und entblößter empfinder. Im Bett kann diese sexualisierte Enthaarung attraktiv und stimulierend sein, in der Sauna oder am Strand allerdings dann doch etwas zu offenherzig und entblößt wirken. ist aber sicherlich auch eine Gewohnheits- und Generationsfrage.
  • Ich rate Dir dazu, einfach das zu machen, womit Du Dich persönlich am wohlsten fühlst. Man kann sich auch im Paar absprechen und schauen, wer worauf steht. Du solltest Dich aber erst dann rasieren, wenn Du weißt, dass der betreffende Mann wirklich darauf steht. Dann kann es auch erotisch sein, sich zusammen zu rasieren.

Ähm, ich bin gar keine Frau....

1
@Z1291x

Als Mann kannst Du rasieren vergessen. Männer ohne Schamhaare sind allenfalls Witzfiguren.

4
@Kajjo

dieser unterschied von der ausführlichkeit und der strikte der meinung is krass/krass lustig

0