Weil man das Oberflächliche schneller sieht? Über den Tellerand hinausschauen und sich nicht von dem Offensichtlichen blenden lassen ist eben immer mit Arbeit verbunden. Egal ob man irgendwelche Situationen, Dinge oder Menschen bewertet.

Definiere "so oberflächlich".
Du bist, zu einem bestimmten Grad auch oberflächlich, das ist jeder. Ich denke das hilft uns einfach, gewisse Dinge schneller zu verarbeiten, dadurch dass wir es in verschiedene "Schubladen" stecken und können dann, je nach Erfahrung auch schneller handeln. Oberflächlichkeit ist nicht so negativ, wie es oft angeprangert wird, meiner Meinung nach, beziehungsweise kann sich davon kaum jemand ausnehmen, weswegen man es auch nicht so schlecht machen sollte, finde ich:D

Ich schätze das liegt an der gesamten Entwicklung und was man vorgelebt bekommt. Was die Werbung suggeriert. Ich denke es ist schon Absicht das die Leute so oberflächlich sind da sie so aufs arbeiten und Geld ausgeben fixiert sind und gar nicht erst das ganze System anzweifeln. Könnte das noch mehr ausführen... In diesem Sinne denkt immer selbst und nur weil die Mehrheit etwas für richtig hält muss es das nicht sein ;)

Was möchtest Du wissen?