Nein.

(5. Mose 18:10-13) 10 Bei dir darf niemand zu finden sein, der seinen Sohn oder seine Tochter als Opfer verbrennt, der sich mit Wahrsagerei beschäftigt, der Magie treibt oder nach Vorzeichen ausschaut, auch kein Zauberer 11 und niemand, der andere mit einem Zauberspruch belegt, der sich an ein Geistermedium oder einen Wahrsager wendet oder der die Toten befragt. 12 Denn wer so etwas tut, ist für Jehova abscheulich. Wegen dieser abscheulichen Praktiken vertreibt Jehova, dein Gott, diese Völker vor dir. 13 Du sollst vor Jehova, deinem Gott, ein einwandfreies Leben führen.

Eine ausführlichere Erklärung findest Du, wenn Du den folgenden Suchbegriff in Google eingibst:

Was sagt die Bibel? Ermöglicht uns die Astrologie einen Blick in die Zukunft? jw



...zur Antwort

Nach den folgenden Bibelstellen besteht der Sinn unseres Leben darin, eine Freundschaft mit Gott aufzubauen und für immer glücklich auf der Erde zu leben:

1. Mose 2:15 15 Und Jehova Gott nahm dann den Menschen und setzte ihn in den Garten Eden, damit er ihn bebaue und ihn pflege.

Prediger 12:13 13 Der Abschluß der Sache, nachdem man alles gehört hat, ist: Fürchte den [wahren] Gott, und halte seine Gebote. Denn das ist des Menschen ganze [Pflicht].

Psalm 25:14 14 Enge Freundschaft schließt Jehova mit denen, die Ehrfurcht vor ihm haben, und er macht sie mit seinem Bund vertraut.

Sprüche 3:32 32 Denn Jehova verabscheut den, der hinterhältig ist, aber den Aufrichtigen gehört seine enge Freundschaft.

Micha 6:8 8 Er hat dir mitgeteilt, o Erdenmensch, was gut ist. Und was fordert Jehova von dir zurück, als Recht zu üben und Güte zu lieben und bescheiden zu wandeln mit deinem Gott?

Jesaja 48:17-18 17 Dies ist, was Jehova, dein Rückkäufer, der Heilige Israels, gesprochen hat: "Ich, Jehova, bin dein Gott, der [dir] zum Nutzen dich lehrt, der dich auf den Weg treten läßt, auf dem du wandeln solltest. 18 O wenn du doch nur meinen Geboten Aufmerksamkeit schenktest! Dann würde dein Frieden so werden wie ein Strom und deine Gerechtigkeit wie die Meereswellen.

Matthäus 22:37-38 37 Er sprach zu ihm: " 'Du sollst Jehova, deinen Gott, lieben mit deinem ganzen Herzen und mit deiner ganzen Seele und mit deinem ganzen Sinn.' 38 Dies ist das größte und erste Gebot. 39 Das zweite, ihm gleiche, ist dieses: 'Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst.'

Psalm 37:10-11 10 Und nur noch eine kleine Weile, und der Böse wird nicht mehr sein; Und du wirst dich sicherlich umsehen nach seiner Stätte, und er wird nicht dasein. 11 Die Sanftmütigen aber werden die Erde besitzen, Und sie werden wirklich ihre Wonne haben an der Fülle des Friedens.

Offenbarung 21:3-4 3 Dann hörte ich eine laute Stimme vom Thron her sagen: "Siehe! Das Zelt Gottes ist bei den Menschen, und er wird bei ihnen weilen, und sie werden seine Völker sein. Und Gott selbst wird bei ihnen sein. 4 Und er wird jede Träne von ihren Augen abwischen, und der Tod wird nicht mehr sein, noch wird Trauer, noch Geschrei, noch Schmerz mehr sein. Die früheren Dinge sind vergangen."

Schau Dir in diesem Zusammenhang auch mal unter www Bibelant wortenpool de unter dem Stichwort Sinn des Lebens die Antworten zu diesen Fragen an:

  • Warum gibt es Menschen? Nur durch Zufall, oder hat das Leben einen Sinn?
  • Wie kann man den Sinn des Lebens finden?

(dazu links auf die Schaltfläche Suchen klicken und in der aufklappbaren Liste das Stichwort auswählen)

...zur Antwort

Wirklich niemand muß davor Angst haben, in einer Hölle gequält zu werden. Diese Lehre ist absolut unbiblisch.

Schau Dir in diesem Zusammenhang auch mal unter www Bibelant wortenpool de unter dem Stichwort Hoelle die Antworten zu diesen Fragen an:

  • Warum sollten alle Personen, die wie ich nicht an Gott glauben, aber sonst gute Menschen sind, in die Hölle kommen?
  • Ich habe gehört, daß Gott Liebe ist. Wie kann man das behaupten, solange es die Hölle gibt?
  • Gibt es wirklich eine Hölle in der Tote gequält werden?
  • Kommen alle Atheisten in die Hölle?
  • Kommen Menschen, die nie etwas von Gott gehört haben, nach ihrem Tod in die Hölle? Oder was passiert mit ihnen?

(dazu links auf die Schaltfläche Suchen klicken und in der aufklappbaren Liste das Stichwort auswählen)

...zur Antwort

Ja, das gibt es:

(Matthäus 22:35-40) 35 Und einer von ihnen, ein Gesetzeskundiger, stellte ihn auf die Probe mit der Frage: 36 „Lehrer, welches ist das größte Gebot im GESETZ?“ 37 Er sprach zu ihm: „ ,Du sollst Jehova, deinen Gott, lieben mit deinem ganzen Herzen und mit deiner ganzen Seele und mit deinem ganzen Sinn.‘ 38 Dies ist das größte und erste Gebot.

39 Das zweite, ihm gleiche, ist dieses: ‚Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst.‘ 40 An diesen zwei Geboten hängt das ganze GESETZ und die PROPHETEN.“

Jesus hat hier aus den Hebräischen Schriften zitiert:

5.Mose 6:4-5 (NeÜ) 4 Höre Israel: Jahwe ist unser Gott, Jahwe allein! 5 Und du sollst Jahwe, deinen Gott, mit ganzem Herzen lieben, mit ganzer Seele und ganzer Kraft. 

(3. Mose 19:18) 18 Du sollst nicht Rache nehmen an den Söhnen deines Volkes noch Groll gegen [sie] hegen; und du sollst deinen Mitmenschen lieben wie dich selbst. Ich bin Jehova.

...zur Antwort

In meiner Antwort hier habe ich das schon mal zusammengestellt. Schau mal, ob Dir das weiterhilft.

https://www.gutefrage.net/frage/woher-weis-ich-welches-davon-richtig-ist#answer-81228340

...zur Antwort

Laut Karl May ist Salam eine unhöfliche Form von Salam Aleikum.

Deshalb wäre ich mit Salam als Antwort auf Salam Aleikum vorsichtig.

Besser wäre dann schon We aleikum assalam, wenn ich auf arabisch antworten möchte.

Oder ich bleibe einfach bei einem Gruß in deutscher oder englischer Sprache.

...zur Antwort

Schau Dir mal diese Bibeltexte an, die Hiob beschreiben:

(Hiob 1:1) 1 Im Land Uz lebte ein Mann namens Hiob. Er war ein aufrichtiger Mann, der sich nichts zuschulden kommen ließ. Er war gottesfürchtig und mied alles Schlechte.

(Hiob 1:22) 22 Bei alldem sündigte Hiob nicht, noch klagte er Gott an, etwas Verkehrtes getan zu haben.

(Hiob 2:9, 10) 9 Schließlich sagte seine Frau zu ihm: „Hältst du immer noch an deiner Integrität fest? Verfluche Gott und stirb!“ 10 Er aber sagte zu ihr: „Du redest wie eine Frau ohne Verstand. Sollen wir von dem wahren Gott nur Gutes annehmen und nicht auch Schlechtes?“ Bei alldem sündigte Hiob nicht mit seinen Lippen.

(Hiob 42:3, 6) 3 Du hast gesagt: ‚Wer ist es, der verdunkelt, was ich beschlossen habe, und dabei ohne Erkenntnis ist?‘ Ja, ich redete, allerdings ohne Verstand, über Dinge, die für mich zu wunderbar sind und von denen ich nichts weiß.  6 Deshalb nehme ich zurück, was ich gesagt habe, und bereue in Staub und Asche.“

(Hiob 42:7) 7 Nachdem Jehova seine Rede an Hiob beendet hatte, wandte sich Jehova an Ẹliphas, den Temanịter: „Ich bin sehr zornig auf dich und deine beiden Freunde, denn ihr habt nicht die Wahrheit über mich gesagt wie mein Diener Hiob.

(Hiob 42:10) 10 Nachdem Hiob für seine Freunde gebetet hatte, beendete Jehova seine Leidenszeit und gab ihm seinen Wohlstand zurück. Jehova schenkte ihm doppelt so viel, wie er vorher hatte.

Hiob hatte also viele gute Eigenschaften. Er war aufrichtig, gottesfürchtig, mied das Schlechte, sah eigene Fehler ein und war bereit, seinen Freunden (die ihn heimlicher Sünden bezichtigt hatten) zu vergeben und sogar für sie zu beten.

...zur Antwort

Das Wort manifestieren hat zwei Bedeutungen:

Erstens: Etw. zeigen oder deutlich machen

Das zu verbieten, wäre ziemlich sinnlos. Denn nur Tote können gar nichts mehr "zeigen" oder "deutlich machen".

Die zweite, etwas veraltete Bedeutung: Für oder gegen etwas demonstrieren

Da käme es natürlich darauf an, wofür oder wogegen Du demonstrieren willst.

...zur Antwort

Davor wird sogar schon in der Bibel gewarnt:

(Psalm 146:3, 4) 3 Setzt euer Vertrauen nicht auf Mächtige noch auf einen Menschen, von dem ohnehin keine Rettung kommen kann. 4 Seinen Atem haucht er aus, er kehrt zum Erdboden zurück. Am selben Tag ist es vorbei mit seinen Gedanken.

...zur Antwort

Nach den folgenden Bibelstellen besteht der Sinn unseres Leben darin, eine Freundschaft mit Gott aufzubauen und für immer glücklich auf der Erde zu leben:

1. Mose 2:15 15 Und Jehova Gott nahm dann den Menschen und setzte ihn in den Garten Eden, damit er ihn bebaue und ihn pflege.

Prediger 12:13 13 Der Abschluß der Sache, nachdem man alles gehört hat, ist: Fürchte den [wahren] Gott, und halte seine Gebote. Denn das ist des Menschen ganze [Pflicht].

Psalm 25:14 14 Enge Freundschaft schließt Jehova mit denen, die Ehrfurcht vor ihm haben, und er macht sie mit seinem Bund vertraut.

Sprüche 3:32 32 Denn Jehova verabscheut den, der hinterhältig ist, aber den Aufrichtigen gehört seine enge Freundschaft.

Micha 6:8 8 Er hat dir mitgeteilt, o Erdenmensch, was gut ist. Und was fordert Jehova von dir zurück, als Recht zu üben und Güte zu lieben und bescheiden zu wandeln mit deinem Gott?

Jesaja 48:17-18 17 Dies ist, was Jehova, dein Rückkäufer, der Heilige Israels, gesprochen hat: "Ich, Jehova, bin dein Gott, der [dir] zum Nutzen dich lehrt, der dich auf den Weg treten läßt, auf dem du wandeln solltest. 18 O wenn du doch nur meinen Geboten Aufmerksamkeit schenktest! Dann würde dein Frieden so werden wie ein Strom und deine Gerechtigkeit wie die Meereswellen.

Matthäus 22:37-38 37 Er sprach zu ihm: " 'Du sollst Jehova, deinen Gott, lieben mit deinem ganzen Herzen und mit deiner ganzen Seele und mit deinem ganzen Sinn.' 38 Dies ist das größte und erste Gebot. 39 Das zweite, ihm gleiche, ist dieses: 'Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst.'

Psalm 37:10-11 10 Und nur noch eine kleine Weile, und der Böse wird nicht mehr sein; Und du wirst dich sicherlich umsehen nach seiner Stätte, und er wird nicht dasein. 11 Die Sanftmütigen aber werden die Erde besitzen, Und sie werden wirklich ihre Wonne haben an der Fülle des Friedens.

Offenbarung 21:3-4 3 Dann hörte ich eine laute Stimme vom Thron her sagen: "Siehe! Das Zelt Gottes ist bei den Menschen, und er wird bei ihnen weilen, und sie werden seine Völker sein. Und Gott selbst wird bei ihnen sein. 4 Und er wird jede Träne von ihren Augen abwischen, und der Tod wird nicht mehr sein, noch wird Trauer, noch Geschrei, noch Schmerz mehr sein. Die früheren Dinge sind vergangen."

Schau Dir in diesem Zusammenhang auch mal unter www Bibelant wortenpool de unter dem Stichwort Sinn des Lebens die Antworten zu diesen Fragen an:

  • Warum gibt es Menschen? Nur durch Zufall, oder hat das Leben einen Sinn?
  • Wie kann man den Sinn des Lebens finden?

(dazu links auf die Schaltfläche Suchen klicken und in der aufklappbaren Liste das Stichwort auswählen)

...zur Antwort

Nach den folgenden Bibelstellen besteht der Sinn unseres Leben darin, eine Freundschaft mit Gott aufzubauen und für immer glücklich auf der Erde zu leben:

1. Mose 2:15 15 Und Jehova Gott nahm dann den Menschen und setzte ihn in den Garten Eden, damit er ihn bebaue und ihn pflege.

Prediger 12:13 13 Der Abschluß der Sache, nachdem man alles gehört hat, ist: Fürchte den [wahren] Gott, und halte seine Gebote. Denn das ist des Menschen ganze [Pflicht].

Psalm 25:14 14 Enge Freundschaft schließt Jehova mit denen, die Ehrfurcht vor ihm haben, und er macht sie mit seinem Bund vertraut.

Sprüche 3:32 32 Denn Jehova verabscheut den, der hinterhältig ist, aber den Aufrichtigen gehört seine enge Freundschaft.

Micha 6:8 8 Er hat dir mitgeteilt, o Erdenmensch, was gut ist. Und was fordert Jehova von dir zurück, als Recht zu üben und Güte zu lieben und bescheiden zu wandeln mit deinem Gott?

Jesaja 48:17-18 17 Dies ist, was Jehova, dein Rückkäufer, der Heilige Israels, gesprochen hat: "Ich, Jehova, bin dein Gott, der [dir] zum Nutzen dich lehrt, der dich auf den Weg treten läßt, auf dem du wandeln solltest. 18 O wenn du doch nur meinen Geboten Aufmerksamkeit schenktest! Dann würde dein Frieden so werden wie ein Strom und deine Gerechtigkeit wie die Meereswellen.

Matthäus 22:37-38 37 Er sprach zu ihm: " 'Du sollst Jehova, deinen Gott, lieben mit deinem ganzen Herzen und mit deiner ganzen Seele und mit deinem ganzen Sinn.' 38 Dies ist das größte und erste Gebot. 39 Das zweite, ihm gleiche, ist dieses: 'Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst.'

Psalm 37:10-11 10 Und nur noch eine kleine Weile, und der Böse wird nicht mehr sein; Und du wirst dich sicherlich umsehen nach seiner Stätte, und er wird nicht dasein. 11 Die Sanftmütigen aber werden die Erde besitzen, Und sie werden wirklich ihre Wonne haben an der Fülle des Friedens.

Offenbarung 21:3-4 3 Dann hörte ich eine laute Stimme vom Thron her sagen: "Siehe! Das Zelt Gottes ist bei den Menschen, und er wird bei ihnen weilen, und sie werden seine Völker sein. Und Gott selbst wird bei ihnen sein. 4 Und er wird jede Träne von ihren Augen abwischen, und der Tod wird nicht mehr sein, noch wird Trauer, noch Geschrei, noch Schmerz mehr sein. Die früheren Dinge sind vergangen."

Schau Dir in diesem Zusammenhang auch mal unter www Bibelant wortenpool de unter dem Stichwort Sinn des Lebens die Antworten zu diesen Fragen an:

  • Warum gibt es Menschen? Nur durch Zufall, oder hat das Leben einen Sinn?
  • Wie kann man den Sinn des Lebens finden?

(dazu links auf die Schaltfläche Suchen klicken und in der aufklappbaren Liste das Stichwort auswählen)

...zur Antwort

Bevor Adam gesündigt hatte, hatte er mehrere Gespräche mit Gott.

(1. Mose 1:28) 28 Auch segnete Gott sie und sagte zu ihnen: „Seid fruchtbar und vermehrt euch, bevölkert die Erde und nehmt sie in Besitz. . .

(1. Mose 1:29) 29 Dann sagte Gott: „Ich gebe euch alle Samen tragenden Pflanzen auf der ganzen Erde und jeden Baum mit Samen tragenden Früchten. Sie sollen euch als Nahrung dienen.

(1. Mose 2:19) 19 Nun hatte Jehova Gott aus dem Erdboden alle Wildtiere des Landes und alle fliegenden Tiere des Himmels gebildet. Er brachte sie zu dem Menschen, um zu sehen, wie er sie nennen würde. . . .

(1. Mose 3:3) 3 Aber über die Früchte an dem Baum in der Mitte des Gartens hat Gott gesagt: ‚Davon dürft ihr nicht essen, nein, ihr dürft sie nicht einmal anfassen, sonst werdet ihr sterben.‘“

(1. Mose 3:8) 8 Später hörten der Mann und seine Frau die Stimme von Jehova Gott, der um die Tageszeit, in der ein leichter Wind wehte, durch den Garten ging. . . .

Warum sollte Adam, als er den Tieren Namen gab, Gott nicht gefragt haben, wie die Tiere entstanden sind?

Als vollkommener Mensch muß er einen großen Wissensdurst gehabt haben. Und sicher haben Adam und Eva ihren Kindern, Enkeln und Urenkeln erzählt, was sie von Gott gehört hatten.

...zur Antwort

Nach den folgenden Bibelstellen besteht der Sinn unseres Leben darin, eine Freundschaft mit Gott aufzubauen und für immer glücklich auf der Erde zu leben:

1. Mose 2:15 15 Und Jehova Gott nahm dann den Menschen und setzte ihn in den Garten Eden, damit er ihn bebaue und ihn pflege.

Prediger 12:13 13 Der Abschluß der Sache, nachdem man alles gehört hat, ist: Fürchte den [wahren] Gott, und halte seine Gebote. Denn das ist des Menschen ganze [Pflicht].

Psalm 25:14 14 Enge Freundschaft schließt Jehova mit denen, die Ehrfurcht vor ihm haben, und er macht sie mit seinem Bund vertraut.

Sprüche 3:32 32 Denn Jehova verabscheut den, der hinterhältig ist, aber den Aufrichtigen gehört seine enge Freundschaft.

Micha 6:8 8 Er hat dir mitgeteilt, o Erdenmensch, was gut ist. Und was fordert Jehova von dir zurück, als Recht zu üben und Güte zu lieben und bescheiden zu wandeln mit deinem Gott?

Jesaja 48:17-18 17 Dies ist, was Jehova, dein Rückkäufer, der Heilige Israels, gesprochen hat: "Ich, Jehova, bin dein Gott, der [dir] zum Nutzen dich lehrt, der dich auf den Weg treten läßt, auf dem du wandeln solltest. 18 O wenn du doch nur meinen Geboten Aufmerksamkeit schenktest! Dann würde dein Frieden so werden wie ein Strom und deine Gerechtigkeit wie die Meereswellen.

Matthäus 22:37-38 37 Er sprach zu ihm: " 'Du sollst Jehova, deinen Gott, lieben mit deinem ganzen Herzen und mit deiner ganzen Seele und mit deinem ganzen Sinn.' 38 Dies ist das größte und erste Gebot. 39 Das zweite, ihm gleiche, ist dieses: 'Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst.'

Psalm 37:10-11 10 Und nur noch eine kleine Weile, und der Böse wird nicht mehr sein; Und du wirst dich sicherlich umsehen nach seiner Stätte, und er wird nicht dasein. 11 Die Sanftmütigen aber werden die Erde besitzen, Und sie werden wirklich ihre Wonne haben an der Fülle des Friedens.

Offenbarung 21:3-4 3 Dann hörte ich eine laute Stimme vom Thron her sagen: "Siehe! Das Zelt Gottes ist bei den Menschen, und er wird bei ihnen weilen, und sie werden seine Völker sein. Und Gott selbst wird bei ihnen sein. 4 Und er wird jede Träne von ihren Augen abwischen, und der Tod wird nicht mehr sein, noch wird Trauer, noch Geschrei, noch Schmerz mehr sein. Die früheren Dinge sind vergangen."

Schau Dir in diesem Zusammenhang auch mal unter www Bibelant wortenpool de unter dem Stichwort Sinn des Lebens die Antworten zu diesen Fragen an:

  • Warum gibt es Menschen? Nur durch Zufall, oder hat das Leben einen Sinn?
  • Wie kann man den Sinn des Lebens finden?

(dazu links auf die Schaltfläche Suchen klicken und in der aufklappbaren Liste das Stichwort auswählen)

...zur Antwort
Ich finde ewiges Leben gut,weil.....

Schau Dir in diesem Zusammenhang auch mal unter www Bibelant wortenpool de unter dem Stichwort ewiges Leben die Antwort zu dieser Frage an :

  • Sollte man sich ewiges Leben wünschen?

(dazu links auf die Schaltfläche Suchen klicken und in der aufklappbaren Liste das Stichwort auswählen)

...zur Antwort

Wirklich niemand muß davor Angst haben, in einer Hölle gequält zu werden. Diese Lehre ist absolut unbiblisch.

Schau Dir in diesem Zusammenhang auch mal unter www Bibelant wortenpool de unter dem Stichwort Hoelle die Antworten zu diesen Fragen an:

  • Warum sollten alle Personen, die wie ich nicht an Gott glauben, aber sonst gute Menschen sind, in die Hölle kommen?
  • Ich habe gehört, daß Gott Liebe ist. Wie kann man das behaupten, solange es die Hölle gibt?
  • Gibt es wirklich eine Hölle in der Tote gequält werden?
  • Kommen alle Atheisten in die Hölle?
  • Kommen Menschen, die nie etwas von Gott gehört haben, nach ihrem Tod in die Hölle? Oder was passiert mit ihnen?

(dazu links auf die Schaltfläche Suchen klicken und in der aufklappbaren Liste das Stichwort auswählen)

...zur Antwort

Ja, Satan ist der Gott dieser Welt.

Es würde viel weniger Verwirrung um das Thema Gott/Göttlichkeit geben, wenn in allen Bibelübersetzungen das Tetragrammaton korrekt mit dem Namen Gottes übersetzt und nicht fälschlich durch Titel wie Gott oder Herr ersetzt worden wären. 

(Jeremia 23:26, 27) 26 Wie lange wird es im Herzen der Propheten noch so weitergehen, dass sie Lügen prophezeien? Sie sind Propheten des Betrugs, der aus ihrem eigenen Herzen kommt. 27 Durch die Träume, die sie sich gegenseitig erzählen, wollen sie mein Volk meinen Namen vergessen lassen, so wie ihre Väter wegen Baal meinen Namen vergaßen. 

Es gibt nur einen wahren, allmächtigen Gott und sein Name ist JHWH.

Im deutschen Sprachgebrauch wird das üblicherweise mit Jehova oder Jahwe wiedergegeben.

(5. Mose 6:4) 4 Höre, o Israel: Jehova, unser Gott, ist e i n Jehova.

(Matthäus 4:10) 10 Da sprach Jesus zu ihm: „Geh weg, Satan! Denn es steht geschrieben: ‚Jehova, deinen Gott, sollst du anbeten, und ihm allein sollst du heiligen Dienst darbringen.‘. . .

(1. Korinther 8:5, 6) . . ., 6 so gibt es für uns tatsächlich e i n e n GOTT, den Vater, aus dem alle Dinge sind und wir für ihn; und es gibt e i n e n Herrn, Jesus Christus, durch den alle Dinge sind und wir durch ihn. 

Es gibt aber tatsächlich viele Götter. 

Gott ist ein Titel und bedeutet soviel wie Mächtiger. In der Bibel wird dieser Titel wie folgt angewendet: 

  • auf Jesus Christus, den Sohn (erste Schöpfung) JHWH's

(Matthäus 16:16, 17) 16 Simon Petrus antwortete: „Du bist der Christus, der Sohn des lebendigen Gottes.“ 17 Als Reaktion darauf sagte Jesus: „Glücklich bist du, Simon, Sohn von Jona, denn das weißt du nicht von Menschen, sondern von meinem Vater im Himmel.

(Johannes 1:1) 1 Im Anfang war das WORT, und das WORT war bei GOTT, und das WORT war ein Gott.

(Jesaja 9:6) 6 Denn ein Kind ist uns geboren worden, ein Sohn ist uns gegeben worden; und die fürstliche Herrschaft wird auf seiner Schulter sein. Und sein Name wird genannt werden: Wunderbarer Ratgeber, Starker Gott, Ewigvater, Fürst des Friedens.

  • auf Satan, den "Gott dieser Welt"

(2. Korinther 4:3, 4) 3 Wenn nun die gute Botschaft, die wir verkündigen, tatsächlich verhüllt ist, so ist sie unter denen verhüllt, die zugrunde gehen, 4 unter denen der Gott dieses Systems der Dinge den Sinn der Ungläubigen verblendet hat, damit das erleuchtende Licht der herrlichen guten Botschaft über den Christus, der das Bild Gottes ist, nicht hindurchstrahle.

  • auf Menschen

(2. Mose 4:16) 16 Und er soll für dich zum Volk reden; und es soll geschehen, daß er dir als Mund dienen wird, und du wirst ihm als Gott dienen. . .

(Psalm 82:1) 82 Gott bezieht Stellung in der Gemeinde des Göttlichen; Inmitten der Götter richtet er:

(Johannes 10:33-36) . . .“ 34 Jesus antwortete ihnen: „Steht nicht in eurem GESETZ geschrieben: ‚Ich habe gesagt: „Ihr seid Götter.“ ‘ 35 Wenn er diejenigen ‚Götter‘ nannte, gegen die das Wort Gottes erging, und die Schrift kann doch nicht ungültig gemacht werden, 36 sagt ihr da zu mir, den der Vater geheiligt und in die Welt gesandt hat: ‚Du lästerst‘, weil ich gesagt habe: Ich bin Gottes Sohn?

  • Die Bibel spricht sogar davon, daß man seinen Bauch zu seinem Gott machen kann.

(Philipper 3:18, 19) 18 Denn es gibt viele, ich pflegte sie oft zu erwähnen, erwähne sie jetzt aber auch weinend, die als die Feinde des Marterpfahls des Christus wandeln, 19 und ihr Ende ist Vernichtung, und ihr Gott ist ihr Bauch, und ihre Herrlichkeit besteht in ihrer Schande, und ihr Sinn steht nach Dingen auf der Erde.

Also alles, wovon man sich beherrschen läßt, kann zu einem Gott werden.

Dann gibt es auch noch Götzen

... also von Menschen gemachte Figuren, die verehrt werden, als wären sie Götter, was Jehova zutiefst verabscheut:

(2. Mose 20:4, 5) 4 Du sollst dir kein geschnitztes Bild machen noch eine Gestalt wie irgend etwas, was oben in den Himmeln oder was unten auf der Erde oder was in den Wassern unter der Erde ist. 5 Du sollst dich nicht vor ihnen niederbeugen noch dich verleiten lassen, ihnen zu dienen, denn ich, Jehova, dein Gott, bin ein Gott, der ausschließliche Ergebenheit fordert. . .

(3. Mose 26:30) 30 Und ich werde bestimmt eure heiligen Höhen vertilgen und eure Räucherwerkständer umhauen und eure eigenen Leichname auf die Leichname eurer mistigen Götzen legen, und meine Seele wird euch einfach verabscheuen.

(1. Könige 15:12) 12 Er vertrieb die männlichen Tempelprostituierten aus dem Land und beseitigte alle widerlichen Götzen, die seine Vorfahren gemacht hatten.

Schau Dir in diesem Zusammenhang auch mal unter www Bibelant wortenpool de unter dem Stichwort Gottes Sohn die Antwort zu dieser Frage an :

  • Ist Jesus Gott oder Gottes Sohn? Gibt es einen eindeutigen biblischen Beweis dafür?

(dazu links auf die Schaltfläche Suchen klicken und in der aufklappbaren Liste das Stichwort auswählen)

...zur Antwort

Zu 7.:

Die Anschaffungskosten bestehen aus:

  • Netto-Rechnungspreis
  • plus Anschaffungsnebenkosten (hier die Überführung)
  • minus Anschaffungskostenminderungen (hier der Skonto, da innerhalb von 10 Tagen bezahlt wird)

also 31.400 minus 2 % Skonto ergibt die Lösung.

Zu 8.:

Die Abschreibung wird von den Anschaffungskosten berechnet. Wie, steht ja schon in der Aufgabe.

...zur Antwort

Ein paar meiner Lieblingstexte, vielleicht ist ja was für Dich dabei:

(1. Korinther 13:13): 13 Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; die größte aber von diesen ist die Liebe.

(Psalm 116:1):1 Gewiß liebe ich, denn Jehova hört Meine Stimme, meine flehentlichen Bitten.

(Psalm 37:3-4): 3 Vertraue auf Jehova, und tue Gutes; Weile auf der Erde, und handle mit Treue. 4 Auch habe Wonne an Jehova, und er wird dir die Bitten deines Herzens gewähren.

(Jesaja 48:17-18): 17 Dies ist, was Jehova, dein Rückkäufer, der Heilige Israels, gesprochen hat: „Ich, Jehova, bin dein Gott, der [dir] zum Nutzen dich lehrt der dich auf den Weg treten läßt, auf dem du wandeln solltest. 18 O wenn du doch nur meinen Geboten Aufmerksamkeit schenktest! Dann würde dein Frieden so werden wie ein Strom und deine Gerechtigkeit wie die Meereswellen.

(Psalm 118:6): 6 Jehova ist auf meiner Seite; ich werde mich nicht fürchten. Was kann ein Erdenmensch mir antun?

(Psalm 27:1): 1 Jehova ist mein Licht und meine Rettung. Vor wem soll ich mich fürchten? Jehova ist die Feste meines Lebens. Vor wem soll ich erschrecken?

(Psalm 15:15): 15 Und rufe mich an am Tag der Bedrängnis. Ich werde dich befreien, und du wirst mich verherrlichen.“

(Micha 6:8): 8 Er hat dir mitgeteilt, o Erdenmensch, was gut ist. Und was fordert Jehova von dir zurück, als Recht zu üben und Güte zu lieben und bescheiden zu wandeln mit deinem Gott?

(Jesaja 41:10): 10 Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir. Blicke nicht gespannt umher, denn ich bin dein Gott. Ich will dich stärken. Ich will dir wirklich helfen. Ja, ich will dich festhalten mit meiner Rechten der Gerechtigkeit.‘

(Offenbarung 21:3-4): 3 Dann hörte ich eine laute Stimme vom Thron her sagen: „Siehe! Das Zelt Gottes ist bei den Menschen, und er wird bei ihnen weilen, und sie werden seine Völker sein. Und Gott selbst wird bei ihnen sein. 4 Und er wird jede Träne von ihren Augen abwischen, und der Tod wird nicht mehr sein, noch wird Trauer, noch Geschrei, noch Schmerz mehr sein. Die früheren Dinge sind vergangen.“

(Johannes 15:12-14): 12 Dies ist mein Gebot, daß ihr einander liebt, so wie ich euch geliebt habe. 13 Niemand hat größere Liebe als die, daß einer seine Seele zugunsten seiner Freunde hingebe. 14 Ihr seid meine Freunde, wenn ihr tut, was ich euch gebiete.

(Psalm 119:105): 105 Dein Wort ist eine Leuchte meinem Fuß Und ein Licht für meinen Pfad.

(Jesaja 12:4): 4 Und an jenem Tag werdet ihr sicherlich sagen: „Dankt Jehova! Ruft seinen Namen an. Macht unter den Völkern seine Handlungen bekannt. Erwähnt, daß sein Name hoch erhoben werden soll. 

(Joel 2:26): 26 Und ihr werdet gewiß essen, essen und satt werden, und ihr werdet ganz bestimmt den Namen Jehovas, eures Gottes, preisen, der so wunderbar mit euch gehandelt hat; . . .

...zur Antwort