Was hältst du vom bedingungslosen Grundeinkommen?

Das Ergebnis basiert auf 89 Abstimmungen

4# Komplett bescheuert, da... 45%
1# Super Sache, weil... 29%
2# Interessant, allerdings... 22%
3# Riskant, weil... 3%

48 Antworten

2# Interessant, allerdings...

Aktuelles Problem ist der Niedriglohnsektor dort bist du einfach nur Arbeitsvieh, habe selber mal, zum Glück nur um mir damals was dazu zuverdienen, bei McD gearbeitet. "Wenns dir nicht passt dann geh doch" bekommt quasi jeder zu sagen der mal irgenwas kritisiert. Es kann nicht sein dass Menschen eine Arbeit machen müssen, und andere diesen Zustand schamlos ausnutzen in dem sie die Löhne drücken und miese Arbeitsbedingungen haben.

Ein BGE wäre also die Lösung, niemand ist mehr gezwungen schlechte Jobs anzunehmen. ABER ich finde komplett bedingungslos sollte es auch nicht sein, denn was man gratis bekommt schätzt man idr nicht. Guckt euch mal "gratis" Toiletten an, wie damit umgegangen wird. Auch glaube ich kaum dass Familie die sich nicht um ihre KIndern kümmern, bei den Hausaufgaben helfen usw, die auf einmal tun würden wenn sie mehr Geld vom Staat bekommen.

Dass man die Zeit sinnvoll nutzt sollte man also schon nachweisen müssen. Es kann nicht sein dass man den Wow Zocker durchfüttert oder den sogenannten "Künstler" der 12Uhr Mittags aufsteht erst und nich wirklich was leistet.

Verpflichtung zu ehrenamtlichen Job zur Feuerwehr zB oder. Halt Dinge die gemacht werden müssen, wovon aber nicht private Unternehmen jetzt von profitieren.

Tätigkeiten in der Privatwirtschaft sollten freiwillig sein damit die Unternehmen hier faire Löhne zahlen und nicht alle den selben miesen Lohn.

Würde dafür nicht bereits ein vernünftiger Mindestlohn reichen?

0
2# Interessant, allerdings...

Die Idee ist sehr gut. Das würde endlich die Trennung von Arbeit und Lebensunterhalt herstellen. Das bedeutet, dass mehr Menschen sich für die Gemeinschaft engagieren könnten (glaubt mir, das wollen Viele und das tun auch Viele) und dass existenzieller Stress reduziert würde.

Das ist gerade in der Zeit der digitalisierung der Arbeitswelt sehr wichtig. Denn dann kann der Mensch sich mehr auf das konzentrieren, was er viel besser kann: kreativ sein und Zusammenhänge erkennen.

Ich wette, dass es einen Innovationsschub in Deutschland gäbe.

Die Finanzierung ist sicherlich ein Problem, die Frage ist, ob man alles auf einmal erreichen kann. Es wird sicherlich Viele geben, die es so lassen wollen wie es war.

Woher ich das weiß:Recherche

Sehe ich genauso

3
1# Super Sache, weil...

Eine tragfähige Antwort z.B.

  • auf die fortschreitende Automatisierung (Arbeit und die Notwendigkeit eine zu haben nehmen immer weiter ab),
  • auf den hohen Bildungbedarf in unseren Gesellschaften (Treiber unserer Gesellschaften ist die Bildung - diese wird aber limitiert durch Geldzwänge und Zeitmängel),
  • die für Wirtschaft und Gesellschaft schädliche Umverteilung nach oben (die Umverteilung nach oben ist auch in Demokratien ein mehr oder weniger automatischer Prozess, das BGE könnte diese hierarchische Dynamik durchbrehcen),
  • die zunehmende Wichtigkeit gemeinschaftlicher Ressourcen, die nicht privatwirtschaftlich abgedeckt werden können (die Lebensqualität der Menschen wird immer weniger von Konsumgütern bestimmt - Soziales und Umwelt gewinnt an Bedeutung, ohne Grundeinkommen können diese Dinge nicht adäquat ausgebaut werden)

Ich glaube der größte Vorbehalt gegen das bedingungslose Grundeinkommen und der größte Bremser ist der Neid. Es gibt viele, die ihren eigenen Vorteil völlig übersehen, während sie auf die anderen starren. Die Kompetenz anderen etwas gönnen zu können wird daher zur wichtigsten Eigenschaft werden. Aber genau da erleben wir die größten Defizite in der momentanen gesellschaftlichen Entwicklung.

2
@DreiGegengifts
Die Kompetenz anderen etwas gönnen zu können wird daher zur wichtigsten Eigenschaft werden. Aber genau da erleben wir die größten Defizite in der momentanen gesellschaftlichen Entwicklung.

Du bringst es auf den Punkt!

Ich gönne teilweise den Leuten noch nicht mal Hartz4, weil sie ihr Leben lang noch nie gearbeitet haben und jeden Cent nur versaufen! Mir egal, ob es mir mit dem Grundeinkommen auch besser gehen würde; da arbeite ich lieber doppelt so lange und alles bleibt wie es ist.

0
@blacksheepkills
weil sie ihr Leben lang noch nie gearbeitet haben und jeden Cent nur versaufen! 

Findest du nicht aber, dass es ein elendiges Dasein ist, was du beschreibst? Denkst du nicht, dass man als arbeitender Mensch besser dran ist? Wie kann man jemanden verachten, ohne die Gründe für ihr Scheitern zu wissen? Statt Verachtung sei doch lieber glücklich, dass du nicht unter diesem Schicksal leidest. Zudem solltest du nicht alle Menschen pauschalisieren.

1
@blacksheepkills
Mir egal, ob es mir mit dem Grundeinkommen auch besser gehen würde; da arbeite ich lieber doppelt so lange

.

Ja wie gesagt diese Absurdität ist weit verbreitet. Sie stammt aus alten Gesellschaftsmodellen, die vor 100 Jahren noch durchaus respektabel waren, als es für den Erfolg wichtig war möglichst lange und möglichst viel zu arbeiten ohne dabei viel nachzudenken. Dafür brauchte man starke Hierarchien in denen man auf- oder absteigen konnte. Das brachte die nötige Motivation für hohe Stückzahlen-Leistungen. Neid treibte die Menschen und damit den Fortschritt an. Aber heute verflachen sich die Hierarchien immer mehr weil die Arbeitswelt sich wandelt. Und die Arbeit verliert den Stellenwert, weil sie immer stärker automatisiert wird. Gleichzeitig sinkt der Stellenwert von Konsumgütern und Umwelt und Soziales werden zu den wichtigsten Motivationen.

Die Hierarchien und der Neid sind die erfolgreichen Komponenten einer industriellen Gesellschaft. Das Problem dabei ist nur, dass wir diese Zeit bereits seit geraumer Zeit verlassen haben. Die Hartz 4 Reformen waren eine politische Antwort auf die steigenden Arbeitslosenzahlen. Eine Antwort, der Denke aus dem 19. und 20. Jahrhundert auf die modernen Veränderungen. Warum das überhaupt passieren konnte ist klar - weil Politiker am Werk waren, die noch in den alten Denkstrukturen steckten. Du bist also in bester Gesellschaft, aber allen muss klar sein, dass so drastische Fehlentwicklungen angestoßen werden.

1
1# Super Sache, weil...

weil ich denke, dass wir neue Lösungen suchen müssen, da viele vor allem einfache Tätigkeiten von Maschinen übernommen werden. Es werden einfach nicht mehr so viele Menschen arbeiten können.

Zudem wird das Grundeinkommen dafür sorgen, dass wir auf Augenhöhe mit Arbeitgebern Arbeitsverträge aushandeln können, da Arbeit zur Wahl wird.

Außerdem sehe ich es als Chance. Menschen können sich dafür entscheiden nicht zu arbeiten, können dafür aber etwas anderes machen. Sie können freiwillig für soziale Einrichtungen arbeiten, kreativ tätig sein und und.... Es gibt viele Arten und Wege sich für die Gesellschaft nützlich zu machen, die keine Erwerbsarbeit mit einschließt.

Und Leute die zu faul sind zu arbeiten kriegen noch mehr geschenkt?

1
@TrikusPi

Kaum Menschen sind schlicht weg einfach zu faul. Da muss man noch andere Faktoren berücksichtigen. Aber das ist natürlich einfacher Menschen so leicht abzustempeln..

4
@TrikusPi

Ich kann mich nicht darüber ereifern, wenn ein Mensch das Gleiche bekommt wie ich.

Wobei ich nicht denke, dass Menschen von Natur aus faul sind.

0
@lenijaz

Ich habe auch nie behauptet das es viel gibt. Allerdings gibt es einige, und die sollen dann noch mehr „in den ***** geschoben bekommen“?

1
@TrikusPi

Es wäre mal interessant zu wissen woher diese Einstellung kommt.

Du erhältst das Gleiche wie die Anderen auch.

Wieso noch mehr in den Arsh geschoben? Ist man in deinen Augen nur dann ein wertvoller Mensch, wenn man eine gewisse Leistung erbringt?

Was ist mit denen, die unbezahlte Carearbeit leisten? Ich weiß, dass in den Augen vieler, dass keine Arbeit ist. In deinen auch?

0
@catchan

Wenn man nichts sinnvolles für die Gesellschaft erbringt ist man weniger wert, ja.

1
@TrikusPi

Genau dieser Spruch spiegelt die diffamierende Haltung gegenüber andersartigen Menschen, deren Lebensstil verwerflich erscheint, nur weil die Todsünde Neid es dem anderen nicht gönnen will ! Solange Neid Deine Haltung gegenüber anderen prägt, solltest Du dich aus Diskussionen rund ums GE raushalten !

1
@TrikusPi

Die gehen nicht arbeiten, weil die Löhne so niedrig sind und man wie Dreck behandelt wird. Die so reich sind kaufen sich Haus und die wo jahrelang hsrt arbeiten können nur eine mini Wohnung leisten wow und du sagst...die haben genug? Ja von Sklaverei haben die genug

2

Danke für deine Antwort. Das wären auf jeden Fall schöne Aussichten, die ich mir so auch denke :)

1
@lenijaz

Des wird wieso so kommen, die können es vielleicht noch hinauszögern, aber nicht mehr lange, da die meisten Arbeiter nicht zufrieden sind und irgendwann drauf scheißen werden, da z.b Lkw Fahrer sich auch nur noch beschweren, deshalb wollten die ja auch Autos machen, die selbständig fahren, damit dieses Unruhe nicht aufkehrt, aber wird es wieso passieren, da es dann noch mehr arbeitslose gibt und noch mehr Hass und Neid kommen wird

0
2# Interessant, allerdings...

Ist sicher für einen nicht zu unteschätzend großen Teil interessant und erstrebenswert.

Alledrings ist zu berücksichtigen dass dadurch für so manchen Arbeitgeber es unmöglich gemacht wird Mirabeiter einzustellen oder halten zu können!

Das wiederum hat dann viel mehr Arbeitslose zur Folge hat!!

Was möchtest Du wissen?