Was hat es mit dem 6/7 Buch Moses auf sich?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Satan ist ein Engel,das heisst, auch er ist wie du und ich lediglich ein Geschaffenes Geschöpf

Der Schöpfung gegenüber steht der Schöpfer ,also kann Satan wohl Logischer weise kein Gott sein.

In der Bibel gibt es 5 Bücher  Mose 

•1. Mose – Genesis
•2. Mose – Exodus
•3. Mose – Leviticus
•4. Mose – Numeri
•5. Mose – Deuteronomium

diese Bücher Mose  6. und 7. sind bekannt als Zauberbücher die auch von Besprechern angewendet werden .Sie sind in Familien beheimatet über Generationen ,die solche Obskuren Praktiken betreiben.Sehr wohl gibt es die aber eben nicht als anerkannte Bücher des Bibelkanons (Liste der Bücher in der Bibel )

Da sie nicht in der Bibel zu finden ,sind sie somit irrelevant und machen keine Aussagen über den Christlichen Glauben, die ein Christ ernst nehmen sollte. .

Es kursieren ja auch eine Menge Evangelien die mit dem christlichen Glauben nichts  zu tun haben ...

Sie entstammen von Menschen und Gruppierungen , die gerne ihr eigenes Evangelium betreiben und auch verkündigen .

Nimms nicht an ! 

Ich finds aber interessant das die Leute oder deren Verwandte, die mit dem Buch in Kontakt geraten sind, immer wieder von Situationen reden die das Leben zerstören, weil sie sich drauf eingelassen haben

0
@Spargelstecherr

Ja das ist tatsächlich so ..die Zauberei gibt es ... Es ist keine Hirngespinst ..wie viele unwissende meinen ,diese fügt dem Schaden zu am Ende der sie betreibt .. Deshalb gibt es auch keine Weisse oder Schwarze Magie aus der Christlicher Sicht ..sondern immer nur eben Magie .

Der Zweck heiligt nun mal nicht die Mittel .

Lass von solchen Dingen besser ganz die Finger ...auch wenn die Verlockung immens Gross ist .

Mit Speck fängt man bekanntlich Mäuse !

1
@glidrisi

@glidrisi

Wie kommst du darauf ich wäre jemals im Namen der R.K.Kirche im Ausland unterwegs gewesen ?

Angesichts des  Neuheidentums in Europa ist die Mission wohl  gerade hier am dringendsten .

0

1.Ihr seid beide auf dem Holzweg. Er mit seinen Märchen über satan, du über Gott. Die Realität sieht wieder anders aus.

2.Es gibt viel apokryphischen Bücher, die aus der Bibel gestrichen wurden oder auch nie drin waren. Und ja, einige Stanisten(alle voran der Oberguru Szandor La Vey) sind manchmal näher an der Wahrheit dran... aber dann verbauen sie es wieder mit ihren dämlichen Mäcrchen. 

3.Es gibt die besagten "Bücher Mose". Sie zählen zu den sog. Grimoiren. Anleitungen zur Magie und Mystik, die die Kirche audrücklich verbannt, verboten und vernichttet hat. Soweit stimmt's auch. Was nicht stimmt ist dass diese Bücher bestimmt nichts mit Satanismus zu tun haben. Das ist nur so ein Mittel der Satanisten Leute anzulocken, indem sie erklären das das alles ihres ist. In jeder Religion gibt es auch die mystische Richtung. Im Christentum wurde sie von der Kirch massiv vertuscht.

Ich wohnte noch bei meinen Eltern, die vermieteten Wohnungen und Zimmer. Mit einem Mieter freundete ich mich an, Er war Jockey aus Irland und arbeitete auf der benachbarten Pferderennbahn. Bei ihn entdeckte ich auch dieses Buch. Da ich noch nicht lang Christ war, war ich sehr verwundert darüber denn meine Bibel und alle anderen hatten nur fünf Bücher Mose. Im Hauskreis erzählte ich von meiner Entdeckung. Dort erfuhr ich was es mit dem Buch auf sich hatte und wir beteten und forschten nach wie wir damit umgehen sollten. In Apostelgeschichte Kapitel 19 fanden wir die Antwort. Beim nächsten Treffen nahm ich das Buch mit und wir verbrannten es unter Gebet im Kamin. Interessant was danach geschah: Der Jockey war auf einmal verschwunden, die Wohnung voll eingerichtet persönliche Dokumente Fotoalben Kontoauszüge etc. alles blieb zurück und musste entsorgt werden, denn er wurde nie wieder gesehen und hat sich auch von niemanden verabschiedet. http://www.bezirksreiter.de/Predigt/apg1923.pdf

der Kerl war mit einem Mal verschwunden aha, wo könnte er Deiner Meinung nach sein?

0

Hallo, was für Gebete waren das? Habt ihr ihn verflucht oder so was in der Art?

0
@can2fan

Er war/ist verflucht durch das Buch, und dadurch das er sich den satanischen Einfluss freiwillig öffnete. Christen fluchen nicht sondern segnen. Doch den Fluch unter dem ein Mensch steht in Segen umzuwandeln, obliegt nur Gott. 

Mat. 05:44; Gal. 01:08

https://www.youtube.com/watch?v=qV0A5pW6ZGk

1

Glaubst du den persönlich, dass für Satan alle Türen offen stehen wenn man tatsächlich so ein Exemplar bekommt und es nicht vernichtet?

0
@Spargelstecherr

Der Besitz des Buches ist eine Sache, darin lesen und es praktizieren eine andere Sache. Unterschätze die Macht des Bösen nicht, der Teufel hat viele Möglichkeiten. Deshalb ermahnt Jesus: "Gehet ein durch die enge Pforte. Denn die Pforte ist weit, und der Weg ist breit, der zur Verdammnis abführt; und ihrer sind viele, die darauf wandeln. Und die Pforte ist eng, und der Weg ist schmal, der zum Leben führt; und wenige sind ihrer, die ihn finden." Mat. 07:19-23 http://www.christen-in-schmalkalden.de/Download/JT11/Heilsgewissheit.pdf

0
@Fred4u2

Das ist die altbekannte Barmherzigkeit der Christen:

Da hat einer ein Buch, das andere für Teufelswerk halten, das legitimiert einen Christen zum Klauen.

Der Jockey -du weißt nicht, wie er an das Buch gekommen ist und hatte vllt ohnehin ein mulmiges Gefühl damit- kriegt durch das Verschwinden dieses Buches Panik und bringt sich um: warum sonst sollte er als ordentlicher Mensch ohne was mitzunehmen verschwinden?

Und die Christen feiern einen Erfolg über den Teufel!

Mag sein, dass es anders war, aber hast du Dir mal überlegt, was euer christlicher Fanatismus anrichten kann?

Diese Art der Bibelauslegung: DAS IST DIE GOTTESLÄSTERUNG, DAS TEUFELSWERK!

0

Diese Bücher haben weder mit Mose noch mit der Bibel zu tun. Die Bibel lehrt deutlich, dass Gott die Welt, Menschen, Engel und Dämonen (von Gott abgefallene Engel) und damit auch den Satan erschaffen hat.

Jesus hat über den Teufel gesagt: "Ihr habt den Teufel zum Vater, und was euer Vater begehrt, wollt ihr tun! Der war ein Menschenmörder von Anfang an und steht nicht in der Wahrheit, denn Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er die Lüge redet, so redet er aus seinem Eigenen, denn er ist ein Lügner und der Vater derselben" (Johannes 8,44).

Der Satan wird als Geschöpf Gottes beschrieben, der seinen freien Willen dazu missbrauchte, gegen Gott zu rebellieren und der viele Engel und Menschen aus seinem Hochmut und Hass verführt und ins Verderben führt.

Jesus wiederum wird als der Weg, die Wahrheit und das Leben beschrieben (Johannes 14,6) und jeder, der an Ihn glaubt, bekommt sogar das ewige Leben (Johannes 5,24). Von daher ist es mir doch wesentlich lieber auf der Seite von Jesus zu sein!

Über das 6. und 7. Buch Mose findet sich hier einen sehr interessanten und aufschlussreichen Artikel: http://www.horst-koch.de/aberglaube-377/gegen-das-6-und-7-buch-mose.html

Der Typ kommt mir dann mit so Sachen wie Sodom und Gomorra und meint das man anhand solcher Beispiele sieht das Gott der Böse ist, dass wenn man ein guter Satanist ist, in der Hölle gut leben wird und nein Satan verführt die Menschen nicht, lauter so ein quatsch und er ist voll und ganz überzeugt davon

0

Hallo Spargelstecher,

Wikipedia schreibt ganz nüchtern:

Das sechste und siebente Buch Mosis ist der Titel mehrerer Grimoires mit unterschiedlichem Inhalt aus volkstümlichen Zauber und Aberglauben, sowie fragwürdigen Hausmitteln. 

Der Titel bezieht sich zu Unrecht auf den Propheten Moses und die seinen Namen tragenden ersten fünf Bücher des Tanach, die Tora. Er versucht die angebliche Zauberkraft Moses zu implizieren, als er die ägyptischen Zauberer besiegte (Ex 7,8 ff. EU). 

Mehr über solchen Schund erfahren zu wollen, für einen Christen wäre das Zeitverschwendung.

Im Bibelbuch Prediger, Kapitel 12 heißt es: 

12 Mein Sohn, lass dich warnen! Es nimmt kein Ende mit dem vielen Bücherschreiben, und zu viel Lernen macht den ganzen Körper müde. 

13 Zu guter Letzt lasst uns das Wichtigste von allem hören: Begegne Gott mit Ehrfurcht, und halte seine Gebote! Das gilt für jeden Menschen. 14 Denn Gott wird Gericht halten über alles, was wir tun - sei es gut oder böse -, auch wenn es jetzt noch verborgen ist.

Mich interessiert es ob diese angeblichen "verfluch" geschichten der warheit entsprechen

0

Was möchtest Du wissen?