Wie steht jetzt zu dem Thema?

Das ist mir total egal, weil es keine Relevanz hat. Für mich müssen Meldungen erst irgendeine Relevanz nachweisen. Also z.B. dass dadurch ein erheblicher finanzieller Schaden entsteht. Aber wir wissen ja auch, dass insgesamt alle Betrügereien hinsichtlich des Sozialstaates keine große Relevanz haben. Es ist eher ein Randphänomen.

...zur Antwort

Europa kann der Game Changer sein. Würden wir jetzt schwere Waffen liefern (z.B. den Leopard 2 Panzer), wäre das Zurückdrängen Russland ziemlich wahrscheinlich.

Kühnert hat bei Hart aber Fair kürzlich durchblicken lassen (zumindest interpretiere ich es so), dass das momentan nicht passiert, weil man befürchtet, dass es zu Aufständen in Europa kommt, wenn Europas Energieversorgung empfindlich gestört wird.

Ein Anschlag auf die europäische Energieinfrastruktur schwächt Europa gegenüber Russland und schaltet es politisch aus. Denn ohne Zustimmung in der Bevölkerung wird man die Ukraine nicht ausreichend militärisch unterstützen können.

...zur Antwort

Die Wurzeln der Fratelli d’Italia liegen im Postfaschismus. Faschistische politische Positionen wirst du da natürlich nicht finden (damit würde sich jede Partei im demokratischen Europa auf der Stelle selbst erdolchen). Dazu kommt - die Fratelli d’Italia führt das Mitte-Rechts Lager an. Was den Erfolg erklärt. Das Verhältnis zum Faschismus kommt abseits der Programmatik zum Ausdruck:

Der niederländische Politikwissenschaftler Cas Mudde (2019) unterscheidet zwischen der demokratiefeindlichen extremen Rechten und der radikalen Rechten, die einige demokratische Grundregeln akzeptiert, aber andere, für die liberale Demokratie charakteristische Elemente ablehnt, insbesondere den Schutz der Minderheitenrechte, der Rechtsstaatlichkeit und der Gewaltenteilung. Die extreme Rechte bekennt sich nicht zur Idee der Volkssouveränität, die radikale Rechte hin-gegen tut es, doch sprengt ihre Interpretation dieses Begriffs den Rahmen des Konstitutionalismus und seiner Regeln. Im Vorwort zur italienischen Ausgabe (2020) des 2019 erschie-nenen Buches von Mudde stellt Caterina Froio fest, dass die FdI zu jenen Parteien gehört, die Elemente der einen und der anderen Rechten in sich vereinen. Vor allem pflegt die FdI eine »emotionale« Beziehung zu ihrer faschistischen oder zumin-dest zu ihrer postfaschistischen Vergangenheit, mit der sie sich nie wirklich kritisch auseinandersetzte. Eindeutig zeigen das die Aussagen von Giorgia Meloni, aber auch Worte und Taten der Volksvertreter_innen und Führungskräfte der FdI. Am Vortag der Wahl von 2018 etwa erschien Meloni zu einer Wahlkampfveranstaltung in Latina, einer von Mussolini süd-lich von Rom gegründeten Stadt, in Begleitung von dessen Enkelin Rachele Mussolini. Bei dieser Gelegenheit verkündete sie den Willen ihrer Partei, diesem symbolträchtigen Ort sei-nen rechtmäßigen Platz in der Geschichte der italienischen Rechten zurückzugeben (Latza Nadeau 2018). Im übrigen wirft die FdI-Vorsitzende Gianfranco Fini immer noch vor, er habe versucht, das Erbe der italienischen Rechten zu zer-stören (Meloni 2021: 102). Zu den vielen Vorfällen, in die Lokalpolitiker_innen der FdI verwickelt waren, zählt auch fol-gender: Ein Jahr vor seiner Wahl zum Präsidenten der Region Marken nahm Marco Acquaroli mit örtlichen Führungskräften an einem Abendessen zur Feier des 1922 von der Nationalen Faschistischen Partei veranstalteten Marsches auf Rom – eines der Ereignisse, die der Machtübernahme Mussolinis unmit-telbar vorausgingen – teil (Berizzi 2019). Die Flamme, einst Symbol der MSI, prangt heute im Logo der FdI.
...zur Antwort
Denkt ihr Europa wird jetzt mehr Rechts?

Nein.

Die Wahlen in Italien sagen ja jetzt das dort eine Rechte Regierung an die macht kommt

Das ist in Italien nichts Neues.

Schweden soll ja wie ich gehört habe eine rechte Regierung auch bekommen

Im Vergleich zu Deutschland ist die neue Regierung sowas wie die CDUCSU

Ungarn und Polen

Haben schon lange rechtsstaatliche Probleme.

Und glaubt ihr in Deutschland könnte auch eine rechte Partei an die Macht kommen wie z.B. die AfD?

Nein. Die Konservativen wurden erst abgewählt.

...zur Antwort

Die Art des Arguments wird regelmäßig für alles mögliche hervorgebracht. Das ändert jedoch nichts an der Abstrustität dieses Arguments.

Pispers hat das mal schön auf den Punkt gebracht: "Und Terroristen sichern die Arbeitsplätze in der Dynamitstangen-Industrie".

Arbeitsplätze sind meist nur ein Vorwand, um einer Industrie eine Daseinsberechtigung zu verschaffen. Tatsächlich ändert das unterm Strich nichts auf dem Arbeitsmarkt, wenn kein Fleisch mehr produziert würde. Wenn die Menschen andere Dinge essen, entstehen halt wieder andere Industrien.

...zur Antwort
Dabei ist es aber im Grunde nur ein Kompliment.

Nein das ist sexistische Anmache.

Männer haben dieses Problem offensichtlich nicht.

Das ist richtig. Männer wurden in der Geschichte nie zu Sexobjekten degradiert.

Wenn zu mir eine Frau sagt "Du siehst männlich aus / hast eine männliche Stimme" oder "Du hast tolle Muskeln" oder meinetwegen auch "Du hast einen geilen Schwa....", dann würde mir das schmeicheln anstatt dass ich mich sexistisch angemacht oder sexuell beleidigt fühlen würde.

Ja wie gesagt. Bei Männern fehlt diese diskriminierende, sexistische Geschichte. Wären Männer seit Jahrhunderten unterdrückt und klein gehalten und auf ihren Körper reduziert worden, und würden Männer heute nach wie vor unter vielen Nachteilen wie der Doppel- und Dreifachbelastung leiden (müssten die meiste Care-Arbeit der Gesellschaft übernehmen (Kinder kriegen, Kinder versorgen, Kranke und Alte pflegen, das meiste im Haushalt machen, die meisten ehrenamtliche Tätigkeiten verrichten) und dabei nicht nur nicht bezahlt werden, sondern auch starke Einschnitte bei der Rente hinnehmen), dann sähe die Sache anders aus. Dann wäre jede weitere verbale Grenzüberschreitung und jede Reduzierung auf den Körper ebenfalls nie zu tolerieren und immer Sexismus.

...zur Antwort

Das scheint anti-russische Propaganda zu sein. https://correctiv.org/faktencheck/2022/09/26/putins-teilmobilisierung-video-beweist-keinen-stau-von-35-kilometern-am-grenzuebergang-zu-finnland/

...zur Antwort

Ja kannst du mit einem Grafiktablett oder ähnlichen Geräten machen. Oder du nimmst einfach eine Schriftart, die wie Handschrift aussieht. Viele Videoprogramme lassen Schrift auch direkt als Überlagerung einfügen.

...zur Antwort
Wie würdet ihr auf jemanden reagieren der nur passiv an einer Selbsthilfegruppe teilnimmt?

Wahrscheinlich immer weniger.

Würde es euch stören, wenn jemand nur Schweigsam an einer Gruppe teilnimmt und nur das nötigste sagt.

Es würde wahrscheinlich gar nicht richtig auffallen. Daher würde es mich wahrscheinlich auch nicht stören.

...zur Antwort

Nach dem Maidan Putsch wurde von den Putschisten 2014 ein Gesetz ausgearbeitet, dass russisch als Amtssprache verbieten wollte. Das Gesetz wurde jedoch nicht verabschiedet.

2019 wurde ein neues Sprachengesetz verabschiedet, dass die russische Sprache zurückdrängen soll unter Androhung von Geldstrafen:

  • Überregionale Zeitungen und Zeitschriften dürfen nicht mehr ausschließlich auf Russisch erscheinen. Gibt es eine russische Ausgabe, muss es auch eine ukrainische Ausgabe mit derselben Auflage geben.
  • Ukrainische Buchläden müssen mindestens 50 Prozent ihres Bestands auf Ukrainisch anbieten.
  • Menschen, die für staatliche Behörden arbeiten, Ärzte in Krankenhäusern und Angestellte in der Dienstleistung sind dazu verpflichtet, die Bürger, Patienten und Kunden auf Ukrainisch anzusprechen. Sie dürfen dann aber offiziell Russisch sprechen, wenn der Gegenüber darum bittet.
  • Diese Regel bezeichnet das Gesetz als das „Recht auf Bedienung in der Landessprache“. Wer dennoch auf Russisch angesprochen wird, kann dies bei sogenannten Sonderbevollmächtigten zum Schutz der Staatssprache melden. Dem „Täter“ droht dann eine Geldstrafe.
  • Russischsprachige Filme müssen ukrainisch synchronisiert werden. Konzerte, Vorträge und alle anderen öffentlichen Veranstaltungen, die auf Russisch abgehalten werden, müssen direkt ins Ukrainische übersetzt werden.
...zur Antwort

Das kann man nur auf nationaler Ebene erklären. Jede nationale Situation ist anders.

In Italien gab es eine historisch tiefe Wahlbeteiligung.

...zur Antwort
Also dass man einen extrem ausgeprägten Sinn für Gerechtigkeit hat

Das hat nichts mit Hochsensibilität zu tun.

die Gefühle anderer Menschen/Tiere fühlt, so als wären sie seine eigenen

Hochsensibilität ist nicht mit Empathie zu verwechseln.

...zur Antwort

Das was du geschechtlich bist, ist gut so wie es ist. Du musst nichts ändern. Auch dein Körper ist perfekt so wie er ist. Du musst dich heute auch keinem der Geschlechtspole zuordnen. Sondern kannst dich auch irgendwo dazwischen verorten.

...zur Antwort