Servus, grüß euch ihr Lieben hirt in der Runde,

da kommt es immer auf den Zeitpunkt an, manchmal unbedingt durch ein klares "Ja mit", und auch auf seine Befinden "Frisch und locker" oder "Nass und Patzig".

Außerdem in welcher Funktion und Verwendung ich mit dem Schnee konfrontiert werde und wurde.

Oder

Wenn der letze Sommerunrlaub nicht möglich war bietet der Schnee auch dafür Ersatz.

Also muss ich eher mit "eigentlich mit Schnee".

Ich habe vwersucht euch eine, optisch unterlegt, Erklärung zu geben!

Fred schickt euch ganz liebe Mittwochgrüße und wünscht euch einen schönen Nachmittag.

...zur Antwort

Serus, grüß euch ihr Lieben,

Warum ist Vertrauen wichtig? Ja, diese Frage stellt sich jeder, auch ich, im Leben sehr oft, aber das hat ,je nach dem Zeitpunkt des stellens, ihre Berechtigung!

Wie zum Beispiel fragt man sich ob da das Vertrauen einen Sinn hat, es berechtigt ist. er/es sich verdient hat und so weiter!

Ich zum Beispiel hatte mir solch Fragen schon öfter gestellt, oder stellen müssen

Andere Menschen haben sich über mich oder bei mir garantiert diese Frage gestellt.

Fred wünscht euch euch eine sehr schönen Dienstag und grüß euch aus Wien.

...zur Antwort

Servus liebes catchan, grüß euch ihr Lieben,

welchen Wert ein Mensch hat ist eine Relative und es kommt auf den Betrachter und seiner Beziehung zum Betroffenen an.

Mit der Philosophie ist es möglich so etwas ganz logisch ausschauen zu lassen.

Zum Beispiel bei mir, da kann ich euch garantieren dass es da Mitmenschen gab die mich sowohl so als auch so gesehn haben.

Da waren und sind Zeit und Raum ganz unterschiedlich.

Etwa als Kind, da war ich von den Eltern geliebt, aber auch kurzfristig in die Wüste geschickt worden.

Ich aber fand mich aber immer auf meine Art unentberlich!

Jetzt würde ich sagen es hat sich ein wenig, ohne mein Zutun, geändert, nämlich die Betrachtungsweise.

Ich habe auf diese Art mein jetziges nähres Umfeld gefunden, man nennt so etwas Schicksal.

Aber auf die Art von wo und wer es betrachtet ist gleich gebliebend.

Fred wünscht euch einen sehr schönen Nachmittag und grüßt euch herzlich.

...zur Antwort

Servus liebe Engelhafte, grüß euch ihr Lieben,

nun, schon in den Kinderjahren pflegte ich das lustige Spiel "Bruder ärgere dich nicht!!".

Es ist ein Spiel dass auch jetzt noch bei vielen Familien gespielt wird.

Bei den späteren Spielen war die Natur eingebunden und konnte nur zu bestimmten Jahreszeiten gespielt werden.

Es kann und konnte zu Zweit oder auch in einer Gruppe gespielt werden.

wurde sehr gerne gespielt, speziell zu zweit.

Jetzt haben sich die Spiele verändert und auch der Personenkreis ist ein ganz andere geworden.

Fred wünscht euch einen sehr schönen unterhaltsamen Freitag und grüßt euch aus einem leicht angezuckerten Wien herzlich.

...zur Antwort

Servus, grüß euch ihr Lieben,

was sind Kleinigkeiten, wann wird es zur Kleinigkeit und für wen ist es eine Kleinigkeit?

Was für einen eine Kleinigkeit ist, ist für den anderen Mitmenschen etwas ganz Großes.

Das beginnt schon in den Jahren in der Schule, denn sonst gäbe es für das Anschreiben keine Erklärung.

Aber wie es scheint doch, es nennt sich Faulheit und darin war ich Großmeister

Jedoch es war ja die Frage nach dem Jetz, also das Beginnt schon mit dem Tagesbeginn, da ist es das mein spätes Aufstehe.

Für mich eine Kleinigkeit aber für andere Mitmenschen etwas Unmögliches.

Dann ist es das Essen, allerdings kann das etwas stressig werden, denn dann, wenn es das KalorienZÄHLEN notwendig macht.

Im Rechnen ist Konzentration notwendig, dafür ist ein guter Kaffee unbedingt notwendig.

Früher konnte ich das in spezielle Häuser tun, das hat man mir derzeit von der Regierung untersagt, also muss ich jetzt auf den Filterkaffee ausweichen.

Hat auch seine Vorteile, kostet weniger und es gibt keine Sperrstunde.

Fred wünscht euch einen sehr schönen Donnerstag und grüßt euch aus Wien.

...zur Antwort

Servus liebe Sofia, grüß euch ihr Lieben,

da wird eine sehr wichtige, aber heikle Frage zum Leben miteinder gestellt.

Denn es kommt ganz auf den Betrachter an, aus welcher Position man das Recht und die Pflicht zu haben hat.

Das beginnt schon in den Kinderjahren, denn da wird versucht oder nicht versucht einen zu zeigen, was für ein gutes Miteinder zu tun ist.

Da wurden aber auch Gesetze als Richtlinien geschaffen, aber das sind NUR Richtlinien und kein Beweis dass es das Richtige fürs Leben ist, denn ansonsten gäbe es nicht pro Staat Verschiedene.

Aus all dieser Faktoren setzt sich der Begriff Verantwortung, denn sie wirken auf einander ein und sind dann zu erfüllen.

Das ist aber oft ein Sache die nicht zu aller Zufriedenheit erfüllt wurde, da müssen machmal Richter die Entscheidung treffen, ist aber dann auch keine Garantie für die Richtigkeit.

Fred wünscht euch einen sehr schönen Nachmittag und grüßt euch herzlich.

...zur Antwort

Servus, grüß euch ihr Lieben,

eine gute Frage und die hat sich jeder, auch ich, schon oft gestellt oder stellen müssen.

Man soll seine Meinung kundgeben, also nicht nur alles schweigend hinnehmen, ABER und das ABER ist WiCHTIG, aber zum richtigen Zeitpunkt soll man das Richtige richtig aussprechen!

Es heißt ausdiskutieren und da steckt das Wort AUS drinnen und das sagt was über die Länge aus.

Je nach der Erziehung, Lebenserfahrung und Wesensart kann man den richtigen Zeitpunkt dafür erkennen.

Trotzdem kann auch das beste Zusammenwirken all dieser Punkte dazu führen, dass man trotzdem dabei Fehler macht, nämlich bei der Zeitwahl und den Worten!!

Fred wünscht euch einen schönen Spätnachmittag und grüßt euch aus Wien herzlich.

...zur Antwort

Servus lieber Udo, grüß euch ihr Lieben,

Das Gehirn ist nicht nur für das Glück sondern auch fürs Unglück verantwortlich!

Was es dann wirklich wird entscheidet dann auch der Bauch und die Lebenserfahrung.

Natürlich muss auch der Betroffene gewillgt sein diese Faktoren einzusetzen.

Fred wünscht euch einen sehr schönen Nachmittag und grüß euch herzlichst.

...zur Antwort

Servus liebe Pic, grüß euch ihr Lieben,

ein Begriff dem sich schon jeder von uns stellen musste, je nach Situation und je nach Betrachter war dann das dazuzunzählen oder verneinen.

Ich fand je nach Situation für mich die Beurteilung mit Zuerkennung oder Verneinung wie folgt zu sehen.

Das sind einige meiner Beurteilung wie oben angweführt.

Fred wünscht euch einen sehr schönen Abend und grüßt euch herzlich.

...zur Antwort

Servus, grüß euch zur beginnender Abendzeit,

ja in dieser Zeit gab es für MICH fast nur schöne Erlebnisse, dabei kommt es allerdings darauf an wer der Betrachter ist.

So muss es aber nicht sein, denn ich hatte auch das Gegenteil bewiesen.

Da war zum Beispiel einmal ein Besuch meiner beiden Cousins wo wir uns in das große Wohn- /Schlafzimmer zurückzogen.

Da standen eine Sitzgarnitur die man zu ein großes Bett umwandeln konnte, und das taten wir da auch.

Durch diese Veränderung stand, auf einmal, ein großer Kasten dem Betten gegenüber.

Das ermöglichte uns dass wir nach dem Erklimmen des Kastens wunderbar ins Bett springen konnten.

Die FOLGEWIRKUNG war dann für ALLE (Ich natürlich überhaupt) unerklärlich aufgetraten.

Unter den Schlechtesten war eine eingeschrieben geschickte Vorladung an die Eltern.

Dazu kam es weil ich 3 Mal eine durch Mitschülern zu überstellendes Mahnschreiben an der Wohnungstür, durch Androhung von Ohrfeigen, von mir übernommen wurde.

Diese wurden aber aus unerklärlichen Gründen nie bei den Eltern angekommen ist.

Ja und so kam es wie es kommen musste, die Folgen waren eine einmonatige Ausgangssperre und der Entfall vom Taschengeld.

Da war dann nichts daran zu ändern, auch durch mein Versprechen nicht, nicht wieder so etwas Vorkommen zu lassen.

Nun das soll zeigen wie ungerecht das Leben mitspielen kann!!

Fred wünscht euch einen sehr schönen Abend und grüßt euch herzlichst aus Wien.

...zur Antwort

Servus liebe Sofia, grüß euch ihr Lieben,

an meinen Motor wurde neben der Karosserie versucht zu ändern oder Anpassungen vorzunehmen.

An einigen war ich selbst der Techniker und Monteur, dabei ist mir dieser Motor super gelungen und schon sehr oft kopiert worden.

Das brachte aber Fans und Verdammer, meist waren unter den Verdammern viele FRAUEN!

Ganz liebe Grüße schickt euch der wiener Fred.

...zur Antwort

Servus, grüß euch ihr Lieben,

ach, du lieber Gott, da käme es viel Arbeit auf mich zu.

Ich bin sicher ein Mensch der Arbeit nicht scheut, aber man lässt mich, gerade da gäbe es dauernd was zu ändern, nicht!!

Die, für meine Rente zuständige Stelle hat es mir sogar schriftlich bestätigt, dass ich wärend meiner Rente nur beschränkt Arbeit annehmen darf!!!!"

Also der Wille ist stark, aber man lässt mich nicht ihn es unter Beweis zu stellen.

Somit lass ich alles so wie es ist, ich mag nicht wenn andere Menschen wegen mir arbeiten müssen, zum Beispiel amtstätig zu werden.

Fred wünscht euch einen sehr schönen Nachmittag und grüßt euch herzlichst aus der Wienerstadt.

...zur Antwort
Ja klar

Sicher, r hat schon auf das Leben Einfluss genommen, also darf er auch jetzt Beurteiler sein

...zur Antwort

Servus aekw, grüß euch ihr Lieben,

geht es da um den Mann mit dem Schnee, oder um den Mann aus Schnee??

Zum Ersten kann ich nur sagen dass ich schon so einem Mann einmal getroffen hatte, er mich aber mit seiner Art nicht überzeugen konnte!

Da war ich so um die 35 Jahre alt.

Beim Zweiten war ich noch ein Kind, also nach meiner Ansicht nach brav und schaffungsfreudig, und leicht für jeden Spaß zu gewinnen.

Ja jetzt fällt mir ein, zwischen den beiden Männern war auch ein optischer Eindruck, nämlich in ihrer Figur.

Ähnlichkeiten gab es wohl im Bauchbereich, aber in Verlässlichkeit waren sie ganz gleich, beide konnte man am nächsten Tag nicht mehr wiedersehen.

Fred wünscht euch einen sehr schönen Start in die neue Woche und grüß euch herzlichst.

...zur Antwort