Was bedeutet "Du sollst keine anderen Götter haben vor mir" (Luther)

11 Antworten

Das ist einfach die darmalige Sprache gewesen. Und so hat Luther wohl beim Übersetzen der Bibel wohl das erste Gebot übersetzt. Wenn du die Einheitsübersetzung nimmst, die ja viel mehr unsereunserer heutigen Sprache entspricht, steht da: "Du sollst neben mir keine anderen Götter haben. " (Exodus 20,3) Da wird einem klarer, wie dieses Gebot gemeint sein soll: Es gibt vieles, das man vergöttern kann, aber Jahwe ist der einzige Gott, der für das Volk Isreal (und im Nachhinein auch vor Christen und Moslems, die es aber darmas noch nicht gab). Also nicht parallel noch an andere Gottheiten glauben. Das ist das, was den Monotheismus ausmacht.

Es heisst, dass es nur einen wahren Gott gibt, und die anderen falsche Götter sind. In Joh. 03:17 heisst es: "Das ist aber das ewige Leben, daß sie dich, der du allein wahrer Gott bist, und den du gesandt hast, Jesum Christum, erkennen." Es gibt nur EINEN allein wahren Gott, den Vater, selbst der Sohn wird manchmal als Gott (von Thomas) bezeichnet, er selber spricht von sich immer als der "Menschensohn". Der Teufel wird als Gott dieser Welt bezeichnet, selbst König oder Pharao verlangten göttliche Anbetung. Und sogar Mose wird in der Bibel auch als Gott bezeichnet. http://heart4truth.de/pdf/vielevorstellungen.pdf

Das hatten wir neulich erst im Konfirmandenunterricht...

Es bedeutet, dass das Christentum eine monotheistische Religion ist, das heißt, dass es im Christentum nur einen Gott gibt.

Außerdem bedeutet es, dass man außer Gott nichts anbeten bzw. nichts höher stellen sollte als Gott.

Was möchtest Du wissen?