Was haltet ihr von mias pferdewelt?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Find ich furchtbar.

Einen Sattel kann man sich nicht leisten und anständigen Beritt und Unterricht auch nicht, aber ein YT-Kanal muss her.

Das ist nicht reiten, sondern Fleischtransport.

Das Pony ist grad mal 5 (muss das sein?), dappt übelst auf der Vorderhand daher und die 12-jährige hoppst wie ein Gummiball während dem Galopp von vorn nach hinten und volle Granate dem Tier in´s Kreuz.

So etwas noch zu hypen finde ich katastrophal. Sorry. Entspricht in etwa einem Legatheniker, der ein fremdes Referat halten muss...

Den Eltern würde ich, obwohl ich den Hut ziehe vor ihrem Engagement und dem Zuspruch, dennoch raten, sich und dem Kind nicht die Blöße im Internet zu geben. Denn hier wird gezeigt, wie man eben genau nicht reitet und dass auch die Eltern keine große Ahnung haben können, sonst würden sie sowas nicht in´s Netz stellen. Dass so etwas Hates bekommt, ist hoffentlich selbsterklärend. Das Internet vergisst nichts, sollte sie dennoch mal erfolgreich sein, wird das das Erste sein, was wieder gegen sie verwendet wird.

Klar, jeder hat mal mit dem Reiten angefangen, aber wer ü 20/ü 25 ist, stellt recht schnell fest, dass Mädels zwischen 11-17 Jahren die gescheitesten sind und eigentlich am wenigsten können, eben weil sie vermeintlich schon alles wissen. Das ist nicht wertend gemeint, entspricht aber den Tatsachen.

Also nicht alle Mädels in dem Alter sind so! Es gibt sehr viele verantwortungsbewusste Jugendliche, die wissen, dass sie nicht alles wissen und gerne fragen und Hilfe annehmen. Ob das bei Mia so ist kann ich nicht sagen aber man kann das nicht verallgemeinern. Wenn du bisher nur solche Mädels getroffen hast tut es mir sehr Leid für dich und die Pferde

0

Oh je, sowas sehe ich mit großer Sorge:

Natürlich teilt man in dem Alter seine Freude gerne, aber ob man auf immer und ewig auf die da geteilten Momente reduziert werden möchte? Irgendwann lernt sie dazu und merkt, dass es ein großer Fehler war, den Sattel nicht direkt anpassen zu lassen und erst mal ohne zu reiten. Das Pferd läuft in dem Video sehr gruslig, so, dass manche Pferde darauf definitiv mit Rückenschmerzen, Beinüberlastungen etc. reagieren würden, andere sind da "härter im Nehmen", die zeigen es noch nicht so. Das ist sehr oft so und nicht immer ein Grund, jemanden zu verurteilen. Jeder hat mal einen schlechten Tag, aber man trägt normal nicht den schlechtesten Tag in die Öffentlichkeit. Ich hab den Ton nicht hören können, das hätte grade gestört, wenn ich den an gemacht hätte, aber drunter hat jemand geschrieben, sie hätte irgendwo gesagt, das Pony sei schön am Zügel gegangen - das war in keiner Sekunde auch nur ansatzweise der Fall. Wenn wir uns jetzt mal vorstellen, sie lernt, dass das hier gezeigte eine Katastrophe ist und möchte es besser machen - dieser Makel ist nun öffentlich und das Internet vergisst nichts, irgendwo findet sich immer noch ein Archivschnipsel, auch wenn man das Video aus Youtube wieder löscht ... also ich möchte heute nicht täglich mit meinen Fehlern aus der Jugend konfrontiert werden, mir gruselt bei dem Gedanken. Das scheint weder ihr noch den Eltern klar zu sein, obwohl so viel Aufklärung betrieben wird, wo drauf hingewiesen wird, dass man wirklich nur veröffentlichen sollte, was einem sein Leben lang nicht weh täte, stünde es täglich in der Zeitung.

Ihnen ist es schon klar. Sie hat so viel Hate damit bekommen dass das Pony wie eine Giraffe läuft dass sie schon einige Videos gelöscht hat. Und bei diesem hier läuft gini noch einigermaßen gut wenn man es mit den anderen vergleicht...

0
@simonsignore

Das ist mir nicht klar, aber nur durch Kritik kann man lernen. Was ist "Hate"? "Hate" heißt Hass und es bedeutet lang nicht Hass, wenn man äußert, dass das nicht gut ist - und was man auf diesem Video sieht, ist eine Katastrophe, noch mehr Katastrophe ist wirklich schlimm. Aber auch die "gelöschten" Videos lassen sich aufspüren, wenn man es kann. Entsprechend macht mir das eben Sorgen, denn in einigen Jahren wird sie sagen "Oh Gott, warum hab ich das nur öffentlich gezeigt!" - reicht doch schon, wenn man mit zunehmender Kenntnis ein schlechtes Gewissen gegenüber seinem Pferd bekommt, da muss nicht auch noch die ganze Welt einbezogen sein.

Ich wurde hier nach einer ehrlichen Meinung gefragt und die habe ich geäußert.

3
@Baroque

Das Mädel kann doch mit ihren 12 J. 0 abschätzen, ob/welche Konsequenzen es für später mal hat, was sie hier tut. Dafür wären die Eltern in der Pflicht. Aber wenn die das unterstützen u. somit Kohle machen, interessiert der Rest halt nicht. Ausserdem gehört sie zu einer Generation für die es ganz normal ist, dass da im www alle möglichen Videos von Gott u. der Welt kursieren. 

2

Ich hab mit meiner Schwester ein Pony bekommen er war damals 16 ich 7 und meine Schwester 12. Ich weiß das ist früh wir hatte Unterstützung einer Reitlehrerin er wurde von älteren geritten, und wir konnten uns passendes Equipment leisten.

Ich halte garnichts von Mia mit 12 ein 4 jähriges Pony ist übertrieben. Aber sie ist mittlerweile glaube ich schon 14

Was möchtest Du wissen?